Nach einem Jahr Corona-Zwangspause
DRK-Retter üben den Einsatz im Katastrophenschutz

DRK-Helfer trainieren auf dem Parkplatz des Veranstaltungszentrums Burg Seevetal den 
Aufbau von Zelten
2Bilder
  • DRK-Helfer trainieren auf dem Parkplatz des Veranstaltungszentrums Burg Seevetal den
    Aufbau von Zelten
  • Foto: Fotografie Werk
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Hittfeld. Zum ersten Mal nach einem Jahr Corona-Zwangspause hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Landkreis Harburg den Einsatz in einem Katastrophenfall trainiert. 60 ehrenamtliche Helfer und sechs Ausbilder haben an der Großübung am Veranstaltungszentrum Burg Seevetal in Hittfeld teilgenommen.

Sechs Stunden dauerte die Übung unter Corona-Schutzauflagen. Die Teilnehmer waren entweder vollständig geimpft, von einer Corona-Erkrankung genesen oder zeigten ein negatives Testergebnis vor.

Die Katastrophenschützer frischten ihre technischen Fähigkeiten auf, setzten zum Beispiel Stromaggregate in Betrieb. Der Aufbau von Zelten war eine weitere Aufgabe. Zelte können auf freiem Feld als Sonnen- oder Regenschutz dienen, etwa wenn Züge evakuiert werden müssen.

Die Helfer übten, sich anhand von topografischen Karten zu orientieren. Diese Kenntnisse sind zum Beispiel bei der Suche nach Personen wichtig, die sich in der Heidelandschaft oder woanders im offenen Gelände verirrt haben. Zu den Übungsaufgaben zählten auch die Mund-Nase-Beatmung und die Herzmuskelmassage.

DRK-Helfer trainieren auf dem Parkplatz des Veranstaltungszentrums Burg Seevetal den 
Aufbau von Zelten
DRK-Einsatzfahrzeuge bei der Katastrophenschutzübung am Veranstaltungszentrum Burg Seevetal
Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen