Paketaktion für Obdachlose: "Ein schönes Gefühl, zu helfen"

Nicht alle Menschen können sich zur Weihnachtszeit große Geschenke und Luxus leisten. Das wissen auch Tim-Lukas (v. li.), Jannes und Nicolas
2Bilder
  • Nicht alle Menschen können sich zur Weihnachtszeit große Geschenke und Luxus leisten. Das wissen auch Tim-Lukas (v. li.), Jannes und Nicolas
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Hittfeld. Schleifenband und bunt gemustertes Geschenkpapier - das waren in der vergangenen Woche die Unterrichtmaterialien der Klasse 7a des Gymnasiums Hittfeld. Die Geschenke, die die Schüler gemeinsam einpackten, sind aber nicht für ihre Geschwister oder Eltern, Tanten oder Freunde gedacht, sondern gehen an die Menschen, die in den Seevetaler Obdachlosenunterkünften leben.
„In einer Gemeinde wie Seevetal, in denen die meisten Menschen gut situiert sind, führen Obdachlose ein fast unsichtbares Leben“, weiß Lehrerin Birgit Hennig. „Umso wichtiger ist es, schon bei den Kindern ein Bewusstsein dafür zu wecken, dass es Menschen gibt, denen es nicht so gut geht“, weiß sie. Viele der Schüler beschäftigten sich im Rahmen der Aktion, die im Unterricht vorbereitet wurde, zum ersten Mal mit dem Thema Obdachlosigkeit. Und sie haben viel Spaß an dem Projekt. „Es ist einfach ein schönes Gefühl, zu helfen“, sagt Emma.
Das Geld für die Aktion stammt u.a. aus dem Erlös des Bücherflohmarktes in der Schule. Gekauft wurden nicht nur Lebensmittel und Süßigkeiten, sondern auch Praktisches für den Alltag. Jeder Beschenkte kann sich über eine prall gefüllte Geschenktüte voller Überraschungen freuen - und eine Weihnachtskarte, geschrieben von den Schülern. Die Verteilung der Präsente erfolgt über die Gemeinde. Auch wenn die Schüler die Beschenkten nicht selber treffen: „Wir wissen, dass die Freude und Dankbarkeit  immer groß sind“, sagt Birgit Hennig.

Nicht alle Menschen können sich zur Weihnachtszeit große Geschenke und Luxus leisten. Das wissen auch Tim-Lukas (v. li.), Jannes und Nicolas
Die Schüler mit den prall gefüllten Geschenktüten (v. li.) Pauline, Henrik, Lea, Joel, Emma und Lina
Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.