Drei Jahre war das Ehrenamt vakant
Andy Schünemann ist neuer Vorsitzender des MTV Ramelsloh

Der 1. Vorsitzende Andy Schünemann am Sportplatz in Ramelsloh
2Bilder
  • Der 1. Vorsitzende Andy Schünemann am Sportplatz in Ramelsloh
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

Vor Rührung kommen Ingo Pape die Freudentränen: Seit er Ehrenvorsitzender sei, habe er im MTV Ramelsloh noch nie so viel Tatkraft gespürt, sagt er am Ende der Jahreshauptversammlung. Dafür gibt es Beifall.

Die Stimmung ist gut im Männerturnverein von 1914. Sich im Vorstand ehrenamtlich zu engagieren, scheint Mitgliedern wieder attraktiv. Das Führungsgremium formiert sich neu. Und besonders wichtig: Nach drei Jahren ohne ersten Vorsitzenden übernimmt Andy Schünemann diese Aufgabe und wehrt damit eine drohende Führungskrise ab. Einstimmig wählten ihn die 19 anwesenden Mitglieder.

Der 45 Jahre alte Andy Schünemann war bereits in den Jahren 2009 bis 2014 erster Vorsitzender des MTV Ramelsloh. Damals half der Betriebswirt entscheidend dabei mit, eine drohende Insolvenz wegen der Kosten zur Sanierung der Tennishalle abzuwehren.

Vor seiner erneuten Kandidatur zum ersten Vorsitzenden habe der Jugendfußballtrainer Andy Schünemann bereits einen besonders zinsgünstigen Kredit zur Finanzierung der Tennishallensanierung ausgehandelt, berichtete André Ambrosius, Leiter der Finanzen, den Mitgliedern. "Ich habe mich in Absprache mit meiner Frau entschieden, wieder dabei zu sein", sagt Schünemann. Das sei ihm eine Herzensangelegenheit. Als wichtigste Aufgabe sehe er an, dem Verein wieder Ruhe und Struktur zu geben.

Andy Schünemann rechnet mit in der Regel vier bis sechs Stunden Vorstandsarbeit in der Woche. Dass das Ehrenamt auch belastend sein kann, ist ihm bewusst: "Wenn die Hütte brennt, macht man auch mal einen Tag durch." Andy Schünemann lebt in Ramelsloh, ist verheiratet, hat zwei Söhne (13 und 11) und schaut noch lieber als dem Hamburger SV den Kreisliga-Fußballern des MTV Ramelsloh zu.

Neuer zweiter Vorsitzender ist Jan Eckel. "Problemlösung ist mein Metier", stellt er sich den Mitgliedern vor. Jan Eckel tritt die Nachfolge von Nadine Becher an, die vor Längerem angekündigt hatte, im Ehrenamt kürzer treten zu wollen. Trotzdem kommen ihr zum Abschied aus dem Vorstand in der Mitgliederversammlung die Tränen. Die Mitglieder spenden ihr den größten Applaus des Abends, erheben sich von den Stühlen.
Ähnlich wie Nadine Becher wird der Leiter der Finanzen, André Ambrosius, aus beruflichen Gründen im Ehrenamt kürzer treten. Ambrosius bleibt zwar Finanzvorstand. Der Plan ist die Ablösung in einem Jahr. Aus dem Vorstand scheidet Gerd Peters aus, Hausmeister und gute Seele des Männerturnvereins. Sein Engagement im Verein bleibe dennoch unverändert, versichert er. "Ruft mich an und ich bin da." Seinen Posten im Vorstand nimmt Heidi Popien ein.

Der MTV Ramelsloh hat 803 Mitglieder - das sind sechs mehr als im Vorjahr.

Gerichtsurteil bereitet Sportvereinen in den Landkreisen Harburg und Stade Sorgen
Der 1. Vorsitzende Andy Schünemann am Sportplatz in Ramelsloh
Der neu formierte Vorstand des MTV Ramelsloh (hinten v. li.): Jan Eckel (2. Vorsitzender), Andy Schünemann (1. Vorsitzender), André Ambrosius (Leiter der Finanzen), Mathias Frilling (Schriftwart). Vorne: Beisitzerinnen Heidi Popien und Franziska Wille
Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.