Stubentiger in brennender Wohnung eingeschlossen
Feuerwehr rettet Katze

Die Katze wurde in letzter Sekunde gerettet Fotos: Stefan Braun
2Bilder
  • Die Katze wurde in letzter Sekunde gerettet Fotos: Stefan Braun
  • Foto: Stefan Braun
  • hochgeladen von Tom Kreib

Brand in einem Stader Mehrfamilienhaus / Drei Wohnungen sind verrußt tk. Stade. Die Feuerwehr als Katzenretter: Am Dienstagabend war in Stade in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Brinkstraße aus bislang ungeklärten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Die beiden Züge der Stader Feuerwehr rückten aus. Fünf Atemschutztrupps drangen in die Wohnung vor, weil unklar war, ob sich dort noch Menschen aufhalten. Die Bewohner waren zwar nicht zu Hause, wohl aber eine Katze, die bereits eine Rauchvergiftung erlitten  hatte. Der Stubentiger wurden von Feuerwehrkräften und dem Rettungsdienst mit Sauerstoff und frischem Wasser versorgt und sofort  zum Tierarzt gebracht. Das Tier soll alles gut überstanden haben, so Kreisfeuerwehrsprecher Stefan Braun.
Das Feuer hatten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle. Allerdings sind drei von insgesamt fünf Wohnungen in dem Haus derzeit nicht bewohnbar. Den Schaden schätzt die Feuerwehr auf rund 100.000 Euro.

Die Katze wurde in letzter Sekunde gerettet Fotos: Stefan Braun
Drei von fünf Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar
Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.