Missbrauchsprozess: Vater muss für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis

Der Familienvater aus Stade muss wegen des Missbrauchs seiner Tochter für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis
  • Der Familienvater aus Stade muss wegen des Missbrauchs seiner Tochter für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis
  • Foto: lt
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Stade. Wegen schweren sexuellen Missbrauchs und der Misshandlung seiner eigenen Tochter hat das Landgericht Stade jetzt einen Familienvater (42) aus Stade zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und sechs Monaten verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren gefordert, die Verteidigung hatte auf Freispruch hinsichtlich des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs plädiert und wegen des Vorwurfs der Körperverletzung eine Geldstrafe gefordert, berichtet Landgerichtssprecherin Petra Linzer.
Wie berichtet, soll der Koch mit albanischen Wurzeln seine älteste Tochter zwischen deren 13. und 17. Lebensjahr (2014 bis 2018) mehrfach schwer sexuell missbraucht und vergewaltigt sowie misshandelt haben. Der Angeklagte hatte die Taten bestritten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.