"Shining-Festival" mit starker Polizeipräsenz

tk. Himmelpforten. Mit massiver Polizei- und Zollpräsenz hat die Polizei das "Shining-Festival" in Himmelpforten am Wochenende mit 400 bis 500 Musikfans begleitet. Aufgrund von Erfahrungen in Sachen Drogenmissbrauch aus den Vorjahren hatten insgesamt 50 Polizistinnen und Polizisten die Besucher während der An- und Abreise kontrolliert.
48 Drogensünder wurden dabei ertappt. In elf Fällen waren Autofahrerinnen und Autofahrer unter Drogeneinfluss unterwegs. Eine hilflose Person leistete soviel Gegenwehr, dass das Festival im Polizeigewahrsam endete. In zwei Fällen wurden illegale Waffen einkassiert. Außerdem gingen bei der Polizei mehrere Beschwerden wegen Lärms ein.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.