++ A K T U E L L ++

3 Seniorenheime werden im LANDKREIS HARBURG gleichzeitig geschlossen

Baustellenzufahrt: Nur noch Tempo 70 auf der Harsefelder Landstraße
Bildungscampus Riensförde: Bauarbeiten können beginnen

jd. Stade. Der Startschuss für das bisher größte öffentliche Bauprojekt in Stade ist gefallen: Am gestrigen Dienstag war der offizielle Baustart für den Bildungscampus Riensförde (BCR). Die ersten Teilbaugenehmigungen wurden am 20. Mai erteilt, so dass die vorbereitenden Arbeiten für die Baustelleneinrichtung vorgenommen werden können. So kann u.a. der Stromanschluss installiert werden.

Auch wenn von einer Bautätigkeit auf dem Gelände zwischen der Harsefelder Landstraße (L 124) und dem Stadtweg noch nicht viel zu sehen ist, bekommen die Autofahrer bereits die Auswirkungen zu spüren - in Form eines Tempolimits. Bis zur Fertigstellung des BCR in genau zwei Jahren wird es in Riensförde einen regen Baustellenverkehr geben.

Teurer als geplant: Bildungscampus in Stade kostet 72,5 Mio. Euro

Schließlich wird auf dem BCR eine Vielzahl an Gebäuden entstehen. Neben der geplanten Oberschule, die Platz für 840 Schüler bieten soll, werden eine zweizügige Grundschule, eine Fünf-Gruppen-Kita sowie eine Sporthalle errichtet. Dafür muss jede Menge Baumaterial herantransportiert werden. Das heißt, es werden zumindest in der Hochphase der Baumaßnahme etliche Lkw unterwegs sein.

Eine der Zufahrten zur Baustelle erfolgt von der Harsefelder Landstraße aus. Dort darf normalerweise 100 km/h gefahren werden. Aus Sicherheitsgründen wurden vergangene Woche im Bereich der provisorischen Zufahrt Tempo-70-Schilder aufgestellt. Allerdings gilt das Tempolimit nur von montags bis freitags. Das lässt den Schluss zu, dass auf der Baustelle samstags nicht gearbeitet wird oder zumindest kein Material angeliefert wird.

• Mehr zum Baustart beim BCR lesen Sie in der nächsten Mittwochs-Ausgabe des WOCHENBLATT.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen