Stadtradeln Stade
Hansestadt Stade ist wieder dabei

Rufen zur Aktion Stadtradeln auf: Stadtradeln-Koordinatorin Siegrun van Bernem und Stadtbaurat Lars Kolk
  • Rufen zur Aktion Stadtradeln auf: Stadtradeln-Koordinatorin Siegrun van Bernem und Stadtbaurat Lars Kolk
  • Foto: Hansestadt Stade
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Aufruf zum Stadtradeln: Mitmachen und CO₂ einsparen

sb. Stade. Die Hansestadt Stade beteiligt sich von Samstag, 31. August, bis Freitag, 20. September, zum dritten Mal an der internationalen Kampagne "Stadtradeln" des Klima-Bündnisses. Bei der Aktion treten weltweit Kommunen mit dem Ziel gegeneinander an, in dem dreiwöchigen Zeitraum so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Außerdem soll das Bewusstsein für Klimaschutz geschärft sowie das Radfahren gefördert werden. Für Stade können alle Bürgerinnen und Bürger teilnehmen, die hier wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder in Stade zur Schule bzw. Hochschule gehen.

Und so funktioniert das Stadtradeln: Man bildet zusammen mit Freunden, Kollegen, Familienmitgliedern, Vereinskollegen oder anderen Personen ein Team von mindestens zwei Personen und trägt sich auf der Kampagnen-Homepage www.stadtradeln.de/stade ein. Hier können auch direkt die mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer eingetragen werden. Dazu zählen sowohl Strecken zur Arbeit als auch Fahrten in der Freizeit. Eine andere Option für die Registrierung der Fahrstrecken ist die kostenlose Stadtradel-App des Klima-Bündnisses (erhältlich für Android oder iOS), bei der via GPS sämtliche mit dem Rad zurückgelegten Strecken getrackt werden. Wem bei seiner Tour Mängel im Straßenverkehr auffallen, der kann seine Beobachtungen oder Vorschläge für einen besseren Radverkehr im Portal "Mängelmelder" unter www.stadt-stade.info eintragen. Nach Abschluss der Aktion prämiert die Stadt am 8. November die erfolgreichsten Radler und Teams im Stader Rathaus.

Neben der Teilnahme am Stadtradeln bieten die Kooperationspartner ADFC, das Freizeit- und Gesundheitsforum Stade sowie der Lions Club in den drei Wochen interessante Touren an. Eröffnet wird das Stadtradeln am Samstag, 31. August, um 10.30 Uhr von Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber im Rathaus. Direkt danach können Interessierte an einer 20 Kilometer langen Radtour rund um Stade teilnehmen. In den weiteren drei Wochen gibt es dann u.a. eine "Rundtour um die Stör", "Radeln für den guten Zweck" (beides Samstag, 7. September) oder "Wege im Landkreis mit dem Rad neu entdecken" (Samstag, 14. September). Alle Informationen zu den einzelnen Touren sind im Info-Flyer unter www.stadt-stade.info zu finden.

"Die Teilnahme am Stadtradeln ist für jeden eine tolle Möglichkeit, auf einfache Weise den Klimaschutz zu unterstützen und aktiv zu sein", sagt Lars Kolk, Stadtbaurat der Hansestadt Stade. "Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Staderinnen und Stader die Aktion unterstützen und ihre Touren mit dem Fahrrad zurücklegen würden."

"Um das Klima zu schützen müssen wir uns fragen: Welchen Beitrag kann ich jetzt und zukünftig in meinem privaten Bereich für den Klimaschutz leisten? Machen Sie Ihren Beitrag zum Klimaschutz als Vorbild deutlich, indem Sie sich beim Stadtradeln beteiligen", ergänzt Siegrun van Bernem, Stadtradeln-Koordinatorin bei der Hansestadt Stade.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.