Jugendarbeit besser miteinander vernetzen
In Stade wird ein Stadtjugendring gegründet

Das Gründungsteam des Stadtjugendring Stade (Foto, v.li.): Hinten: Yannick Stopp, Tim Wilhelmi und Svea Fuhr, Vorne: Sebastian Gneuß und Cheyenne Skrzekowski
  • Das Gründungsteam des Stadtjugendring Stade (Foto, v.li.): Hinten: Yannick Stopp, Tim Wilhelmi und Svea Fuhr, Vorne: Sebastian Gneuß und Cheyenne Skrzekowski
  • Foto: Stadtjugendring Stade
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Stade. Die Jugendarbeit in Stade soll einen institutionellen Rahmen erhalten: Mehrere Vereine und Gruppen in der Hansestadt, die sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen engagieren, wollen einen Stadtjugendring gründen. "Wir laden interessierte Verbände und Organisationen ein, sich bei uns zu melden und Gründungsmitglied zu werden", sagt Tim Wilhelmi vom Gründungsteam. Derzeit gebe es 16 Vereine, die mitmachen wollen.

"Die Stadt Stade als größte Kommune im Landkreis ist bisher noch ohne ein solches Netzwerk der freien Jugendarbeit. Diese Lücke wollen wir füllen", so Wilhelmi. Neben ihm gehören dem Gründungsteam mehrere Jugendleiterinnen und Jugendleiter an. Diese engagieren sich bei den verschiedensten Gruppen - wie etwa der Feuerwehr, dem Sportverein oder in der Kirchengemeinde. Nun wollen sie feste Strukturen bei der Zusammenarbeit aufbauen und eine gemeinsame Interessenvertretung gegenüber der Politik und Verwaltung schaffen.

Unterstützt wird der Aufbau eines Stadtjugendrings von Stades Stadtjugendpfleger Marc Olszewski und dem Kreisjugendring Stade. Ziel des Stadtjugendringes soll es sein, die Jugendarbeit in der Hansestadt besser zu fördern. Dies soll durch eigene Angebote bei der Aus- und Weiterbildung von Jugendleitern sowie gemeinsame Projekte erreicht werden.

Es wurde bereits mit der Planung von zwei konkreten Projekten begonnen. Mit dem Projekt "#wirsindwiederbunt" sollen die Stader Vereine und ihre Jugendarbeit mit Großplakaten in der Öffentlichkeit präsentiert werden, um so die Wahrnehmung zu stärken. Außerdem ist ein Ü20-Wochenend-Kursus geplant, bei dem Berufstätige die Möglichkeit erhalten, eine Jugendleiter-Grundausbildung zu absolvieren. Der Kurs erstreckt sich über drei Wochenenden Ende Oktober/Anfang November. Anmeldungen hierfür sind jetzt schon über die Website möglich: www.sjrstade.de/juleica.html.

• Die offizielle Gründungsversammlung des Stadtjugendrings findet am 23. Oktober um 19 Uhr im Alten Schlachthof, Freiburger Straße 4 in Stade, statt. Für eine Teilnahme ist eine Online-Anmeldung erforderlich: www.sjr-stade.de/versammlungen.html.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen