"Kleine Jorker Bühne" inszeniert "Lantana - Manchmal ist Liebe nicht genug"

Vier Schauspieler verkörpern insgesamt neun Charaktere in einem außergewöhnlichen 
Theaterstück
  • Vier Schauspieler verkörpern insgesamt neun Charaktere in einem außergewöhnlichen
    Theaterstück
  • Foto: KJB
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Jork. Eine außergewöhnliche Inszenierung präsentieren die Schauspieler der Theatergruppe "Kleine Jorker Bühne" ihren Zuschauern im März in der Jorker Festhalle. In dem Stück "Lantana - Manchmal ist Liebe nicht genug" von Andrew Bovell geht es um elementare Themen wie Liebe, Ehe, Entfremdung, Intimität, Vertrauen, Betrug und Obsession.
Das Besondere: Die neun Charaktere werden von nur vier Darstellern verkörpert. Dadurch und durch parallel ablaufende Handlungen und synchrone Dialoge entsteht der Eindruck, dass alle Akteure in einer rätselhaften Verbindung zueinander stehen.
Die parallel ablaufenden Handlungen spielen in leeren, kalten Räumen, die sich in einem großen Metallkubus befinden. Die Zuschauer sitzen wie in einer Arena um den Kubus herum. Der Inszenierung liegt zudem ein besonderes Lichtkonzept zugrunde.
• Die Aufführungen finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, Freitag und Samstag, 8., 9. und 10. März, jeweils um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 11. März, um 15.30 Uhr.
Karten für 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es unter Tel.: 04162 - 3739891 oder unter www.kleinejorkerbuehne.de

Autor:

Lena Stehr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.