Stader feierten drei Tage ihr Altstadtfest
Stimmung auf dem Sande

2Bilder

jd. Stade. Nicht nur die Abiturienten auf dem Pferdemarkt wissen, wie man "Party macht". In Stade wurde am Wochenende an vielen Ecken tüchtig gefeiert. Die Innenstadt stand von Freitag bis Sonntag ganz im Zeichen des Altstadtfestes. Höhepunkte des Partytrubels waren - auch in akustischer Hinsicht - die beiden Open-Air-Discos am Freitag- und Samstagabend auf dem Sande. Das Team vom Musikladen Heinbockel heizte den Massen auf dem Platz ordentlich ein. Auch an anderen Ecken dröhnte es aus den Boxen. Insgesamt 30 Bands, davon 23 aus Stade, beschallten die Besucher mit mehr oder weniger wummernden Bässen. Nicht nur musikalisch hatte das Altstadtfest viel zu bieten. Es präsentierte sich ebenso als Familienfest mit einem bunten Programm auch für Kinder.

Gerade für die jüngeren Besucher boten sich viele Möglichkeiten zum Mitmachen, Spielen und Staunen. Neben der Jugendfreizeitstätte, den Museen Stade, dem Natureum Niederelbe, dem BUND, der Polizei, dem Zeltlager vom Landkreis Stade waren viele weitere Akteure vertreten. Auf der Bühne zeigten die Gruppen der Stader Tanzschulen ihr Können. Für Begeisterung sorgte am Sonntag der Auftritt des Kinder- und Jugendzirkus "NoGravity" vom VfL Stade. Anschließend wurde ein Mitmach-Programm geboten.

Den Auftakt des Festes bildete das mittlerweile traditionelle "Hökern und Handeln". Vor den Geschäften in der Altstadt wurde Straßenhandel wie zu Hansezeiten betrieben und um die Preise gefeilscht. Insgesamt 37 Händler und Gastronomen beteiligten sich an der Aktion. Freunde solider Handarbeit kamen beim Kunsthandwerkermarkt im Rathaus und entlang der Hökerstraße auf ihre Kosten. Und beim Entenrennen am Fischmarkt kamen rund 10.000 Euro für den Lebenshilfe-Kindergarten in Ottenbeck zusammen.

In der Hökerstraße drängten sich abends die Gäste

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen