Tausende Besucher beim Horneburger Herbstmarkt

Kamen mit ihrem 1935-er Peugeot und Kinderwagen aus den 1950er Jahren: Heike Steen und Hartmut Froehlich
15Bilder
  • Kamen mit ihrem 1935-er Peugeot und Kinderwagen aus den 1950er Jahren: Heike Steen und Hartmut Froehlich
  • Foto: lt
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Horneburg. Ausnahmezustand herrschte am vergangenen Freitag in Horneburg. Zum 283. traditionellen Herbstmarkt strömten bei strahlendem Sonnenschein tausende Besucher in die Ortsmitte und verbrachten schöne Stunden auf der Festmeile mit insgesamt mehr als 200 Ausstellern.
Darunter auch Günther Schmidt und Beatrice Weber aus Buxtehude mit ihren Kindern. "Ich komme aus Horneburg und wollte meiner Freundin mal unseren tollen Herbstmarkt zeigen", so der Familienvater. Die Kinder wollten natürlich vor allem wegen der Pferde zum Fest und freuten sich über eine Runde Ponyreiten.
Einen echten Hingucker bei der Oldtimer-Ausstellung präsentierten Heike Steen (61) und ihr Lebensgefährte Hartmut Froehlich (64) aus Fredenbeck. Die Rentner zeigten ihren weißen 1935er Peugeot 301 mit passendem Anhänger. Das französische Auto mit 34 PS befindet sich noch im original Zustand und wird regelmäßig ausgefahren, berichtet Heike Steen. Besonderes Accessoires am Fahrzeug: Der Reservetank über dem linken Vorderreifen - zu befüllen nicht mit Benzin sondern mit Calvados.
Auch auf ihren Kinderwagen aus den 1950er Jahren wurden die Oldtimerfreunde viel angesprochen. Heike Steen bekam ihn vor einigen Jahren von einer Sammlerin aus Horneburg. Der Kontakt war über den Herbstmarkt zustande gekommen.
Aufgrund von erhöhten Sicherheitsbestimmungen wurde die Festmeile in diesem Jahr übrigens zum ersten Mal mit Betonklötzen gesichert. Die örtliche Polizei sowie die Feuerwehr sorgten zudem dafür, dass sich die Besucher sicher fühlen konnten.

• Bei der offiziellen Eröffnung des Herbstmarktes mit gut 80 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung im Handwerksmuseum kam Flecken-Bürgermeister Hans-Jürgen Detje auf einen traurigen Fall zu sprechen. Er erinnerte in seiner Rede an einen jungen Rathaus-Azubi, der in der vergangenen Woche überraschend mit nur 19 Jahren verstorben war und drückte im Namen des gesamten Rathauses seine große Betroffenheit aus.
Eine gute Nachricht gibt es für die Zukunft des Marktkauf in Horneburg: Familie Drewes aus Dollern wird das Geschäft zum 1. November von der bisherigen Marktleiterin Sonja Wilckens übernehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.