"FACHmarkt"-Konzept erfolgreich bei Landeswettbewerb
Der 1. Preis geht nach Stade

Voller Stolz auf die Urkunde (v.re.): Sophie Hohmeister (City-Management), Michael Leska (Leiter Schwinge Werkstätten), Klaus-Dietmar Otto (DRK Kreisverband), Dr. Andreas Schäfer (STADE Marketing und Tourismus GmbH), Gisela Klos (ehrenamtliche Mitarbeiterin FACHmarkt) und Daniel Krugmann (Verkaufsleiter FACHmarkt)   Foto: sb
  • Voller Stolz auf die Urkunde (v.re.): Sophie Hohmeister (City-Management), Michael Leska (Leiter Schwinge Werkstätten), Klaus-Dietmar Otto (DRK Kreisverband), Dr. Andreas Schäfer (STADE Marketing und Tourismus GmbH), Gisela Klos (ehrenamtliche Mitarbeiterin FACHmarkt) und Daniel Krugmann (Verkaufsleiter FACHmarkt) Foto: sb
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Stade. Eine gute Idee und ein tolles Konzept wurden jetzt prämiert: Der Stader "FACHmarkt" hat beim landesweiten Einzelhandels-Wettbewerb "Gemeinsam aktiv Handel(n) vor Ort" den ersten Preis in der Kategorie Gemeinschaftsinitiative gewonnen. Der von der IHK Niedersachsen, dem Wirtschaftsministerium und verschiedenen Handelsverbänden ausgerichtete Wettbewerb zeichnet die besten Projekte und Konzepte des stationären Handels aus. Das Stader Projekt überzeugte die Jury. Die Initiatoren nahmen als Siegerprämie einen Scheck über 10.000 Euro entgegen.

Regionalen Erzeugnissen eine Präsentationsfläche zu bieten und dabei die Menschen mit einem Handicap zu fördern - so lässt sich das Konzept des Stader "FACHmarktes" kurz beschreiben. Das sei "eine gelungene Kombination aus analoger Verkaufsplattform für regionale Produkte und gelebter Inklusion", heißt es in der Begründung der Jury.

Das im Mai eröffnete Geschäft an der Ecke Große Schmiedestraße/Flutstraße wird vom Stader Citymanagement in Kooperation mit dem DRK-Kreisverband Stade betrieben. Dessen Schwinge Werkstätten stellen auch das Verkaufspersonal.

Der Name des Geschäftes ist sozusagen Programm: Hersteller aus der Region können Fächer anmieten, um darin ihre selbst hergestellten Waren zum Verkauf anzubieten. Statt herkömmlicher Regale wurde das für die Region prägende Element der Apfelkisten als Präsentationsfläche gewählt.

Das Motto "Gutes von hier" soll dabei die Produktpalette widerspiegeln. Bei den Mietern der Fächer handelt es sich sowohl um Kleinstunternehmer als auch um ansässige Unternehmen, die an anderer Stelle bereits ein eigenes Ladengeschäft betreiben, aber auch gern in der Stader City präsent sein möchten, ohne dafür selbst Geschäftsräume anmieten zu müssen.

Die Idee für den "FACHmarkt" stammt vom Stader Citymanagement. Der kleine Laden stellt nicht nur eine Bereicherung des touristischen Angebotes dar - dort gibt es für Urlauber jede Menge Mitbringsel -, sondern stärkt auch diesen Bereich der Stader City. Es wurde bewusst eine Ladenfläche in einer sogenannten C-Straßenlage in der Innenstadt gewählt.

Bereits nach den ersten Monaten zeigt sich, dass der Gedanke dahinter voll aufgeht. Der "FACHmarkt" ist ein Frequenzbringer für die gesamte Große Schmiedestraße, sodass auch die anderen Läden davon profitieren.
• Infos: www.stader-fachmarkt.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.