119 Absagen und Spaß daran

Edel-Sammler Michael Breuer mit Fan-Devotionalien aus der Bundesliga-Welt
4Bilder
  • Edel-Sammler Michael Breuer mit Fan-Devotionalien aus der Bundesliga-Welt
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Ohne Trainerschein: Sportverrückter Fußballfan aus Kehdingen bewarb sich dutzendfach als Bundesliga-Coach

tp. Drochtersen. Sport-Freak Michael Breuer (30) aus Kehdingen darf sich inzwischen zur Spitze der verrücktesten Fußballfans aus ganz Deuschland zählen. Um an begehrte Fan-Artikel heranzukommen und die Profi-Sportwelt aus ungewöhnlicher Perspektive kennenzulernen, ist ihm kein Aufwand zu hoch und keine Masche zu abwegig. Jetzt hat der sympathisch-durchgeknallte Trophäenjäger sein bislang schrägstes Projekt abgeschlossen: Er bewarb sich insgesamt 119 Mal - teils mehrfach - bei den 56 Klubs der Ersten bis Dritten Fußball-Bundesliga als Trainer und bekam so manche seriöse Antwort aus oberster Etage. "Dabei hab' ich nichtmal eine Trainerlizenz", sagt Michael Breuer mit einem breiten Grinsen.

Wie berichtet, erlangte Michael Breuer aus Drochtersen, lediger Bankkaufmann, überregionale mediale Aufmerksamkeit, nachdem das WOCHENBLATT über seine Mega-Sammlung an Fußballtrikots aus aller Welt berichtete, von denen er inzwischen fast 900 Exemplare besitzt. Seinen letzten Sommerurlaub verbrachte der Fußball-Narr mit Stadion-Hopping, besichtigte - ohne Spiele - im Juli insgesamt 17 deutsche Sport-Arenen mit mehr als 10.000 Plätzen. Bei dieser Gelegenheit deckte sich der Sammler in den Fan-Shops mit reichlich neuen Fußball-Devotionalien ein.

Besonders stolz ist Breuer allerdings auf seinen neuesten Coup, den er im Jahr 2011 in beim Fachsimpeln geselliger Fan-Runde ins Leben rief: "Damals herrschte in der Bundesliga mal wieder Trainer-Krise", sagt Breuer. Aus Jux bewarb er sich - mit Unterstützung seines Kumpels Hauke Fitschen, der sich als sein Sekretär ausgab - um Trainer-Posten bei den damaligen Zweitliga-Vereinen Hansa Rostock und Energie Cottbus. Die etwas altmodisch verfassten Anschreiben samt Lebenslauf mit Bewerbungsfoto mit Schlips und Kragen ergänzte er im Post-Scriptum um die Bitte um Fanartartikel. Er bekam erwartungsgemäß Absagen, die aber immerhin mit Original-Unterschriften der Vereinspräsidenten unterzeichnet waren.

Dadurch angespornt, startete Breuer eine mehrjährige Bewerbungsoffensive an 119 Vereine. Mit beachtlichem Erfolg: "75 Prozent der Klubs haben geantwortet. Viele Schreiben waren persönlich an mich gerichtet", berichtet Michael Breuer und freut sich über eine reiche Ausbeute an Sammel-Artikeln vom Kugelschreiber über Fan-Schals und Autogrammkarten kompletter Mannschaften bis zur Anstecknadel.

Besondere Highlights für Breuer: Erstligist Bayer Leverkusen schickte ihm gratis ein begehrtes Fan-Set mit beflocktem Trikot, Toni Schumacher, Präsident des 1. FC Köln und Ex-Nationaltorwart, schrieb dem Edel-Sammler persönliche Grüße und legte eine Autogrammkarte bei. 1860 München, damals noch Drittligist, erteilte Breuer im Jahr 2013 eine "nette Absage" - der Clou: Verfasser war Julian Weigl. Der damalige Büroangestellte und Spieler des Vereins ist inzwischen in der deutschen Nationalmannschaft sowie bei Borussia Dortmund und seine Unterschrift aus Breuers heutiger Sicht "ein Autogramm der besonderen Art".

Ein einziges Mal wurde Michael Breuer zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen: Der Sportdirektor des VfB Stuttgart spielte das Spiel bis zum Schluss mit und ließ das Date "wegen anderweitiger Verpflichtungen" erst in letzter Sekunde platzen.
"Macht nichts", gibt sich Michael Breuer gelassen, "ich bin auch so glücklich und zufrieden." Inzwischen hat er sogar einen Job als Coach: Breuer, selbst Mittelfeldspieler, wurde jüngst in den Trainerstab der Dritten Herren seines Heimat-Fußballvereins MTV Hammah aufgenommen: "Und das ganz ohne Trainerschein."

Michael Breuer greift dennoch nach den Sternen: Er möchte unbedingt mal ein Schnuppertraining an der Seite eines Profi-Coaches absolvieren: Auf seiner Wunschliste stehen Jürgen Klopp (Liverpool) und Lucien Favre von seiner Lieblings Elf-Borussia Dortmund.

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/drochtersen/panorama/mit-dem-schweiss-der-stars-d82266.html

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Panorama
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen...

Panorama
"Inspirierender Abend": Auch Empore-Chef Onne Hennecke (li.) war beeindruckt vom Gastspiel des Filmproduzenten, Autors und TV-Moderators Hubertus Meyer-Burckhardt
3 Bilder

Interview mit dem Filmproduzenten, Autor und TV-Moderator
Hubertus Meyer-Burckhardt las in Buchholz aus neuem Buch

ce. Buchholz. "Seine NDR-Talkshow ist eine TV-Instanz wie die Tagesschau und der 'Tatort'": So fulminant kündigte Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore, Hubertus Meyer-Burckhardt (64) an, als der dort am Mittwoch aus seinem neuen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt" (ISBN 978-3-8338-7037-8) las. Es war die erste Veranstaltung in der Empore nach halbjähriger Corona-Pause vor - wenn auch reduziertem - Publikum. Eine bei...

Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Blaulicht

zehn tage Bauarbeiten
A7 im Horster Dreieck wird in Richtung Hamburg gesperrt

(ts/ce). Wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten wird die A7 im Bereich des Horster Dreiecks in Richtung Hamburg von Montag, 21. September, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, voll gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Umleitung erfolgt innerhalb des Autobahnnetzes: Der Kraftfahrzeugverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten ab dem Horster Dreieck über das Maschener Kreuz auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen bzw. auf die Autobahn 39 und anschließend auf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen