Tausende Besucher nutzen attraktive Angebote
Shoppen, Shantys, Autos schauen in Stade

Die Shantychöre begeisterten viele Besucher am Pferdemarkt und am Stadthafen
10Bilder
  • Die Shantychöre begeisterten viele Besucher am Pferdemarkt und am Stadthafen
  • Foto: ab
  • hochgeladen von Alexandra Bisping

ab. Stade. Run auf die Kreisstadt: Stade war am Sonntag absoluter Besuchermagnet. Zahlreiche Besucher nutzten trotz gelegentlicher Regenschauer die Gelegenheit zu einer gemütlichen Shoppingtour, bummelten zwischen den Geschäften hin und her und ließen sich Leckereien wie Fischbrötchen über Naschereien bis hin zu Kaffee und Kuchen schmecken.

Auf dem Platz Am Sande stellten sieben Autohäuser ihre aktuellen Modelle aus. Rund 70 Fahrzeuge gab es von Autohaus Reeder, Autohaus Tobaben, Autohaus Cordes, Autohaus Dede, Autohaus Wiebusch, Autohaus Bröhan und Autohaus Vollmer zu entdecken. "Unsere Autoschau lockt viele Besucher an, das Wetter scheint der Veranstaltung nicht zu schaden", sagte Arne Köncke, Verkaufsleiter von Autohaus Cordes.

Blickfang war dort der Zafira Life, "ein tolltes Familienauto", meinte Arne Köncke. Der Van sei bewusst entwickelt worden, um ein modernes Fahrzeug mit viel Platz anbieten zu können, das sparsam im Verbrauch ist und sich dabei fahren lässt wie ein Pkw. Der Wagen wurde in der Energieklasse A eingestuft mit einem Verbrauch von 5,8 Litern im Schnitt, einem effizienten Automatikgetriebe und acht Gängen. "Den Satz ,So einen habe ich schon lange gesucht' habe ich heute schon häufiger gehört", freute sich Köncke.

Auch Frank Dede von Autohaus Dede war zufrieden. Dort führten die Mitarbeiter ebenfalls gute Gespräche mit den Besuchern. "Die Autoschau ist immer eine interessante Veranstaltung", meinte Frank Dede. "Es ist schön für die Kunden, die Autos mal im direkten Vergleich zu haben." Absoluter Hingucker war der Toyota Supra, "unser neues Spitzenmodell". Aber auch ein Oldie erfreute sich großer Beliebtheit: der Toyota Prius. "Unser Opa - er hat seit 22 Jahren das Hybridsystem im Programm."

Das Shanty-Festival wurde ebenfalls sehr gut besucht. Es fand parallel am Stadthafen und am Pferdemarkt statt. Zum ersten Mal nahm der Shanty-Chor Dortmund daran teil. 40 Sänger waren in rund fünf Stunden aus Dortmund angereist - und waren von der Hansestadt begeistert: "Stade ist einmalig, ein echter Knaller", sagte Chormitglied Fred Wiele. "Am Festival wollen wir unbedingt wieder teilnehmen."

Auch in der Innenstadt konnten die Kunden beim Bummeln den Shantychören lauschen. Dazu gehörte Familie Kücüksa, die viel Spaß dabei hatte. "Für unsere Tochter Meyrem haben wir Winterstiefel gekauft. Mein Mann Mehmet hat einen neuen Pulli gefunden", erzählte Meike Kücüksa. Außerdem gab es eine Karussellfahrt für das Kind, Eis für alle - "und für mich neue Ohrringe".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.