Stadtwerke erhöhen Preise um bis zu 8,1 Prozent
Stader müssen mehr für den Strom zahlen

jd. Stade. Strom wird in Stade teurer: Die Stadtwerke erhöhen mit Wirkung zum 1. Januar 2020 ihre Preise in den Stromtarifen. Der lokale Energieversorger begründet den Preisanstieg vor allem mit Mehrkosten beim Stromeinkauf. "Die Stadtwerke Stade und auch andere Energieversorgungsunternehmen müssen mit erheblichen Erhöhungen für die Energiebeschaffung kalkulieren", heißt es in einer Pressemitteilung.
Der Anstieg der Strompreise lasse sich trotz Ausschöpfung aller internen Kosteneinsparpotenziale leider nicht vermeiden, so die Stadtwerke.

Im Tarif "StadeStrom komfort", der auch für Grund- bzw. Ersatzversorgung gilt, steigt der Strompreis für die Kilowattstunde um 8,1 Prozent, bei den anderen Produktvarianten von "StadeStrom" fällt die Erhöhung moderater aus. So wird der Preis im Tarif "StadeStrom 2017" um 4,2 Prozent angehoben.
Dazu ein Rechenbeispiel für einen Haushalt mit vier Personen, der "Stade Strom komfort" bezieht: Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden entstehen jährliche Mehrkosten von rund 95,20 Euro. Im "Spartarif" (StadeStrom2017) liegen sie bei 47,60 Euro. Angehoben werden nur die sogenannten Arbeitspreise, die sich nach dem Stromverbrauch richten. Die Grundpreise bleiben in allen Tarifvarianten bei der bisherigen Höhe.

Weitere Gründe für die vom Aufsichtsrat der Stadtwerke beschlossenen Strompreiserhöhungen sind die Anhebung der EEG-Umlage sowie gestiegene Netzentgelte. Laut Mitteilung der Bundesnetzagentur wird die EEG-Umlage im kommenden Jahr von 6,405 auf 6,756 Cent pro Kilowattstunde steigen. Kostentreiber sind auch die Stromnetzgebühren, die deutschlandweit durchschnittlich um sechs Prozent steigen sollen. Diese Netzentgelte betragen etwa ein Viertel des Strompreises.

• Für Rückfragen zu den einzelnen Tarifen der Stadtwerke Stade stehen die Kundenberater persönlich oder telefonisch unter ( 04141 - 404515 zur Verfügung. Mehr Infos: www.stadtwerke-stade.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.