Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehrhaus in Kutenholz wird teurer als geplant

Das Feuerwehrhaus in Kutenholz wird voraussichtlich Anfang 2019 fertig und der Umbau etwas teurer als geplant (Foto: lt)
lt. Kutenholz. Der An- und Umbau des Feuerwehrhauses in Kutenholz wird um einen sechsstelligen Betrag teurer als geplant. Das teilte Samtgemeinde-Bürgermeister Ralf Handelsmann kürzlich mit. Die konkrete Summe werde nach Abschluss der Baumaßnahme öffentlich gemacht.
Grund für die Mehrkosten sei, dass die Kommune ein Nachbargrundstück erworben habe, um Platz für zusätzliche Parkplätze zu haben. Dort musste der Boden aufgefüllt werden. Andere Arbeiten seien dafür günstiger als veranschlagt ausgefallen.
Die Fertigstellung des umgebauten Gerätehauses gegenüber des Sportplatzes werde für Anfang 2019 erwartet, sagt Ortsbrandmeister Danny Waltersdorf auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Voraussichtlich im Frühjahr können die insgesamt 56 aktiven Feuerwehrleute dann ihr neues Domizil beziehen.
Die Vorfreude sei groß, so der Ortsbrandmeister. Schließlich habe es bislang keinen eigenen Raum für die Jugendfeuerwehr gegeben. Außerdem mussten die freiwilligen Retter ihre Einsatzkleidung aus Platzgründen Zuhause aufbewahren. Auch getrennte Umkleiden für Männer und Frauen waren im alten Gerätehaus nicht vorhanden.
"Insgesamt war nichts mehr zeitgemäß", sagt Danny Waltersdorf. Er freue sich, dass das Haus nun bald den aktuellen Anforderungen entspreche und die Bedingungen für die wichtige Arbeit der Feuerwehr verbessert würden. In 2019 ist auch ein Tag der offenen Tür geplant.