Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Voltigierer aus Fredenbeck holen den Sieg im Nationenpreis

Das strahlende Sieger-Team vom Reitverein Fredenbeck um Longenführerein und Trainerin Gesa Bührig (Mitte) (Foto: privat)
lt. Fredenbeck. Großer Erfolg für die Voltigierer aus Fredenbeck: Beim größten Turnier Deutschlands, dem CHIO Aachen, für den sich die Gruppe in diesem Jahr erstmals qualifiziert hatte (das WOCHENBLATT berichtete), räumte die Mannschaft von Longenführerin und Trainerin Gesa Bührig richtig ab und siegte im Nationenpreis.
Viktor Brüsewitz, Kevin Greiner, Magdalena Holysz, Mirja Krohne, Wienke Rademakers und Malte Möller setzten sich in der an Goethes "Faust" angelehnten Kür mit insgesamt 8,689 Punkten vor dem favorisierten Team Norka des VV Köln-Dünnwald (8,173) durch. Auf dem dritten Platz landete UVT Eligius aus Österreich (8,166).
Am vergangenen Montag gab es einen Sektempfang für die strahlenden Sieger. "Das Training fiel abends ausnahmsweise aus", sagt Gesa Bührig mit einem Augenzwinkern. Aber Zeit zum Ausruhen haben die Voltigierer nicht. Dreimal wollen sie noch hart trainieren, um auch bei den Deutschen Meisterschaften abzuräumen.