Beiträge zum Thema Betrugsmasche

Blaulicht

Geld ergaunert
Polizei warnt vor Betrugsmasche per Messenger-Dienst

jab. Landkreis Stade. Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche über den Messenger-Dienst WhatsApp. Im Landkreis Stade ist es in den letzten Wochen zu mehreren Betrugsfällen in diesem Zusammenhang gekommen. Die Täter haben sich dabei offenbar auf bisher unbekannte Weise Zugang zu den betroffenen WhatsApp-Konten verschafft und konnten so Nachrichten versenden. In den Fällen wurden Verwandte oder Bekannte angeschrieben und Notlagen vorgetäuscht. Unter anderem stellten sich die Betrüger als...

  • Stade
  • 26.03.21
  • 87× gelesen
Blaulicht
Carsten Bünger

Neue Gaunermasche
Dreiecksbetrug: Wenn der Kunde nur ein Betrüger ist

thl. Winsen. "Ich habe Interesse an Ihren Artikeln. Ich möchte Ihnen jedoch das Geld in bar in einem Umschlag über den Kurierdienst der UPS-GROUP an Ihre Adresse senden. Sobald das Geld eingegangen ist, sende ich einen Abholservice zu Ihnen nach Hause. Auf meine Kosten." So lautete eine Nachricht, die WOCHENBLATT-Redakteur Thomas Lipinski auf eine Verkaufsanzeige über Facebook erhielt. Absender war angeblich ein Denis K. aus Bonn. Bei Lipinski, der als Blaulicht-Reporter oft über Betrügereien...

  • Winsen
  • 20.11.20
  • 1.228× gelesen
Blaulicht
Telefonisch hatten die "falschen Beamten" Kontakt zum Opfer aufgenommen

Von "falschen Polizisten" reingelegt
Buchholzer um hohen Geldbetrag erleichtert

lm. Buchholz. Ein 87-jähriger Buchholzer wurde von "falschen Polizeibeamten" um mehrere Tausend Euro erleichtert. Die Betrüger haben das Opfer angerufen und sich am Telefon als Polizisten ausgegeben. Dann forderten sie ihn dazu auf, Geld abzuheben, um es vor einer Diebesbande zu schützen, im Anschluss sollte der Senior das Geld in seinem unverschlossenen Pkw hinterlegen, damit es von einem "verdeckten Ermittler" abgeholt werden kann. Der 87-Jährige hielt sich an die Anweisungen und konnte...

  • Buchholz
  • 14.10.20
  • 1.410× gelesen
Blaulicht

Gefälschte Rechnungen weitergeschickt
Polizei warnt vor Betrugsmasche im Landkreis Stade

jab. Landkreis. Ein neues, bundesweites Phänomen ist nun auch im Landkreis Stade aufgetaucht: der sogenannte Man-in-the-middle-Angriff. Mit dieser Betrugsmasche von gefälschten Rechnungen hat der zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion Stade verstärkt zu tun. Betroffen sind Unternehmen, die in einem vertraglichen Verhältnis zueinander stehen. Nach erfolgter Lieferung bzw. erbrachter Dienstleistung wird eine obligatorische Rechnung per E-Mail an den jeweiligen Schuldner verschickt. Die...

  • Stade
  • 13.08.20
  • 382× gelesen
Blaulicht

Schaden von 23.000 Euro
Stader Polizei warnt vor Betrugsmasche mit EC-Karten

jab. Stade. Die Polizeiinspektion Stade warnt vor einer Betrugsmasche, bei der mit Daten fremder EC-Karten Ware bestellt wird. Derzeit läuft ein umfangreiches Ermittlungsverfahren gegen mehrere junge Erwachsene im Alter von 17 bis 23 Jahren aus Stade und Heinbockel. Die Beschuldigten luden im Social-Media-Portal Snapchat ein Foto mit Bargeld hoch und versprachen schnell verdientes Geld. Interessierte händigten ihnen ihre EC-Karten und teilweise auch Ausweise aus. Mit diesen Daten stellten die...

  • Stade
  • 18.05.20
  • 563× gelesen
Blaulicht

Gewinnspiel und Handyklau: Warnung vor Betrugsmaschen

(os). Immer wieder melden sich Leser in der WOCHENBLATT-Reaktion und berichten von Betrugsmaschen. • In dieser Woche war eine Frau aus Hollenstedt betroffen, die einen Anruf der "Buchungszentrale München" erreichte. Diese setze eine Forderung der "Gewinn AG" um, die Frau solle ihr Gewinnspiel um neun Monate verlängern. Kosten: 87,50 Euro pro Monat. Die Frau am Telefon versuchte beharrlich, an die Kontodaten zu kommen - vergebens. Damit handelte die Frau so, wie es Polizei und Verbraucherschutz...

  • Buchholz
  • 27.07.19
  • 414× gelesen
Blaulicht

Falsche Polizisten rufen in Stade Senioren an

tk. Landkreis. Die Masche ist nicht neu, doch kriminelle Betrüger versuchen es - leider oft mit Erfolg - immer wieder: Am Dienstag haben Betrüger in Stade bei mehreren Senioren angerufen und sich als Polizeibeamte ausgegeben. Sie stellten neugierige Fragen zu den Lebensumständen der Angerufenen. Ihre dreiste Masche wurde durch moderne Technik unterstützt. Auf dem Display der Stader erschien die Nummer 04141 - 1020, also die echte Nummer der Polizeiinspektion. Erfreulich, dass keiner der...

  • Buxtehude
  • 25.10.17
  • 91× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.