bezahlbarer Wohnraum

Beiträge zum Thema bezahlbarer Wohnraum

Politik
An der Jesterburger Straße in Hittfeld entstehen drei Villen mit insgesamt 24 Wohnungen

Antrag
Grüne/Linke: So schafft Seevetal endlich günstigen Wohnraum

ts. Seevetal. Mit einem Antrag will die Gruppe Die Grünen/Die Linke im Seevetaler Gemeinderat erreichen, dass die Gemeinde Seevetal in Zukunft Einfluss auf die Vergabe von Bauland nimmt, um Wohnraum für Menschen mit niedrigen und mittleren Einkommen zu schaffen. Demnach soll die Gemeinde Seevetal erst dann neue Wohnbauflächen ausweisen, wenn die Eigentümer mindestens 50 Prozent der Flächen zum niedrigeren Preis von Bauerwartungsland an die Gemeinde verkauft haben. Die extrem hohen...

  • Seevetal
  • 08.09.20
Politik
Nach dem Umzug der Feuerwehr in Hittfeld können sich Die Grünen und Die Linke den Bau von Sozialwohnungen auf dem Gelände vorstellen. Mit Corona-Mund- und Nasenschutz (v. li.): Gerhard Nobis (Vorstand Grüne Seevetal), Kay Kelterer und Matthias Clausen (Ratsmitglieder der Grünen), Joachim Kotteck (Ratsmitglied Die Linke) und Rainer Weseloh (Vorsitzender der Grünen Seevetal)
2 Bilder

Grüne/Linke machen Vorschläge zum Wohnungsbau
So kann in Seevetal bezahlbarer Wohnraum entstehen

ts. Seevetal. Gemeinden dürfen Grundstücke unter dem Marktwert verkaufen, um sozialen Wohnungsbau zu verwirklichen. Diese Antwort auf seine Anfrage an das Land Niedersachsen hat das Seevetaler Gemeinderatsmitglied Joachim Kotteck (Die Linke) nach eigenen Angaben aus dem Innenministerium erhalten. Kotteck schlägt vor, dass die Gemeinde Seevetal Grundstücke zu Preisen unter dem Marktwert an die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft für den Landkreis Harburg (KWG) veräußert und auf diese Weise...

  • Seevetal
  • 12.05.20
Politik
Der Entwurf des Büros Artrium Architekten zeigt eines der geplanten Wohngebäude

Wohnungsbau contra Naturschutz
Wohnungsbauvorhaben in Maschen ist umstritten

ts. Maschen. Die Günter Effinger Grundstücksgesellschaft plant in Maschen auf ihrer 6.000 Quadratmeter großen Fläche an der Alten Bahnhofstraße (Ecke Moorweidendamm) drei Gebäude mit insgesamt 36 Mietwohnungen. Zwölf Wohnungen davon sollen preisgünstig unterhalb des ortsüblichen Mietniveaus vermietet werden. Das Unternehmen steht zudem in Gesprächen über den Erwerb eines Nachbargrundstücks, um ein viertes Wohngebäude zu errichten. Günter Effinger und der von ihm beauftragte Architekt Ulrich...

  • Seevetal
  • 15.11.19
Politik
Joachim Thurmann ist Geschäftsführer der Kommunalen 
Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg
2 Bilder

„200 Wohnungen pro Jahr sind ambitioniert“

Mit der Gründung der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) hat der Landkreis Harburg einen großen Schritt unternommen, um dringend benötigten, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen 1.000 Wohnungen entstehen. „Das ist eine ambitionierte Aufgabe“, sagt KWG-Geschäftsführer Joachim Thurmann. Seit September ist der 59-Jährige dabei, dieses Ziel anzupacken. Im WOCHENBLATT-Interview erzählt Thurmann, dass er sich bereits mit fünf Kommunen in fortgeschrittenen...

  • Jesteburg
  • 02.03.18
Panorama
as. Klecken. „Gebt Flüchtlingen eine Chance - mit bezahlbaren Wohnungen.“ So lautet der Appell, den Pastorin Dorothea Blaffert (v. li.), Kirchengemeinde Rosengarten, Flüchtlingshelferin Scholeh Razani, Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler, Tötensens Ortsbürgermeisterin und Flüchtlingskoordinatorin Regina Lutz sowie Eckels Ortsbürgermeister Marco Stöver an Vermieter im Landkreis richten. Konkret geht es um neun anerkannte Flüchtlinge, die in Kürze ihre Unterkunft in Klecken verlassen müssen
3 Bilder

Gebt Flüchtlingen eine Chance - mit bezahlbaren Wohnungen

as. Klecken. „Gebt den Flüchtlingen eine Chance!“ Die Gemeinde Rosengarten, die Kirchengemeinde Rosengarten, die Ortsbürgermeister Regina Lutz (Tötensen) und Marco Stöver (Eckel) sowie Flüchtlingshelfer rufen jetzt dazu auf, Wohnungen an anerkannte Flüchtlinge zu vermieten. Die Zeit drängt: Nach den Flüchtlingsunterkünften in Jesteburg schließt der Landkreis jetzt die nächste Unterkunft, bereits zwischen dem 12. und dem 28. Februar müssen die 15 im „Souma-Haus“ in Klecken untergebrachten...

  • Rosengarten
  • 26.01.18
Politik
Bezahlbarer Wohnraum ist im Landkreis Mangelware
2 Bilder

Kommunale Wohnungsbaugesellschaft: Anschlussfrist nähert sich / Beitritt einiger Kommunen unklar

kb. Landkreis. Ein klares Signal sieht anders aus: Obwohl allen Kommunen im Landkreis Harburg bewusst ist, dass bezahlbarer Wohnraum dringend benötigt wird, haben laut Landkreis bisher nur vier Gemeinden - Rosengarten, Jesteburg, Salzhausen und Drage - den Beitritt zur kommunalen Wohnungsbaugesellschaft beschlossen. In Winsen wird der Beschluss aller Wahrscheinlichkeit nach Anfang nächsten Jahres fallen, auch in Neu Wulmstorf stehen die Zeichen auf Beitritt. In Tostedt wird noch diskutiert,...

  • Seevetal
  • 16.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.