Alles zum Thema Bildungs- und Teilhabepaket

Beiträge zum Thema Bildungs- und Teilhabepaket

Politik
Bangt seit September 2015 immer wieder um ihre Stelle: die Schulsozialarbeiterin Karin Ballendat von der Grundschule am Moor in Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf: Schulsozialarbeit ist gesichert - oder?

Sozialpädagogin Karin Ballendat: „Kontinuität ist wichtig“ ab. Neu Wulmstorf. ab. Neu Wulmstorf. Noch immer ist in Niedersachsen die Schulsozialarbeit an vielen Schulen nicht gesichert. Auch Schulen in den Landkreisen Stade und Harburg gehören dazu. Denn jedes Jahr wird aufs neue über die Fortsetzung und Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit debattiert. Ab dem Schuljahr 2019/2020 bis mindestens 2021 übernimmt voraussichtlich die Landesschulbehörde die Finanzierung sämtlicher Stellen....

  • Neu Wulmstorf
  • 23.08.17
Politik

Schulsozialarbeit sicherstellen

Stadtrat soll 70.000 Euro zusätzlich für 2015 freigeben / Gegenfinanzierung noch unklar os. Buchholz. Um Schulsozialarbeiter an Buchholzer Grundschulen auch über den 31. Juli 2015 hinaus finanzieren zu können, sollen im Haushalt 2015 zusätzlich rund 70.000 Euro eingestellt werden. Das sieht eine Drucksache der Verwaltung vor. Noch ist die Gegenfinanzierung unklar. Wie berichtet, ist die weitere Finanzierung der Schulsozialarbeiter im kommenden Jahr nicht gesichert. Bislang wurden sie aus dem...

  • Buchholz
  • 12.11.14
Panorama
Das DRK bietet mittags eine warme Mahlzeit für Schulkinder an

Rotkreuzler springen in die Bresche

jd. Harsefeld. "Pädagogischer Mittagstisch": Harsefelder DRK hilft Familien mit niedrigem Einkommen. Ende 2013 wurde die Finanzierung des Essenszuschusses für Hortkinder nach dem Bildungs- und Teilhabepaket durch den Bund ersatzlos gestrichen. Betroffen von dieser Sparmaßnahme sind in Harsefeld 21 Kinder - darunter neun Geschwisterkinder. Sie bekamen bisher das warme Mittagessen bezuschusst, das der DRK-Ortsverein im Rahmen seines "Pädagogischen Mittagstisches" und in der Hortbetreuung...

  • Harsefeld
  • 14.09.14
Service

Bildungspaket: Landkreis fordert Bedürftige auf, Mittel abzurufen

Seit Anfang 2011 können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus bedürftigen Familien Leistungen für Bildung und Teilhabe aus dem „Bildungspaket“ der Bundesregierung beantragen. Jungen Menschen soll damit die gleichberechtigte Teilnahme am gemeinschaftlichen Leben und der Zugang zu Bildungsangeboten ermöglicht werden. (mum). „Seit Einführung des Bildungspakets verzeichnet auch der Landkreis Harburg stetig ansteigende Antragszahlen“, teilt Landkreissprecher Bernhard Frosdorfer jetzt mit....

  • 23.08.13
Politik
Reiner Kaminski

In Stade top; in Winsen flop?

Während die 2,7 Millionen Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepaket für bedürftige Kinder im Landkreis Stade zu 96 Prozent ausgeschöpft worden sind, ist der Landkreis Harburg auf mehr als der Hälfte seiner 2,4 Millionen Euro sitzen geblieben. Dabei sind sich beide Landkreise sehr ähnlich. Soziale Brennpunkte gibt es hier wie dort. Das Instrument zur Förderung armer Kinder wurde vor zwei Jahren von Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) geschaffen. Warum es so große regionale...

  • Winsen
  • 05.04.13