Gemeinschaftspraxis

Beiträge zum Thema Gemeinschaftspraxis

Panorama
Harsefeld will etwas gegen drohenden Ärztemangel unternehmen
2 Bilder

Erklärtes Ziel Gemeinschaftspraxis

In Harsefeld soll das ehemalige Aldi-Gebäude für Allgemeinmediziner umgebaut werden sb. Harsefeld. Wenn es um die medizinische Versorgung geht, ist Harsefeld aus Sicht der Kassenärztlichen Vereinigung noch kein Notfall. "Wir erkennen jedoch, dass wir einer werden", sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann. "In Harsefeld sind bereits zwei Allgemeinmediziner ohne Nachfolger in den Ruhestand gegangen, in den kommenden Jahren werden drei bis vier weitere folgen." Das Problem:...

  • Harsefeld
  • 06.03.19
Panorama
Am Samstag hatte das WOCHENBLATT über die jüngsten 
Entwicklungen in der Jesteburger Geschäftswelt berichtet

„Ein Ort zum Schlafengehen!“

Leser kommentieren Geschäftssterben im Dorf / Dr. Katrin Pinninghoff-Buss wünscht sich niedrigere Miete. mum. Jesteburg. „Wenn in Jesteburg nicht bald etwas geschieht, dann werden noch viele weitere Geschäfte schließen!“ Mit ihrem Appell an Politik und Vermieter hat Anja Sauermann, die Inhaberin des Damen-Fitness-Studios „Beautyworld AS“, versucht, die Jesteburger aufzurütteln. Wie am Samstag berichtet, wird Sauermann aufgrund der hohen Mietforderung ihr Studio zum 31. März schließen und...

  • Jesteburg
  • 21.02.17
Wirtschaft

Praxis Dr. Leschig bleibt geöffnet

cbh. Jesteburg. Noch bis zum 17. Dezember bleibt Dr. Petra Leschig in der Gemeinschaftspraxis mit Dr. Hans von Schuckmann in der Hauptstraße 8. Ab dem 1. Januar 2015 zieht Dr. Leschig mit ihrer Praxis um in die Seevestraße 6 und führt eine Gemeinschaftspraxis mit Dr. Katrin Pinninghoff. Dr. Leschig ist in der Praxis zu erreichen unter Tel.: 04183 - 4301. Sprechstunden sind: Montag bis Freitag: 8.30 bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag: 16 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung.

  • Jesteburg
  • 07.10.14
Panorama
Der Radiologe Dr. Karl-Heinz Winterstein nimmt Abschied von seinem Arbeitsplatz im Krankenhaus Buchholz

Abschied nach 45 Jahren

Der Radiologe Dr. Karl-Heinz Winterstein geht in den Ruhestand (nf). „Ich bin der Dinosaurier der Klinik, habe viele Chefärzte kommen und gehen sehen“. Das sagt Dr. Karl-Heinz Winterstein, Begründer der Gemeinschaftspraxis für Radiologie, Nuklearmedizin und Neuroradiologie im Krankenhaus Buchholz. Jetzt geht der 65-jährige Diagnostik-Experte nach über 45 Jahren selbst: in den Ruhestand. Im Jahr der Studentenrevolten, 1968, trat der Abiturient Winterstein seinen Dienst im Krankenhaus...

  • Buchholz
  • 28.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.