Gerhard Peters

Beiträge zum Thema Gerhard Peters

Politik
Wiedergewählt: Malte Kanebley
2 Bilder

Machtkampf vorerst beeendet:Malte Kanebley ist der neue, alte Fraktionschef der CDU Neu Wulmstorf

mi. Neu Wulmstorf. Ist der Machtkampf in der CDU Neu Wulmstorf entschieden? Jedenfalls wurde der im September zurückgetretene CDU-Fraktionschef Malte Kanebley am vergangenen Dienstag wieder in das Amt gewählt. Kanebley erhielt sechs von acht möglichen Stimmen, einen Gegenkandidaten gab es nicht. Wie berichtet, hatte es in der Fraktion heftige Turbulenzen gegeben. Es ging um einen Vorschlag der SPD, die der CDU offerierte, eine inoffizielle Große Koalition einzugehen. Im September kam es auf...

  • Hollenstedt
  • 23.10.18
Politik
Malte Kanebley (CDU)
2 Bilder

Neu Wulmstorf: "Große Koalition durch die Hintertür" / CDU-Fraktionschef zurückgetreten

Neu Wulmstorf CDU und SPD planen enge Zusammenarbeit / CDU-Chef Malte Kanebley zurückgetreten mi. Neu Wulmstorf. Alles Friede, Freude, Eierkuchen! So verkaufte Malte Kanebley - bis vor Kurzem Fraktionschef der CDU Neu Wulmstorf - die Situation seiner Partei noch am vergangenen Freitag in einem Gespräch mit dem WOCHENBLATT. Gerüchte, er wäre als Kandidat für die Wahl zum Fraktionsvorsitzenden umstritten, dementierte der Christdemokrat genauso, wie er vergaß zu erzählen, dass er bereits seit...

  • Hollenstedt
  • 12.10.18
Politik
Das wohl umstrittenste Projekt in der Gemeindegeschichte: die "Waldsiedlung" in Neu Wulmstorf

Waldsiedlung Neu Wulmstorf: Immer noch keine Entscheidung

Patt-Situation bei Abstimmung im Bauausschuss mi. Neu Wulmstorf. Der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Neu Wulmstorf brachte keine mehrheitliche Empfehlung für das wohl umstrittenste Projekt in der Gemeindegeschichte zusammen. Die Abstimmung endete in einer 3:3 Patt-Situation. Die endgültige Entscheidung liegt jetzt beim Gemeinderat. Wie berichtet, wollen die Sparkasse und die Niedersächsische Landgesellschaft auf einem ca. 15 Hektar großen Waldstück eine Siedlung für rund 53...

  • Hollenstedt
  • 11.09.18
Politik
Der Radweg soll direkt an der Bahn entlang geführt werden
Foto: Peters/Metropolregion

Trotz Wachtelkönigs: CDU sieht Chance für Radweg nach Buxtehude

mi. Neu Wulmstorf. Dieses Projekt wäre ein Gewinn für die ganze Region: Seit fast zehn Jahren gibt es die Idee, einen Radweg direkt an der Bahntrasse entlang von Neu Wulmstorf nach Buxtehude zu führen. Der Radweg würde allerdings mitten durch ein EU-Vogelschutzgebiet laufen. Dort soll auch der streng geschützte Wachtelkönig brüten. Deswegen war das Projekt eigentlich schon beerdigt. Doch im Zuge der zum Leitprojekt der Metropolregion Hamburg erhobenen Planung von Radschnellwegen könnte sich nun...

  • Neu Wulmstorf
  • 31.07.18
Politik
Auf dem Sportplatz der Hauptschule 
soll die Kita errichtet werden

Container-Kita geplant

Provisorium soll auf Schulsportplatz mi. Neu Wulmstorf. Die Gemeinde Neu Wulmstorf benötigt mehr Kindergartenplätze. Sowohl im Elementar- als auch im Krippenbereich besteht Platzbedarf. Um Kurzfristig Abhilfe zu schaffen, schlägt die Verwaltung die Einrichtung von vier Gruppen in Containern auf dem Sportplatz der Hauptschule Vossbarg vor. Miriam Rathmann, bei der Verwaltung zuständig für die Bereiche Ordnung und Soziales, wozu auch Schule und Kinderbetreuung gehören, machte der Politik...

  • Neu Wulmstorf
  • 19.06.18
Wirtschaft
Nach 43 Jahren als selbstständiger Versicherungskaufmann verabschiedet sich 
Gerhard Peters in den Ruhestand
2 Bilder

Gerhard Peters geht

Der Generalvertreter der Allianz in Neu Wulmstorf verabschiedet sich zum 31. März ab. Neu Wulmstorf. Gerhard Peters sagt "tschüss": Nach 47 erfolgreichen Jahren bei der Allianz - davon 43 Jahre als selbstständiger Versicherungskaufmann tätig - verabschiedet er sich als Generalvertreter am 31. März in den Ruhestand. "Ich möchte mich bei meinen 3.200 Privat- und 250 Firmenkunden ganz herzlich für das mir entgegengebrachte Vertrauen danken", sagt der gebürtige Wulmstorfer. Seinen Kunden hat...

  • Neu Wulmstorf
  • 29.03.18
Politik
Der Eingang des Famila-Warenhauses Kiel-Wik - so könnte es in Neu Wulmstorf auch aussehen

Nächste Runde für Famila

Größe der Verkaufsfläche in Neu Wulmstorf scheint geregelt ab. Neu Wulmstorf. Die meisten Politiker und Anwohner wollen ihn, jetzt sollte es endlich weitergehen: Am morgigen Donnerstag, 1. Februar, beraten die Mitglieder des Bauausschusses ein weiteres Mal über die Ansiedlung des Vollsortimenters Famila auf dem Ex-Möbel-Meyn-Gelände in Neu Wulmstorf. Und die Chancen stehen gut, dass die Planungen in die finale Phase eintreten. Nachdem die Politik im vergangenen Mai grünes Licht für den...

  • Neu Wulmstorf
  • 30.01.18
Panorama
Elisabeth Eckhoff (re. im Bild mit Helferin Ingrid Bösch) kümmert sich seit Jahrzehnten ums Essen bei den Blutspendeterminen des 
DRK-Ortsvereins in Steinkirchen
3 Bilder

Für die Blutspender: Elisabeth Eckhoff kocht seit Jahrzehnten beim DRK-Ortsverein

lt. Steinkirchen/Grünendeich. Mal wieder Lust auf Schweinefilet mit Pilzen und Sauce Hollandaise, Gyrossuppe oder Matjes mit diversen Salaten und zum Nachtisch hausgemachte rote Grütze und Schokopudding? In Grünendeich muss man dazu nicht zwingend ins Restaurant gehen. Es reicht eine Blutspende beim DRK-Ortsverein. Dort verköstigt Elisabeth Eckhoff (78) seit knapp 40 Jahren die Blutspender. Ihre Leckereien schaffen es immer wieder, viele Menschen zum Aderlass zu bewegen. Besonders beliebt...

  • Stade
  • 22.08.17
Politik
Auf dem ehemaligen Möbel-Meyn-Gelände soll der Famila-Markt entstehen

Neu Wulmstorf: Polit-Mauschelei bei Familia-Ansiedlung? Kommunalaufsicht eingeschaltet

mi. Neu Wulmstorf. Zoff in der Neu Wulmstorfer Politik: Ratsherr und CDU-Fraktions-Vize, Gerhard Peters, ist mit der Planung zum Famila-Markt auf dem ehemaligen Möbel-Meyn-Gelände nicht einverstanden. Sein Vorwurf: Hinter verschlossenen Türen versuchen Verwaltung und Politik, die Verkaufsfläche des Marktes durch Rechentricks künstlich zu erhöhen. Jetzt hat Peters Neu Wulmstorfs Verwaltungschef Wolf-Egbert Rosenzweig (SPD) deswegen sogar bei der Kommunalaufsicht angeschwärzt. Rückblick: Die...

  • Hollenstedt
  • 14.07.17
Politik
So einfach geht‘s: Die Gemeinde Neu Wulmstorf hat schon mal pro forma die 
Umgehung umgeplant (rot) Denn die ursprüngliche Trasse (schwarz) läuft sehr nah 
an der Wohnbebauung entlang

Elstorf: Bauland wichtiger als Umgehungsstraße?

(mi). Wird hier das finanzielle Interesse weniger Landbesitzer über das Wohl eines ganzen Ortes gestellt? In Elstorf (Neu Wulmstorf) plant man offenbar die Ortsentwicklung ohne Rücksicht auf das Mammutprojekt Ortsumgehung „B3neu“. Delikat: Ein Teil der betroffenen Flächen gehören dem Vater des an der Entscheidung beteiligten CDU-Fraktionsvorsitzenden Malte Kanebley. Scharfe Kritik kommt vom Elstorfer und Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke (CDU). Es sollte der ganz große Wurf werden: Fast...

  • Hollenstedt
  • 30.06.17
Politik
Die Kandidaten der CDU Neu Wulmstorf

Fragen zur Kommunalwahl an die CDU: „Gegen jede Art der Steuererhöhung“

mi. Neu Wulmstorf. Viele Wähler treffen ihre Entscheidung erst auf dem Weg zur Wahlurne, behaupten Wahlforscher: Damit wären unsere Parlamente dann das Ergebnis einer kollektiven Kurzschlussreaktion. Um Wählern die Möglichkeit zu geben, sich vor ihrer Wahl wenigstens einen Überblick zu verschaffen, stellt das WOCHENBLATT alle Parteien, die in Neu Wulmstorf antreten, kurz mit fünf Fragen vor. Hier die Antworten der CDU: Was sind die drei wichtigsten Projekte? Der erste Punkt ist die...

  • Neu Wulmstorf
  • 16.08.16
Politik
Der Koordinator der Initiative Ortszentrum Neu Wulmstorf, Gerhard Peters, spricht sich gegen Famila auf dem Möbel-Meyyn-Gelände aus

"Fehlplanung mit irreparablen Schäden"

Geplante Famila-Ansiedlung ruft Initiative Ortszentrum Neu Wulmstorf auf den Plan ab. Neu Wulmstorf. "Famila in Neu Wulmstorf auf dem ehemaligen Möbel-Meyn-Gelände anzusiedeln, wäre eine Fehlplanung mit irreparablen Schäden." Das ist die Reaktion von Gerhard Peters, Koordinator der Initiative Ortszentrum Neu Wulmstorf (IONW), auf einen WOCHENBLATT-Artikel in der Ausgabe vom 22. Juli. In diesem hatte sich SPD-Ratsherr Thomas Grambow für eine Vergrößerung des Neu Wulmstorfer Ortszentrums...

  • Neu Wulmstorf
  • 26.08.15
Panorama
Gerhard Peters (li.), Gegner einer Famila-Ansiedlung außerhalb des Ortskerns, und Famila-Geschäftsführer Christian Lahrtz (re.) tauschten fleißig Argumente aus. SPD-Mann Tobias Handtke fungierte als Moderator

Famila: Fluch oder Segen für Neu Wulmstorf?

bc. Neu Wulmstorf. Einst war das weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Möbelhaus Meyn glanzvolles Zugpferd für Neu Wulmstorf. Seit vielen Jahren, seit der Insolvenz des Familien-Unternehmens, verfallen die gelben Häuser an der B73 zusehends. Die Kieler Warenhauskette "Famila" will das ändern und anstelle der Meyn-Ruinen einen 3.500 Quadratmeter großen Markt hinstellen (das WOCHENBLATT berichtete). Die Meinungen im Ort sind geteilt. Fluch oder Segen? Am Mittwoch duellierten sich im...

  • Neu Wulmstorf
  • 11.07.14
Panorama
Die Famila-Gegner haben dieses Plakat erstellen lassen

Famila in Neu Wulmstorf: SPD will Bürger befragen

bc. Neu Wulmstorf. Die Neu Wulmstorfer SPD-Fraktion will die Bürger bei der Entscheidung über eine mögliche Ansiedlung des Verbrauchermarktes Famila stärker einbeziehen. Der Plan: Im Juni oder Juli sollen die Bürger über die einzelnen Schritte des laufenden Bebauungsplanverfahrens informiert werden. "Wir werden uns mit den Möglichkeiten einer direkten Bürgerbefragung beschäftigen", sagt Fraktionschef Tobias Handtke. Es habe seinen Reiz, deutlich zu machen, dass Neu Wulmstorf eine Gemeinde aller...

  • Neu Wulmstorf
  • 20.05.14
Panorama
Famila will auf das frühere Meyn-Gelände

Famila-Ansiedlung in Neu Wulmstorf bleibt umstritten

bc. Neu Wulmstorf. In einer schriftlichen Umfrage unter den Mitgliedern des Gewerbevereins Neu Wulmstorf hat sich eine Mehrheit gegen die geplante Ansiedlung des Verbrauchermarktes Famila auf dem früheren Möbel Meyn Gelände ausgesprochen. Von 51 Unternehmern, die sich an der Umfrage beteiligten, stimmten 26 gegen einen neuen Markt in Ortsrandlage, 22 waren dafür und drei zeigten sich unentschlossen. Das teilt die neu formierte Interessengemeinschaft zum Erhalt des Ortszentrums mit. "Damit...

  • Neu Wulmstorf
  • 06.05.14
Politik
Im Zuge der Diskussionen um eine mögliche Famila-Ansiedlung tauchte auch das Gerücht auf, der Wochenmarkt würde vom Marktplatz verschwinden müssen. Bürgermeister Rosenzweig dementiert: "An dem Standort wird nicht gerüttelt"

Famila: "Eine eklatante Fehlplanung"

bc. Neu Wulmstorf. Die geplante Ansiedlung eines Famila-Marktes auf dem Möbel Meyn-Gelände in Neu Wulmstorf schlägt hohe Wellen. Am Mittwoch trafen sich Vertreter von 29 Neu Wulmstorfer Unternehmen im "Dorfkrug". Sie vertreten eine eindeutige Meinung: Ein Famila-Warenhaus außerhalb des Ortszentrums sei eine "eklatante Fehlplanung". Gerhard Peters (CDU), früherer Bürgermeister und Inhaber einer Versicherungsagentur an der Bahnhofstraße, koordiniert die Initiative zum Erhalt des "mühsam...

  • Neu Wulmstorf
  • 22.04.14
Panorama
Ortsbrandmeister Gustav Lüllau (re.) und sein Stv. Richard Heimbürger (li.) gratulierten der Jugendfeuerwehr sowie Jugendwart Thomas Menke (4. v. re.) und Carsten Hillmer (2. v. re.)

Jugendwehr Ohlendorf feierte 40-jähriges Bestehen

kb. Ohlendorf. Auf vier Jahrzehnte erfolgreiche Nachwuchsarbeit blickte kürzlich die Jugendfeuerwehr Ohlendorf anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens zurück. Derzeit engagieren sich in Ohlendorf 17 Jugendliche bei der Freiwilligen Feuerwehr. Highlight im Jubiläumsjahr war die Durchführung des Gemeindejugendfeuerwehrzeltlagers im Sommer, bei dem nahezu alle Seevetaler Jugendwehren dabei waren. Außerdem nahm der Ohlendorfer Feuerwehrnachwuchs am Seifenkistenrennen, am Völkerballturnier sowie der...

  • Seevetal
  • 22.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.