Alles zum Thema Haushaltslage

Beiträge zum Thema Haushaltslage

Panorama
Bürgermeister 
Heinrich Nottorf   Foto: ce

Gemeinde Toppenstedt zog Bilanz beim "Buernreeken"

ce. Toppenstedt/Tangendorf. Ein in vielerlei Hinsicht bewegtes Jahr 2018 ließ kürzlich Toppenstedts und Tangendorfs Bürgermeister Heinrich Nottorf bei den sehr gut besuchten "Buernreeken"-Veranstaltungen in den beiden Orten Revue passieren. Als Höhepunkte des vergangenen Jahres hob Nottorf unter anderem die Schützenfeste hervor, bei denen in Tangendorf Hartmut Stüven und in Toppenstedt Benjamin Gössel Majestäten wurden. Zudem wurde in Tangendorf der Kreisfeuerwehrtag anlässlich des...

  • Salzhausen
  • 07.03.19
Politik
Beim "Buurnreken": Wulfsens Bürgermeister Gerd Müller

Freude über "gute Haushaltsentwicklung" beim Buurnreken in Wulfsen

ce. Wulfsen. Von einer "guten Entwicklung" der Gemeindefinanzen berichtete Wulfsens Bürgermeister Gerd Müller kürzlich auf der traditionellen Bürgerversammlung "Buurnreken" im Gasthof Große. Rund 150 Gäste waren der Einladung gefolgt. Im Haushalt 2017 verbuchte die Gemeinde laut Müller 416.000 Euro an Einnahmen aus der Gewerbesteuer, während der Ansatz noch bei 350.000 Euro gelegen hatte. Über die Einkommensteuer flossen 826.000 Euro (Ansatz: 817.000) und über die Grundsteuer A und B der...

  • Winsen
  • 07.02.18
Panorama
Zog eine positive Bilanz für 2015: Bürgermeister Heinrich Nottorf

"Haben gut gewirtschaftet": Haushalt war Hauptthema bei "Buernreken" in Toppenstedt und Tangendorf

ce. Toppenstedt/Tangendorf. "Das Finanzjahr 2015 war ein Jahr, das grad so passte. Wir haben vor der entstandenen Sachlage gut gewirtschaftet!" Das betonte Heinrich Nottorf, Bürgermeister von Toppenstedt und dem Ortsteil Tangendorf, kürzlich bei den "Buernreken"-Versammlungen in beiden Dörfern. Ein Schwerpunktthema bei den gut besuchten Veranstaltungen war die Haushaltslage. Da bei den Anfang 2015 bestehenden Steuerhebesätzen - so Nottorf - die Gefahr bestanden habe, dass der Etat nicht...

  • Salzhausen
  • 23.02.16
Panorama
Wulfsens Bürgermeister Gerd Müller

"Die Haushaltslage ist sehr erfreulich"

Auch Baumaßnahmen waren Thema bei Wulfsener "Bauernrechnung"ce. Wulfsen. Mit 165 Gästen wieder sehr gut besucht war das jüngste "Buurnreken", die "Bauernrechnung", der Gemeinde Wulfsen im Gasthof Große. Im ersten Teil der Traditionsveranstaltung mit Jahresrückblick und Ausblick berichtete Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause insbesondere über die Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge in der Region. Ausdrücklich dankte Krause allen Helfern an den Unterkunfts-Standorten für ihr...

  • Salzhausen
  • 19.01.16
Politik
Historischer Moment in 2015: Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth (Mi.) mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft beim ersten Spatenstich für den Ausbau des Glasfasernetzes

Viele Weichen für die Region gestellt

Rückschau der Samtgemeinde Elbmarsch auf 2015ce. Elbmarsch. Von zahlreichen "Weichenstellungen" politischer, wirtschaftlicher und finanzieller Art für die Zukunft war das Jahr 2015 in der Samtgemeinde Elbmarsch geprägt. Das wurde deutlich beim Jahresrückblick, den Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth jetzt vorlegte. Als "eines der positivsten Ereignisse" wertete er den Baubeginn für ein gemeindeeigenes Glasfasernetz. In diesem Jahr soll das Netz in Betrieb gehen. Roth setzte in seiner...

  • Elbmarsch
  • 13.01.16
Panorama
Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause
2 Bilder

Gute Zeiten für Haushaltsfinanzen: Salzhausens Samtgemeindebürgermeister blickt auf das Jahr 2014 zurück

ce. Salzhausen. Auf ein in vielen Bereichen bewegtes Jahr 2014 blickt Salzhausens Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause zurück. Dabei setzt er unter anderem folgende Schwerpunkte: - Haushaltswesen: Seit April 2014 gehören der Bauhof, das Wasserwerk, das Klärwerk und das Waldbad dem neu gegründeten Eigenbetrieb "Wirtschaftsbetriebe Salzhausen" an. "Damit können wir mehr Transparenz im Haushalt herstellen", so Krause. Die Etatlage der Samtgemeinde und ihrer Mitgliedskomunen habe sich weiter...

  • Salzhausen
  • 20.01.15
Politik
Schlägt die Einführung eines Bürgerbusses vor Ratsherr Michael Schnelle

Ein Bürgerbus für Rosengarten

Die Linke bringt einen Vorschlag über ehrenamtlich organisierten Nahverkehr auf das Tapet mi. Nenndorf. Ein Bürgerbus für die Gemeinde Rosengarten. Dieses Thema will jetzt die Partei „Die Linke“ auf die Agenda der Gemeindepolitik bringen. Der Vorschlag: Wenig frequentierte Buslinien des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) und das kostenintensive Anrufsammeltaxi (AST) könnten durch einen ehrenamtlich getragenen „Bürgerbus-Verein“ ersetzt werden. Michael Schnelle, der für „Die Linke“ im Rat der...

  • Rosengarten
  • 15.05.13