Heidewasser

Beiträge zum Thema Heidewasser

Politik
Trockengefallen: der Moorbach bei Wesel. Mittlerweile bestätigen Gutachten, dass die Heidewasserförderung die Ursache sein kann
2 Bilder

Heidewasserförderung: Blindes Vertrauen in die Kreisverwaltung

Kreistag des Landkreises Harburg stimmt trotz fehlender Gutachten für Heidewasserförderung mi. Nenndorf. Der Kreistag des Landkreises Harburg hat sich jetzt mit knapper Mehrheit dafür ausgesprochen, dass die Hamburger Wasserwerke zukünftig 12,1 Millionen Kubikmeter Wasser jährlich aus der Heide fördern dürfen. Mit dem Votum endet ein Vorgang, der rund zehn Jahre in die Vergangenheit reicht - zumindest vorerst. Die Vorgeschichte: 15,7 Millionen Kubikmeter Heidewasser jährlich fördern die...

  • Rosengarten
  • 27.09.16
Politik

Verzögert die Landesregierung das Verwaltungsabkommen in Sachen Heidewasser?

bim. Winsen. "Verschwendet die rot-grüne Landesregierung unnötig Zeit, um eine Einigung mit Hamburg über das Verwaltungsabkommen in Sachen Heidewasser zu erzielen?" Das fragt der Winsener CDU-Landtagsabgeordnete André Bock. Ende April vergangenen Jahres habe die Landesregierung zuletzt über den Sachstand zum Heidewasser berichtet. Damals sei das Umweltministerium davon ausgegangen, bis zum Herbst 2014 die noch offenen Punkte der Verwaltungsvereinbarung abschließend zu verhandeln. Was ist aber...

  • Tostedt
  • 29.06.15
Politik
Ruth Alpers, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Harburger Kreistag

Heidewasser: Hamburg will Fördermenge erhöhen

(kb). Der Antrag der Hamburger Wasserwerke, die Trinkwasserförderung aus der Nordheide fortzusetzen, wird demnächst in seiner Endfassung eingereicht und nach der Sommerpause öffentlich ausgelegt. Die noch erforderlichen Ergänzungen und Präzisierungen wurden am Dienstag in einem klärenden Gespräch zwischen dem Landkreis und den Hamburger Wasserwerken vereinbart. Nach der Einreichung beginnt die Phase der öffentlichen Beteiligung, bei der Bürger, Verbände und kommunale Gebietskörperschaften ihre...

  • Seevetal
  • 23.05.15
Politik
Rainer Rempe hatte am Montag seinen ersten Arbeitstag als Landrat
3 Bilder

„Ich werde mich nicht verändern!“ - Rainer Rempe ist seit Montag Landrat / Im WOCHENBLATT-Interview spricht er über Ziele und Herausforderungen

Die Wahl zum Landrat hat Rainer Rempe (CDU) bereits Ende Mai gewonnen. Seit Montag ist er im Amt. Mit WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff sprach er über seine ersten Amtshandlungen, Asylbewerber, das Heidewasser und die Einführung von Schulbezirken. Seit Montag sind Sie Landrat. Können Sie einen Unterschied zu Ihrer vorherigen Position als Erster Kreisrat feststellen? Rainer Rempe: „Erst einmal freue ich mich, diese verantwortungsvolle Aufgabe anzutreten. Da ich als allgemeiner...

  • 16.09.14
Panorama
Trafen sich zum Meinungsaustausch: Jan Prüssing-Peters (li.) und Karl Hermann Ott

Wasserentnahme: 500 Kilometer als Zeichen des Protests

(mum). Seit Jahren wehren sich die Nordheider gegen das massive Abpumpen des Heidewasser durch die Hamburger Wasserwerke. Und sie kämpfen nicht allein: Der Schüler Jan Prüssing-Peters (19) läuft in diesen Tagen auf Inline-Skates von Fehmarn bis zum Heidesee in Holdorf (etwa 500 Kilometer), um gegen die überhöhte Wasserentnahmen in seinem Heimatdorf zu protestieren. Am Mittwoch traf Prüssing-Peters in Bispingen ein und nutzte die Gelegenheit, zum Meinungsaustausch mit Karl Hermann Ott...

  • 11.10.13
Politik
André Bock (CDU) fordert, dass die Landesregierung Tempo in die Sache bringt
2 Bilder

Öffentliche Anhörung zum Thema Heidewasser

(bim/nw). Jetzt kommt Bewegung ins Thema Heidewasser: Der Umweltausschuss des Landtags Niedersachsen wird sich erneut damit befassen. Wie vom Umweltausschuss im Landtag einstimmig beschlossen, soll dazu eine mündliche, öffentliche Anhörung stattfinden, zu der der Landkreis Harburg, die Interessengemeinschaft Grundwasserschutz Nordheide, der Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide, Hamburg Wasser und die Stadt Schneverdingen eingeladen werden sollen, um das weitere Vorgehen zu erörtern. Der...

  • 06.09.13
Panorama
Stellten sich den Fragen der Schüler: Dr. Hermann Kukowski von Hamburg Wasser (li.) und Holger Mayer, Sprecher der Naturschutzverbände im Landkreis Harburg
2 Bilder

Wasserentnahme in der Nordheide kritisch hinterfragt

bim. Handeloh. Wie wirkt sich die Heidewasserentnahme auf Flora und Fauna aus? Dem gingen jüngst Hamburger Gymnasiasten im Büsenbachtal in Handeloh nach. Sie sind täglich mit dem Produkt aus der Nordheide konfrontiert und wollten nun mehr über Preise und Nachhaltigkeit erfahren. Ihren kritischen Fragen stellten sich der Diplom-Agraringenieur Dr. Hermann Kukowski, bei Hamburg Wasser (HW) zuständig für Wasserwirtschaft und Ressourcenmanagement, und Holger Mayer, Sprecher der Naturschutzverbände...

  • Tostedt
  • 25.06.13
Panorama
Kostbares Gut: Die Hamburger Wasserwerke wollen mehr Grundwasser und damit auch Trinkwasser aus der Heideregion fördern

Die Zulassung bleibt umstritten

ce. Winsen. Die Förderpläne der Hamburger Wasserwerke (HWW) aus dem Landkreis Harburg beschäftigen weiterhin die politischen Gremien. Wie berichtet, haben die HWW beantragt, über einen Zeitraum von 30 Jahren statt bisher 15,7 Millionen Kubikmeter Grundwasser pro Jahr künftig bis zu 18,4 Millionen Kubikmeter aus der Heide "herauszuholen". Zu diesem Zweck wollen die HWW auch das Wasserwerk Schierhorn reaktivieren. Durchschnittlich gefördert werden sollen nach HWW-Angaben 16,4 Millionen Kubikmeter...

  • Winsen
  • 17.05.13
Politik
Stoßen mit echtem Heidewasser an (v. li.): Heiner Schönecke, André Bock und Dr. Hans-Heinrich Aldag (alle CDU)

"Wir wollen mehr Geld"

Neuer Vorstoß in Sachen Heidewasser / Hamburg Wasser signalisiert Gesprächsbereitschaft kb. Hanstedt. Seit Jahren beschäftigt die Diskussion um die Wasserförderung in der Heide durch die Hamburger Wasserwerke die Politiker im Niedersächsischen Landtag und im Landkreis Harburg. "Es ist an der Zeit, dass das jetzt geregelt wird", fordert Heiner Schönecke, Landtagsabgeordneter der CDU. Mit einem Vorstoß will er jetzt noch einmal Schwung in die Debatte bringen. Die Idee der CDU: Hamburg Wasser...

  • Seevetal
  • 29.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.