Alles zum Thema Kreishaus

Beiträge zum Thema Kreishaus

Politik
Dr. Astrid Krüger ist nicht mehr Leiterin des Kreisveterinäramtes
3 Bilder

Krank nach Degradierung?
Personalrochaden im Kreishaus

Umstrittene Dr. Astrid Krüger ist ihren Posten als Leiterin des Kreisveterinäramtes los. (mum). Personalien bleiben nicht lang geheim - erst recht, wenn es dabei um eine Frau geht, die zuletzt schwer unter Feuer geraten war. Wie das WOCHENBLATT aus gut unterrichteter Quelle erfahren hat, wurde Dr. Astrid Krüger, Leiterin des Kreisveterinäramtes des Landkreises Harburg, entmachtet. Ihr Schreibtisch war zuletzt verwaist. Das WOCHENBLATT fragte bei Landkreis-Sprecherin Katja Bendig nach, ob...

  • Winsen
  • 05.07.19
Service
Eine kompetente und aufmerksame Pflege ist wichtig

Gute Chancen in der Pflege entdecken
Aktionstag „Berufe fürs Leben“ bringt weiter / Mehr als 20 Aussteller informieren

(ah). Pflege- und Gesundheitsberufe werden immer gefragter. Am Dienstag, 18. Juni, steht das Kreishaus in Winsen (Gebäude B, Schlossplatz 6) unter dem Motto „Berufe fürs Leben“. Dann findet in der Zeit von 9 Uhr bis 14 Uhr der Aktionstag zu Pflege- und Gesundheitsberufen statt. Mehr als 20 Aussteller werden vor Ort sein und über mögliche Berufseinstiege und Tätigkeitsbereiche informieren. Organisiert wird die Veranstaltung vom Arbeitskreis aus verschiedenen Pflegeeinrichtungen, dem Landkreis...

  • Winsen
  • 15.06.19
Panorama
Eröffneten die Ausstellung (v. li.): Birgit Behrens (Landkreis), Katrin Grewe sowie die Schüler Ben Bühl und Maximilian Lenk   Foto: Neises

Winsener Schule initiierte Ausstellung
30 Jahre Grenzöffnung

Eckermann-Realschule initiierte Ausstellung im Kreishaus zum Fall der Berliner Mauer thl. Winsen. Anlässlich des 30. Jahrestages zum Fall der Berliner Mauer hat der zehnte Jahrgang der Johann-Peter-Eckermann-Realschule sich im Rahmen seines Geschichtsunterrichts intensiv mit diesem Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte beschäftigt und eine Plakatausstellung erstellt, die im Foyer des Gebäude B im Kreishaus des Landkreises Harburg zu sehen ist. "Von der Stasi bis zum privaten Alltag und...

  • Winsen
  • 07.05.19
Panorama
Isa Steffen, Leiterin des Plattdüütsch-Büros in Ahlerstedt-Bokel
3 Bilder

"Eine vollwertige Sprache": Landkreis Stade lädt zum "Regionalforum Platt"

Isa Steffen (56) aus Ahlerstedt ist eine Macherin der Niederdeutsch-Szene tp. Landkreis Stade. "Ich bin auf jeden Fall dabei", sagt Isa Steffen (56) voller Vorfreude auf das zweite "Regionalforum Plattdeutsch", zu dem der Landkreis Stade am Mittwoch, 26. September, ins Kreishaus einlädt. Beim ersten Forum gestaltete Steffen als Referentin die Veranstaltung aktiv mit, dieses Mal ist sie begeisterter Gast. Als Leiterin des Plattdüütsch-Büros des Vereins "De Plattdüütschen" ist Isa Steffen...

  • Stade
  • 21.09.18
Politik
Dienstbeginn für Kreisrat Josef Nießen

Es gibt viel zu tun, Herr Nießen...

Erster Kreisrat tritt seinen Posten an mi/nw. Landkreis Harburg. Fehlende Radschnellwege, viele Millionen Euro Sanierungsstau an den Landkreisschulen und nicht zuletzt der immer knapper werdende bezahlbare Wohnraum: Es gibt viel zu tun für den neuen Ersten Kreisrat und Leiter des Fachbereichs Bauen und Umwelt, Josef Nießen (parteilos). Bereits am 18. Juni wurde Josef Nießen (51) mit großer Mehrheit vom Kreistag in das Amt des Kreisrats gewählt, am vergangenen Montag hat er nun seine...

  • Hollenstedt
  • 07.09.18
Politik
Janette Hagedoorn-Schüch (Naturschutzamt Landkreis Stade), Professor Franz Bairlein (Institut für Vogelforschung, Wilhelmshaven, li.) und Landrat Michael Roesberg

Landkreis Stade: „Schwalben willkommen!“

Bürger meldeten 5.230 Brutplätze / Lob und Dank von Landrat Michael Roesberg tp. Stade. Immer mehr Menschen und Unternehmen im Landkreis Stade unterstützen das Artenschutzprojekt „Schwalben willkommen!“ mit einer ehrenamtlichen Zählung der Vögel. So bekam das Naturschutzamt im diesem Jahr 250 Meldungen über 5.230 Brutpaare - mehr als doppelt so viele wie zu Beginn der Aktion im Jahr 2014. Landrat Michael Roesberg dankte rund 120 Schwalbenfreunden, die jetzt seiner Einladung ins Stader...

  • Stade
  • 17.11.17
Politik

Alle Infos zur Landtagswahl im Landkreis Stade: Aus für SPD-Politikerin Petra Tiemann / CDU-Direktkandidaten Dammann-Tamke und Seefried gewinnen Wahlkreise

bc/jd. Stade. Wer gewinnt das Rennen um die Macht in Niedersachsen? CDU und SPD liegen in Umfragen so gut wie gleichauf. Wer nach der Landtagswahl auf der Regierungs-, wer auf der Oppositionsbank sitzt, ist derzeit noch völlig unklar. Wie schneiden die Direktkandidaten aus dem Landkreis Stade ab? Update:  23.50 Uhr: Landtags-Aus für Petra Tiemann. Die SPD-Politikerin aus Kutenholz hat den Wiedereinzug in den Landtag verpasst. Sie war mit dem achten Platz auf der Landesliste zwar relativ...

  • Buxtehude
  • 15.10.17
Politik
Übergabe der Unterschriftenliste (vorne v. li.): Rolf Wieters (CDU), Landrat Michael Roesberg, Kirsten Stüven-Diercks (CDU-Fraktionsvorsitzende) und (hi. v. li.)  Uwe Rosendahl (CDU), Gunnar Bierschwall (Schuhhaus), Ludwig Oellerich (CDU), Susanne Goltz (Uhren/Schmuck) und Frank Wassermann (CDU)

2.112 mal ja zum Einkaufszentrum in Himmelpforten

Unterschriftensammlung der CDU-Fraktion im Gemeinderat tp. Himmelpforten. Zufrieden mit der Resonanz auf ihre Unterschriftenaktion "pro Einkaufszentrum" ist die CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Himmelpforten, Kirsten Stüven-Diercks: "In nur zwei Wochen haben wir 2.112 Unterschriften gesammelt von Bürgern die 'ja zum Einkaufszentrum in Himmelpforten' sagen." Kürzlich übergaben CDU-Politiker und Geschäftsleute aus Himmelpforten die Liste im Kreishaus in Stade an Landrat Michael...

  • Stade
  • 26.09.17
Politik
Ein strahlender Gewinner: Oliver Grundmann mit seiner Frau Anja. Der CDU-Politiker konnte sein gutes Ergebnis von 2013 fast behaupten
4 Bilder

Die Bundestagswahl im Kreis Stade: Grundmann verteidigt souverän sein Direktmandat

jd. Stade. Es kam wie erwartet: Die beiden Direktkandidaten der CDU in den Wahlkreisen 30 (Stade I / Rotenburg II) und 29 (Cuxhaven / Stade II) haben ihr Bundestagsmandat erfolgreich verteidigt. Sowohl Oliver Grundmann (WK 30) als auch Enak Ferlemann (WK 29) liegen deutlich vor ihren Herausforderern von der SPD, Oliver Kellmer und Susanne Puvogel.  Von einem spannenden Wahlkrimi war an diesem Abend im Stader Kreishaus kaum die Rede. Zu eindeutig waren die Ergebnisse, die im zum Wahlstudio...

  • Harsefeld
  • 24.09.17
Politik

Am Sonntag wird gewählt - Das WOCHENBLATT berichtet am Wahlabend aus dem Kreishaus

(jd). Deutschland wählt: Am Sonntag sind Bundestagswahlen. Im Landkreis Stade sind rund 160.000 Wahlberechtigte ab 18 Jahren dazu aufgerufen, ihre Stimme zur Bundestagswahl abzugeben. Rund 80 Prozent der Bürger im Landkreis stimmen im Wahlkreis 30 (Stade I / Rotenburg II) ab, zu dem auch die beiden Städte  Stade und Buxtehude gehören. Die übrigen 20 Prozent gehören zum Wahlkreis 29 (Cuxhaven / Stade II), der im Stader Kreisgebiet die Samtgemeinden Oldendorf-Himmelpforten und Nordkehdingen sowie...

  • Stade
  • 22.09.17
Panorama
Seit Jahren grün verspakt: die Geländer am Fleet in Jork.

Behörden-Posse in Jork: Einfach kompliziert!

bc. Jork. Wenn ein einst schneeweißer Zaun über die Zeit zu einem grün verspakten, metallischen Schandfleck verkommen ist, würde ein Privatmann zum nächsten Baumarkt fahren, ein paar Eimer Farbe kaufen und kurzerhand zum Pinsel greifen. Wenn Behörden involviert sind, scheint aus dem vermeintlichen einfachen ein kompliziertes Verfahren zu werden. Ein Paradebeispiel dafür ist das schmuddelige Geländer am Fleet in Jork, das die abertausenden Touristen, die während der Blüte ins Alte Land...

  • Buxtehude
  • 10.03.17
Panorama
Die Ampel zeigt auf „Rot“! Die Umleitungsstrecke durch Brackel ist selbst eine Baustelle
2 Bilder

Baustellen-Frust in Brackel

Landkreis Harburg schafft es in zwei Jahren nicht, einen stillgelegten Bahndamm abzutragen. mum. Brackel. Irgendetwas läuft da beim Landkreis Harburg gründlich schief! Eigentlich sollte die Landesstraße 215 in der Ortsdurchfahrt Brackel nur von vergangenen Montag bis Mittwoch für Asphaltierungsarbeiten gesperrt sein. Doch dann kam der Wintereinbruch. Die Arbeiten ruhten - zumindest bis Ende der vergangenen Woche. Die Straße blieb komplett gesperrt. „Warum führt man solche Maßnahmen im...

  • Jesteburg
  • 15.11.16
Panorama
Der Bau vor wenigen Tagen vom Staatsarchiv aus fotografiert: Laut Gestaltungssatzung der Stadt Stade muss das Dach in roter Farbe eingedeckt werden.
Der Innenhof wird begehbar sein
7 Bilder

Das neue Kreishaus hat nur eine Postadresse

bc. Stade. Im August 2015 räumten die ersten Bagger das Baufeld für das neue Kreishaus in Stade am Sande frei. Mittlerweile ist aus der Baugrube ein vierstöckiges Gebäude erwachsen, dessen Dimensionen gut ersichtlich sind. Das WOCHENBLATT durfte sich auf der Baustelle umschauen. Die wohl weitreichendste Verbesserung durch den Anbau ist die Konzentration der Kreisverwaltung auf einen Standort - in einem zusammenhängenden Gebäude. Mit nur einer Postadresse. Dank des Erweiterungsbaus werden das...

  • Buxtehude
  • 14.10.16
Panorama

Die Verwaltung fährt BMW

Statt günstiger Alternativen setzen Kreis und Kommunen beim Thema E-Auto auf Qualität aus Bayern mi. Landkreis. Eine Million Elektroautos bis 2020 auf deutschen Straßen - das ist das hochgesteckte - viele Experten sagen unerreichbare - Ziel der Bundesregierung. Tatkräftig mit an der E-Auto-Vision arbeiten viele Kommunen und der Landkreis Harburg, die ihre Fuhrparks mit strombetriebenen Autos ausstatten. Hoch im Kurs stehen dabei hochpreisige Karossen von BMW und Audi. Verliert man in Rat- und...

  • Rosengarten
  • 14.10.16
Politik

Am 11. September haben Sie die Wahl

An diesem Wochenende - und selbstverständlich auch am kommenden Samstag - werden die Parteien noch einmal viel Zeit und Leidenschaft in den Wahlkampf investieren. Am Sonntag, 11. September, entscheiden dann die Bürger im Landkreis Harburg, wer künftig die politische Verantwortung übernimmt. Eine Woche vor der Entscheidung veröffentlicht das WOCHENBLATT Zahlen und Fakten zur Kommunalwahl. Etwa 210.000 Wahlberechtigte sind im Landkreis Harburg aufgerufen, die Kreistagsmitglieder zu wählen. Sie...

  • Jesteburg
  • 02.09.16
Panorama
Chidir D. will gern Deutscher werden, darf es aber (noch) nicht

"Fühle mich als Deutscher" - In Deutschland geboren: Junger Syrer sieht sich ungerecht behandelt

jd. Stade/Harsefeld. Das deutsche Ausländerrecht ist eine schwierige Materie. Betroffene können oftmals nicht verstehen, warum sie in vielerlei Hinsicht schlechter gestellt sind als Bundesbürger - gerade wenn sie schon lange hier leben. Die Geschichte eines jungen Mannes aus Harsefeld zeigt, dass die komplizierte Gesetzeslage zu folgenreichen Missverständnissen führen kann. Das WOCHENBLATT begleitete den 19-jährigen Syrer, der Kritik an der Ausländerbehörde übt, mit aufs Amt. Der Landkreis...

  • Harsefeld
  • 27.08.16
Panorama
Die Neubürger mit Landrat Michael Roesberg (hinten ganz li.)

Einbürgerungsurkunden für 43 neue Staatsbürger aus 23 Ländern

tp. Landkreis Stade. Für 43 Männer, Frauen und Kindern aus 23 Ländern wurde in den vergangenen Monaten das Einbürgerungsverfahren abgeschlossen. Nun überreichte ihnen Landrat Michael Roesberg im Stader Kreishaus feierlich die Einbürgerungsurkunden. Als Festredner gratulierte der Land- und Kreistagsabgeordnete Helmut Dammann-Tamke aus Ohrensen den neuen deutschen Staatsbürgern. Die meisten Eingebürgerten stammten diesmal aus der Türkei (7), Polen (6), Rumänien (4), Großbritannien (4) und...

  • Stade
  • 10.06.16
Wirtschaft

Wasserstoff-Zug im Landkreis Stade

tp. Stade. Deutschlands erster Zug mit Wasserstoffantrieb soll ab 2018 auf der Bahnstrecke von Buxtehude über Bremervörde, Bremerhaven und Cuxhaven durch den Landkreis Stade rollen. Das wurde in dieser Woche auf einer Fachtagung bekannt, zu der Stades Landrat Michael Roesberg mit der Interessenvereinigung der Chemieunternehmen an der Unterelbe, Chemcoast, Experten aus der norddeutschen Chemieindustrie ins Kreishaus geladen hatte. Die Idee für die Region: Überschüssige Windkraftenergie wird in...

  • Stade
  • 13.05.16
Panorama
Fußgängerzone: Hier geht es nicht weiter. Die Flüchtlinge hätten eigentlich ins Kreishaus gemusst

Busfahrer verfranst sich in der Stader Innenstadt

bc. Stade. Warum der Bus aus Hannover plötzlich mitten in der Stader Fußgängerzone stand, bleibt wohl das Geheimnis des Fahrers. Vielleicht war sein Navigationsgerät defekt, vielleicht kannte er aber auch eine "Abkürzung" auf dem Weg zum Kreishaus, wohin er die Flüchtlinge bringen sollte. Die mussten sich dort nämlich im Rahmen der Nothilfe erfassen lassen. 112 Schutzsuchende kamen am Donnerstag im Kreishaus an. 47 ließen sich für die Notunterkünfte erfassen, überwiegend Afghanen. Der Rest...

  • Stade
  • 17.12.15
Politik
Die Registrierung findet nicht im Kreishaus, sondern im leerstehenden Staatsarchiv statt

Notunterkünfte in Stade: Land startet mit Registrierung

bc. Stade. Seit Montag ist die Landesaufnahmebehörde (LAB) in Stade, um Flüchtlinge aus den Notunterkünften zu registrieren. Im Pendelverkehr werden die Menschen mit Bussen von den Turnhallen in die Innenstadt gefahren. Die Flüchtlinge werden in der Reihenfolge ihrer Ankunft in Stade registriert - die ersten kamen bereits Mitte Oktober. Danach erhalten sie eine Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender und das erste Mal ein Taschengeld. Bei Alleinstehenden sind das 143 Euro im Monat. Im...

  • Stade
  • 12.12.15
Politik
Die Neubürger mit Landrat Michael Roesberg (hi. 3. v. re.), dem Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann (hi. re.) und Politikern aus der Region

Landrat begrüßt 40 Neubürger aus 22 Ländern / Ermutigung zum politischen Engagement

Bundestagsabgeordneter Oliver Grundmann ermutigt zum politischen Engagement tp. Stade. Willkommen im Landkreis Stade! Im Rahmen einer Feierstunde im Stader Kreishaus begrüßte Landrat Michael Roesberg (hi. 3. v. re.) am Mittwochabend 40 Neubürger. Einbürgerungsurkunden bescheinigen den Menschen aus 22 Ländern die im Jahr 2015 erworbene deutsche Staatsbürgerschaft. 14 von ihnen stammen aus der Türkei, je drei aus der Russischen Föderation und Polen, weitere aus fernen Ländern wie der...

  • Stade
  • 11.12.15
Panorama

Wegen Flüchtlingsankunft: Kreishaus geschlossen

bc. Stade. Die nächsten 150 Flüchtlinge im Rahmen der Amtshilfe sind dem Landkreis Stade vom Land Niedersachsen für Donnerstag, 10. Dezember, angekündigt worden. Daher wird an diesem Tag die Kreisverwaltung erneut für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen und der Parkplatz Am Sande (oberhalb der öffentlichen Tiefgarage) gesperrt. Die Ämter in den Außenstellen der Kreisverwaltung haben wie gewohnt geöffnet. Abgesprochene Gesprächstermine - insbesondere für die Bereiche des Sozialamtes...

  • Stade
  • 08.12.15
Panorama
Die Ankunft und Versorgung von Flüchtlingen führt dazu, dass die Kreisverwaltung andere Dinge aufschieben muss

Situation im Stader Kreishaus: Zwangsläufig bleibt Arbeit liegen

bc. Stade. Seit Wochen arbeitet die Landkreisverwaltung in Stade im Krisenmodus. In den vergangenen eineinhalb Monaten hat die Behörde von Landrat Michael Roesberg rund 1.500 Flüchtlinge im Rahmen der Amtshilfe für das Land aufnehmen müssen. Klar, dass da an der einen oder anderen Stelle normale Arbeit liegenbleibt. „Ein Teil unserer Mitarbeiter hat mittlerweile ausschließlich mit der Betreuung von Flüchtlingen zu tun“, erklärt Roesberg. Auch Führungskräfte seien gebunden. Beispiel...

  • Stade
  • 04.12.15
Politik

Flüchtlingskrise: Drei Fragen, drei Antworten

Welchen Status haben Flüchtlinge in Notunterkünften? • Sie sind zwar vom Landkreis erfasst worden, aber noch nicht in einer Erstaufnahmeeinrichtung registriert mit Fingerabdruck, medizinischer Untersuchung und allem, was dazu gehört. Nur dann können sie einen Asylantrag stellen. Die Flüchtlinge, die sich nicht im Kreishaus erfassen lassen und weiterreisen, bewegen sich illegal in Deutschland. Kommen jetzt alle Flüchtlinge in Notunterkünfte? • Nein, nur diejenigen die im Rahmen der...

  • Stade
  • 14.11.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.