Müll

Beiträge zum Thema Müll

Service

Müllmenge soll reduziert werden
Niedersächsische Landesregierung fordert konsequenteres Vorgehen bei der Abfallvermeidung

(lm). Die niedersächsische Landesregierung hat am vergangenen Dienstag beschlossen, eine Bundesratsinitiative zur konsequenteren Abfallvermeidung einzubringen. Damit soll die Bundesregierung dazu aufgefordert werden, gegen das Wegwerfen noch gebrauchsfähiger Produkte vorzugehen, das verkündete das Land in einer Pressemitteilung.  Zwischen den Jahren 2014 und 2019 habe der weltweite Ressourcenverbrauch um 17 Prozent zugenommen, heißt es im Umweltprogramm der Vereinten Nationen. Jährlich fielen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 14.01.22
  • 14× gelesen
Panorama
Über die App können in Buchholz Mängel mitgeteilt werden

Wilder Müll ist das Hauptärgernis
Winsen und Buchholz: Bürger können online Missstände melden

thl/os. Winsen/Buchholz. Im März 2015 hat die Stadt Winsen ihr "Bürgertipp-Portal" auf ihrer Homepage www.winsen.de eingerichtet. Ziel ist, die Stadt l(i)ebenswert und attraktiv zu gestalten. "Gehen Sie mit offenen Augen durch unsere Stadt. Fällt Ihnen etwas auf, so können Sie es dem Rathaus auf diesem Weg schnell und einfach mitteilen – rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche. Gefragt ist aber nicht nur das, was man bereits sieht", schreibt die Verwaltung in dem Forum. Insgesamt 2.589...

  • Winsen
  • 14.01.22
  • 43× gelesen
Panorama
Die Mülleimer am Peets Hoff sind oft überfüllt
2 Bilder

"Rundgang durch Buchholz": Mehr Mülleimer, weniger Unrat

Seit etwa eineinhalb Jahren absolviert mein Kollege Thomas Lipinski höchst erfolgreich seinen publizistischen "Rundgang durch Winsen". Er spürt Stellen in der Luhestadt auf, in denen es nicht rund läuft. Viele WOCHENBLATT-Leser arbeiten ihm zu und nennen Stellen, an denen die Stadtverwaltung tätig werden soll. Auch in Buchholz ist bei Weitem nicht alles in Ordnung, deshalb soll jetzt regelmäßig ein "Rundgang durch Buchholz" stattfinden. Wenn auch Sie Missstände in Buchholz kennen, melden Sie...

  • Buchholz
  • 11.01.22
  • 51× gelesen
Service

Besondere Öffnungszeiten der Entsorgungsanlagen
Müllentsorgung über die Feiertage

ce. Landkreis. Bei der Müllentsorgung über die Feiertage gelten besondere Öffnungszeiten für die Entsorgungsanlagen des Landkreises Harburg. Die Müllumschlaganlage Nenndorf und die Wertstoffannahmestelle Ardestorf bleiben am 24. Dezember (Heiligabend) und 31. Dezember (Silvester) geschlossen. In der Woche nach Weihnachten sind die Umschlaganlage Nenndorf, die Kompostplätze in Drage und Todtglüsingen sowie die Wertstoffannahmestellen in Hanstedt und Ardestorf zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die...

  • Buchholz
  • 17.12.21
  • 29× gelesen
Panorama
Regelmäßig staut sich vor der Müllumschlaganlage in Nenndorf der Verkehr vom Kreisel bis zur Autobahnabfahrt - die meisten wollen ihren Grünschnitt entsorgen
2 Bilder

Naht das Ende vom "Grünschnitt-Strich"?
Abgabe von Gartenabfällen: Die Kreisverwaltung prüft alternative Standorte

as. Nenndorf. Das sind gute Nachrichten für die Nenndorfer: Die Kreisverwaltung prüft derzeit alternative Standorte für die Abgabe von Gartenabfällen. "Wir schauen gerade, wo eine barrierefreie Anlage möglich ist. Das Ziel ist es, eine alternative Abgabemöglichkeit für Grünabfälle zu schaffen und die Müllumschlaganlage (MUA) in Nenndorf zu entlasten", berichtet Kreissprecher Andres Wulfes auf Nachfrage. Die neue Anlage muss ausreichend Fläche bieten und verkehrlich gut angebunden sein, zudem...

  • Rosengarten
  • 08.12.21
  • 57× gelesen
  • 1
Panorama
Zu viele Lebensmittel landen in deutschen Haushalten im Müll

Gemeinsam für weniger Abfall
Themenwoche rund um Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit

(lm). Die Tage vom heutigen Samstag, 20., bis Sonntag, 28. November, stehen in Europa ganz im Zeichen der Abfallvermeidung. Unter dem Motto „Wir gemeinsam für weniger Abfall – unsere Gemeinschaft für mehr Nachhaltigkeit“ sollen Bürger daran erinnert werden, dass jeder einzelne zur Abfallbeseitigung und Ressourcenschonung beitragen kann. Auch der Landkreis Harburg beteiligt sich. „Besser als jedes spätere Recycling ist es schließlich, wenn der Abfall gar nicht erst entsteht“, erklärt Frank...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 19.11.21
  • 27× gelesen
Panorama

Drei Filmabende der Initiative "Stade im Wandel"
Alternative Wohnprojekte: Geht das auch in Stade?

jd. Stade. Die Initiative „Stade im Wandel“ organisiert Ende November und Anfang Dezember drei Filmabende zu den Themen Nachhaltigkeit, Wohnen und Ernährung. • Wo landet unser Elektromüll? Diese Frage wird am Donnerstag, 18. November, gestellt. Der Dokumentarfilm „Welcome to sodom“ nimmt die Zuschauer mit auf die größte Müllhalde mit Überresten der europäischen Wohlstandsgesellschaft. Diese Müllkippe liegt mitten in Afrika. Der illegale Elektroschrotthandel und die schlechten Lebensumstände der...

  • Stade
  • 16.11.21
  • 20× gelesen
Service

Mülltrennen hilft
20,7 Millionen Tonnen Rohstoffe gespart: Weißblech ist multirecyclingfähig

(nw/tw). In Deutschland wird länger als in jeder anderen Industrienation Haushalts-Müll getrennt - inzwischen schon seit 30 Jahren. Und das vorschriftsmäßig in Altpapier, gebrauchte Verpackungen, Bioabfall und Restmüll. Was pedantisch anmutet, hat aber einen nachhaltigen Hintergrund: Dank der Mülltrennung bekommen viele Wertstoffe die Chance auf eine zweite Verwendung. 1991 wurde die „Verordnung über die Vermeidung und Verwertung von Verpackungsabfällen“ - kurz Verpackungsverordnung -...

  • Buchholz
  • 29.10.21
  • 19× gelesen
Politik
Ob mit dem Abriss der Gebäude die Probleme gelöst werden? 100.000 Euro müsste die Gemeinde dafür bezahlen Foto: as
7 Bilder

Schandfleck Reitplatz
Brandstiftung, Drogenhandel und Sachbeschädigung mitten in Jesteburg

as. Jesteburg. Vermüllung, Vandalismus und Verfall: Das ehemalige Reitplatzgelände in Jesteburg ist zum Schandfleck mutiert. Getränkedosen, Brötchentüten, Süßigkeitenpapierchen und Zigarettenpackungen bilden einen dichten Teppich unter der überdachten Tribüne. Der ehemalige Sprecherturm ist von Scherben umgeben, die Scheiben alle eingeschlagen. In der verfallenen Reithalle wurde schon mehrfach gezündelt, und der Reitplatz ist vollständig überwuchert. Mittlerweile ist die Reithalle sogar als...

  • Jesteburg
  • 26.10.21
  • 726× gelesen
Panorama
Oliver Drechsel vom TSV Apensen mit einer Tüte voller Müll, der auf dem Sportplatz gesammelt wurde

Scherben auf dem Sportplatz
Mitglieder vom TSV Apensen ärgert sich über Müll auf der Rasenfläche

wd. Apensen. Schade, dass immer wieder Einzelne dafür sorgen, dass Angebote für die Allgemeinheit eingeschränkt werden: Weil die Sportanlagen am Schulzentrum immer wieder voller Müll sind, bittet der TSV Apensen darum, das Gelände einzuzäunen. "Hier ist jeden Abend Party", sagt Oliver Drechsel vom TSV. "Danach liegen auf dem Sportfeld Getränkedosen, jede Menge Plastik und Glascherben." Gerade auf dem Beachvolleyballfeld, auf dem barfuß gespielt wird, aber auch auf der Rasenfläche behindern die...

  • Buxtehude
  • 31.08.21
  • 69× gelesen
  • 2
Blaulicht
Der illegal abgelagerte Müll

Illegale Müllentsorgung in Neu Wulmstorf

thl. Neu Wulmstorf. Die Polizei bittet um Hinweise auf einen illegalen Müllentsorger. In der Straße Achtern Hof in Neu Wulmstorf sind am Sonntag eine Vielzahl von Müllsäcken und Sperrmüll festgestellt worden. Der Müll wurde dort am Wegesrand abgeladen. Die Ermittlungen zum Verursacher dauern an. Wird ein Verursacher ermittelt, muss dieser mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz rechnen. Die Polizei (Tel. 040 - 33441990) sucht dazu nach...

  • Neu Wulmstorf
  • 19.07.21
  • 126× gelesen
Panorama
Diese Spritze lag an der Mauritiuskirche in Hittfeld

Nachgefragt
Polizei und Ordnungsamt: keine Beschwerden mehr über Spritzenfunde in Hittfeld

ts. Hittfeld. Offenbar hat niemand mehr in den vergangenen vier Wochen gebrauchte Spritzen achtlos in der Hittfelder Ortsmitte liegenlassen. Seit das WOCHENBLATT darüber berichtete und das Phänomen öffentlich machte, habe die Polizei keine Beschwerden mehr vernommen, antwortete Polizeisprecher Jan Krüger dem WOCHENBLATT. Ebenso seien dem Ordnungssamt in den vergangenen Wochen keine Beschwerden mehr bekannt geworden, teilte die Gemeinde Seevetal auf Nachfrage mit. Das Ordnungsamt habe das...

  • Seevetal
  • 06.07.21
  • 288× gelesen
Panorama
Innerhalb weniger Stunden konnten die Schüler diesen Berg an Müll sammeln. Insgesamt kamen zwölf Kubikmeter Abfall zusammen

Jugendliche schockiert über Mengen an Abfall
Stader Schüler packen bei Müllsammlung mit an

jab. Stade. Ihre Umwelt ein wenig sauberer machen wollten einige Schüler aus Stade. Auf dem Parkplatz des Sonderpostenmarktes Jawoll in der Altländer Straße sammelten sie daher Müll und auch Sperrmüll aus den Gebüschen. Die Stadt stellte für die Aktion einen zwölf Kubikmeter großen Container zur Verfügung, der am Ende auch komplett gefüllt war. Verpackungen, Plastik, Glasflaschen und unzählige Zigarettenstummel gehören mittlerweile schon zum „Standard“, den sie immer vorfinden, sagt Schülerin...

  • Stade
  • 25.06.21
  • 58× gelesen
Panorama
Müsste mal wieder ein wenig gestutzt werden: die Begrünung am Buchholzer Bahnhof

Rundgang durch Buchholz
Zu viel Gestrüpp am Bahnhof

Ich habe vor Kurzem dem Buchholzer Bahnhof mal wieder einen Besuch abgestattet. Als ich das letzte Mal hier war, habe ich gemeinsam mit Rolf Niefind Müll gesammelt, der hier in Hülle und Fülle vorhanden war. Knapp zwei Monate später sieht es an der Müllfront besser aus, dafür ist im wahrsten Sinne des Wortes ein anderes Problem aus dem Boden "erwachsen". Zwar findet sich auf der kleinen Grünfläche neben am Gleisbett auch hin und wieder ein wenig Müll, allerdings geht dieser angesichts der...

  • Buchholz
  • 15.06.21
  • 23× gelesen
  • 1
Panorama
Das Foto eines Ausflüglers zeigt den herumliegenden Müll - obwohl gleich neben der Parkbank ein Müllbehälter steht

Ausflügler beschweren sich über vermüllte Bereiche
Müll am Lühe-Anleger beseitigt

sla. Lühe. Kurz nach Himmelfahrt ist WOCHENBLATT-Leserinnen und Lesern am Lühe-Anleger und Umgebung aufgefallen, dass dort insbesondere an den Parkbänken sehr viel Müll herumliegt - trotz aufgestellter Müllbehälter. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage bei Samtgemeinde-Bürgermeister Michael Gosch bestätigte dieser ein kurzfristiges Problem mit herumliegendem Müll, dass jedoch inzwischen behoben wurde. "Nachdem wir zum Vatertag das Tor zum Parkplatz am Lühe-Anleger geöffnet hatten, kam es zu herumliegendem...

  • Lühe
  • 01.06.21
  • 59× gelesen
  • 1
Service

Abholung einen Tag später
Termin der Müllabfuhr im Landkreis Stade verschiebt sich

jab. Landkreis. Pfingstmontag, 24. Mai, ist Feiertag. Daher wird die Müllabfuhr an diesem Tag verschoben. Der Müll wird stattdessen einen Tag später am Dienstag, 25. Mai, in den betroffenen Bezirken nachgeholt. Aus organisatorischen Gründen verschieben sich dadurch ebenso die übrigen Termine in der Woche um einen Tag nach hinten. Eine Übersicht der Feiertagsverschiebungen ist auf Seite 16 der Broschüre „Abfall-Info 2021“ auf der Internetseite der Abfallwirtschaft unter...

  • Stade
  • 21.05.21
  • 41× gelesen
Politik

Verschwendung von Steuergeldern
Linke fordert Umstrukturierung des Amts für Abfall- und Kreislaufwirtschaft

jab. Landkreis Stade. Die Linken-Kreistagsfraktion möchte das Amt für Abfall- und Kreislaufwirtschaft umstrukturieren. Sämtliche Aufgaben, die in Zusammenhang mit den Kalkulationen der Abfallgebühren stehen, sollen laut Antrag wieder ausschließlich vom Amt für Abfall- und Kreislaufwirtschaft selbst übernommen werden. Grund für die Forderung sind die in der Vergangenheit aufgetretenen Fehlkalkulationen bei den Abfallgebühren. Dies hatte dazu geführt, dass die Kreisverwaltung ein...

  • Stade
  • 19.05.21
  • 55× gelesen
Panorama
Scherbenhaufen auf dem Schulhofgelände

Vandalismus auf dem Gelände der Grundschule
Gefährliche Saufgelage in Hollern-Twielenfleth

In der letzten Zeit ist es leider immer häufiger zu Saufgelagen auf dem Schulhof der Grundschule Hollern-Twielenfleth gekommen. Dieses sei die Grundschule leider schon gewohnt, es passiere eigentlich jedes zweite Wochenende, sagt Bürgermeister Timo Gerke. Solange lediglich Müll und herumliegende Flaschen zu beseitigen sind, drückt die Schulleitung auch gerne beide Augen zu - schließlich waren wir alle mal jung. Allerdings höre der Spaß natürlich auf, wenn Flaschen zerschmissen werden, sodass...

  • Stade
  • 18.05.21
  • 14× gelesen
Panorama
Der Inselmannsweg ist eine kleine, enge Wohnstraße in
Fliegenberg. Angeblich hat der Fahrer des
Entsorgungsfahrzeugs die Straße übersehen   Foto: thl

Grünabfall blieb stehen
Stelle: Müll-Aushilfsfahrer übersehen Straße

thl. Fliegenberg. "Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Zum wiederholten Mal sind unsere Grünabfallsäcke nicht abgeholt worden. Aber weder Landkreis noch den zuständigen Entsorgungsbetrieb scheint das zu interessieren", schimpfen die Anwohner des Inselmannsweges in Fliegenberg. Der Inselmannsweg ist eine kleine, enge Wohnstraße, in der Lkw keine Wendemöglichkeit haben. Daher müssen die Fahrzeuge von Anfang an rückwärts hineinfahren. Der Verdacht der Anwohner: Da die Straße auch noch leicht...

  • Stelle
  • 14.05.21
  • 52× gelesen
Panorama
Jede Menge Folienreste 
liegen in der Natur Fotos: Koch
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Müll, so weit das Auge reicht

Immer wieder werde ich auf meinem "Rundgang durch Winsen" von den Lesern auf Müll angesprochen, der von gedankenlosen Zeitgenossen einfach in der Umwelt entsorgt wird. Deswegen widme ich meine Kolumne in dieser Woche erneut diesem immer mehr um sich greifenden Umweltproblem und zeige zwei Stellen, an denen es besonders schlimm aussieht. Offensichtlich schon länger liegen alte Autoreifen nahe dem Naturschutzgebiet Hohes Holz zwischen Bahlburg und Luhdorf. Denn durch einen Reifen wächst bereits...

  • Winsen
  • 04.05.21
  • 71× gelesen
Panorama
In ihrem kleinen Gartenparadies kann Birte Flemme in ihrem Gewächshaus aus alten Fenstern nun auch Tomaten und Gurken anpflanzen
4 Bilder

Alte Fenster werden zur Keimzelle
Staderin Birte Flemme baute ein Gewächshaus aus Wildmüll

jab. Stade. "Aus Alt mach Neu" lautet das Motto von Birte Flemme (45) aus Stade. Nicht nur aus alten Jeans oder sogar Schokoladenpapier stellt die 45-Jährige neue Taschen und Etuis her. Auch aus Wildmüll, der im Landkreis Stade immer wieder ein Ärgernis ist, hat sie jetzt noch etwas Schönes gezaubert: ein Gewächshaus für ihren Schrebergarten. Im Kleingartenverein Lotsestieg darf Flemme seit Sommer 2019 eine 370 Quadratmeter große Parzelle ihr Eigen nennen. Es ist ein Ausgleich zu ihrer...

  • Stade
  • 30.04.21
  • 970× gelesen
Panorama
Das passiert, wenn es keine Möglichkeiten gibt, Zigaretten angemessen zu entsorgen
2 Bilder

Rundgang durch Buchholz
Zigarettenstummel und Hundekotbeutel im Neubaugebiet

Vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle über die zunehmende Vermüllung am Buchholzer Bahnhof berichtet. Damit scheine ich einen Nerv getroffen zu haben. Zu Beginn der vergangenen Woche ging bei der Stadt Buchholz ein Antrag ein, der sich auf eben diesen Beitrag meiner Kolumne bezieht. Konkret wird in dem Antrag gefordert, dass sich Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse mit der Deutschen Bahn in Verbindung setzt, um eine Reinigung des betroffenen Areals zu erwirken. Dazu ist die DB in dem Bereich...

  • Buchholz
  • 28.04.21
  • 133× gelesen
Panorama
Unmengen an Müll sammelten die Teilnehmer Corona-konform in Stade ein

Für Mensch, Natur und Tier
Stader sammelten gemeinsam zwei Anhänger voll Müll

jab. Stade. Manch einer trifft heutzutage seine große Liebe im Internet. Aber auch Gleichgesinnte finden sich hier, um gemeinsam Aktionen zu starten - so geschehen in Stade. Zusammen gingen sie los, um rund um die Kreuzung "Am Steinkamp"/Haddorfer Grenzweg" Müll zu sammeln und so etwas Gutes für ihre Umwelt zu tun. Unterstützung durch die Schule Schüler der Integrierten Gesamtschule und des Vincent-Lübeck-Gymnasiums sowie ein Vater und zwei Kinder, die spontan mithelfen wollten, waren an der...

  • Stade
  • 21.04.21
  • 55× gelesen
Panorama
Rolf Niefind hat seine Zange und Gelbe Säcke mitgebracht
4 Bilder

Beim "Rundgang durch Buchholz" viel Müll am Bahnhof entdeckt

lm. Buchholz. Vor fast genau vier Jahren, im März 2017, berichtete das WOCHENBLATT über die Situation am Buchholzer Bahnhof. Das Gleisbett und der alte Bahnsteig auf der Nordseite waren voller Müll. Kein gutes Bild für alle Reisenden, die mit dem Metronom in Buchholz einfahren. Auch von der Wohlau-Brücke aus ist dieser Schandfleck gut zu sehen. Die Stadt Buchholz kann hier nichts machen, für die Reinigung in diesem Abschnitt ist die Deutsche Bahn verantwortlich. Im Rahmen meines Rundgangs durch...

  • Buchholz
  • 13.04.21
  • 59× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.