Beiträge zum Thema Matthias Riel

Politik
Was passiert mit der Insel, wenn die Haftanstalt schließt? Diese Frage treibt besonders Altländer um
2 Bilder

Justizvollzugsanstalt (JVA) soll nach Billwerder verlegt werden / Altländer bleiben skeptisch
Hahnöfersand - Die Zukunft einer Elbinsel

ab. Jork. "Das Thema beinhaltet etwas mehr als nur einen Umzug", sagte Bürgermeister Gerd Hubert auf der jüngsten Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses in Jork. Das Umsiedeln der JVA, die sich vor den Toren Jorks auf der Insel Hanhöfersand befindet, wird immer wahrscheinlicher, bestätigte auch Maximilian Fink, Projektleiter der Hamburger Justizbehörde. Es habe bereits viele Gerüchte zur Zukunft der Insel gegeben. "Angeblich wollte ich 2016 dort sogar ein Golfhotel bauen", so Fink....

  • Jork
  • 11.09.19
  • 957× gelesen
Politik
Gesprächsrunde mit Spitzen-Kandidat David McAllister (3.v.li.): der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands Jork, Bernd Sänger (v.li.), Bürgermeisterkandidat Matthias Riel, der Vorsitzender des Bundesausschusses Obst und Gemüse, Jens Stechmann, der Landtagsabgeordnete Helmut Dammann-Tamke und Dr. Karsten Klopp vom Obstbau-Versuchsring

Brexit, Obstbau und Europa-Wahl

Polit-Prominenz in Jork: David McAllister in einer Gesprächsrunde zu Gast in der Obstbauversuchsanstalt ab. Jork. Vor dem "Politischen Aschermittwoch" im Fährhaus Kirschenland in Jork war Europaparlaments-Mitglied und Spitzenkandidat in Niedersachsen, David McAllister (CDU), zu Gast in der Obstbauversuchsanstalt in Jork: Mitgliedern des CDU-Gemeindeverbandes Jork und Agrarwirten aus der Region stand er in einer Gesprächsrunde anlässlich des Brexit und der Europawahl am 26. Mai Rede und...

  • Jork
  • 08.03.19
  • 251× gelesen
Politik
Mit Obstplantage im Rücken: Acht Grundstücke sollen am "Osterjork 121-123" entstehen

Jork: Kein Schutzwall im Neubaugebiet

Wohnen neben Obstbau: Ratsmitglieder fordern Schutz für künftige Anwohner ab. Jork. Wall oder kein Wall, war die Frage auf der jüngsten Ratssitzung der Gemeinde Jork. Und die gab Anlass zu Diskussionen: Soll das Neubaugebiet "Osterjork 121-123" von vornherein mit einem Schutzwall gegen den angrenzenden Obstbaubetrieb geplant werden? Oder sollen die zukünftigen Bewohner selbst entscheiden, ob sie sich von dem landwirtschaftlichen Betrieb abgrenzen wollen? Darüber waren sich die Ratsmitglieder...

  • Jork
  • 06.03.19
  • 743× gelesen
Politik
Die CDU-Jork hat auf ihrer Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen, Jorks Ersten Gemeinderat Matthias Riel (6.v.li.) zu unterstützen
4 Bilder

Jorker Politik steht hinter Matthias Riel

WOCHENBLATT hat nachgefragt: Feedback zu seiner Bürgermeister-Kandidatur durchweg positiv ab. Jork. Zum Jahresende 2018 hatte der Erste Jorker Gemeinderat Matthias Riel seine Kandidatur für das Amt des Bürgermeisters bekannt gegeben. Die Wahl findet zeitgleich mit der Europawahl am 26. Mai statt. Bis Oktober bleibt der amtierende Bürgermeister Gerd Hubert (Bürgerverein Jork/BVJ) Rathauschef. Dann wird er sich aus Altersgründen zurückziehen. Das WOCHENBLATT hat sich unter den Fraktionen...

  • Jork
  • 06.02.19
  • 397× gelesen
Politik
In Buxtehude gibt es sie seit einem Jahr nicht mehr, bald könnte die "Strabs" auch in 
Jork Geschichte sein

Ist die umstrittene "Strabs" auch bald in Jork passé?

FDP stellt Antrag zur Abschaffung der Straßenausbau-Beitragssatzung / Finanzierung über die Grundsteuer möglich ab. Jork. In Buxtehude ist das Thema seit vergangenem Jahr vom Tisch, Ende August hatte nun auch FDP-Ratsherr Peter Rolker einen Antrag zur Abschaffung der Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) in Jork zum 1. Januar 2019 eingereicht. Die Existenz der Strabs habe seit vielen Jahren nicht zu den notwendigen Sanierungsmaßnahmen geführt, heißt es in dem Antrag. Bei der jüngsten Sitzung...

  • Jork
  • 21.11.18
  • 282× gelesen
Politik

Erneuter Gewerbesteuereinbruch in Jork

bc. Jork. Als ob die Gemeinde Jork nicht schon ein Riesenloch in der Kasse hätte (das WOCHENBLATT berichtete), jetzt tut sich ein neues auf. Kämmerer Matthias Riel erläuterte im jüngsten Finanzausschuss, dass die Erträge aus der Gewerbesteuer nochmals nach unten korrigiert werden müssten. "Um rund 500.000 Euro", teilte Riel mit. Das hätten die aktuellen Steuerbescheide ergeben. Eine Botschaft, nach der die Lokalpolitiker erneut Beratungsbedarf in den Fraktionen anmeldeten. Im Anschluss daran...

  • Jork
  • 28.01.14
  • 131× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.