Minijob

Beiträge zum Thema Minijob

Service

„Minijob: Chance oder Sackgasse?“

tp. Hemmoor. Zu der Informationsveranstaltung „Minijob: Chance oder Sackgasse?“, lädt das DRK-Familienzentrum in Hemmoor am Donnerstag, 13. November, 16.30 bis 18.30 Uhr, ein. Als Expertin ist Ulrike Langer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Agentur für Arbeit Stade, vor Ort. • Weiter Auskünfte erteilt die Koordinatorin Frau Aleksandra Pallaschke unter Tel. 04771 646551.

  • Nordkehdingen
  • 10.11.14
Wirtschaft

Informationen über Teilzeitbeschäftigung

os. Buchholz. "Info Arbeitsrecht: Teilzeitbeschäftigung und Minijob" heißt der Vortrag, zu dem die Koordinierungsstelle "Frau & Wirtschaft" nach Buchholz (Kirchenstr. 3) einlädt. Am Mittwoch, 26. Februar, von 19 bis 20.30 Uhr gibt Rechtsanwältin Pirkko Lehmitz Tipps für Beschäftigte und Frauen, die ihren beruflichen Wiedereinstieg planen. Bei der Gruppenberatung "Wiedereinsteigen - neu orientieren - bewerben" am Dienstag, 18. März, von 9.30 bis 11 Uhr an selber Stelle sind noch Plätze frei....

  • Buchholz
  • 22.02.14
Wirtschaft

Informationen zum beruflichen Wiedereinstieg

(os). Über den beruflichen Wiedereinstieg informiert Andrea Kowalewski für die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft im Rathaus in Marschacht. Am Mittwoch, 20. November, geht es in Einzelgesprächen auch um Bewerbungsstrategien, Weiterbildung und Existenzgründung. Terminabsprache unter Tel. 04171-409726 ode per Mail: koordinierungsstelle.winsen@feffa.de. "Rund ums Geld: So lohnt sich der berufliche Wiedereinstieg" heißt es am Dienstag, 26. November, von 9.30 bis 11.30 Uhr in Buchholz...

  • Buchholz
  • 15.11.13
Wirtschaft

Minijobs jetzt bis 450 Euro

(os). Minijobber können ab Januar 450 statt wie bisher 400 Euro verdienen. Das hat der Bundesrat jüngst beschlossen. Gleichzeitig erwerben die geringfügig Beschäftigten durch Zahlung vergleichsweise niedriger eigener Beiträge Anspruch auf das volle Leistungspaket der gesetzlichen Krankenversicherung. Für Minijobs, die ab dem 1. Januar aufgenommen werden, zahlen die Arbeitgeber einen pauschalen Beitrag von 15 Prozent an die Rentenversicherung. Die Beschäftigten müssen den Restbetrag von 3,9...

  • Buchholz
  • 28.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.