Alles zum Thema Jobcenter

Beiträge zum Thema Jobcenter

Wirtschaft
Anna Johannsen zeigt, wie das Coaching per Tablet funktioniert Foto: jab
2 Bilder

Jobcenter Stade startet Projekt für Mütter, die es zurück in die Berufswelt schaffen möchten
Comeback für Frauen

jab. Landkreis. Der Vater ist nicht da. Das Kind will betreut werden, bis es schließlich in den Kindergarten gehen kann. Dennoch hat Frau ihre Zukunft im Blick und möchte sich auch während der Elternzeit beruflich orientieren. Allerdings ist die Busverbindung miserabel, eine Zuganbindung ist gar nicht erst vorhanden. Wie also die Maßnahmen vom Jobcenter wahrnehmen, um wieder einen Schritt in Richtung Berufswelt zu machen? Dafür startet beim Jobcenter ein neues Angebot, bei dem Frauen via...

  • Stade
  • 19.07.19
Panorama
Führt einen Papierkrieg wegen 165 Euro: die krebskranke Iris Brehm
2 Bilder

Krebserkrankung ist kein Härtefall

Jobcenter lehnt Antrag auf Fahrtkostenerstattung ab: Hartz-IV-Empfängerin aus Freiburg am seelischen Tiefpunkt tp. Freiburg. Iris Brehm (52) kann die Tränen nicht unterdrücken: Zu tief sitzt die Demütigung über eine von ihr als kaltherzig und unmenschlich empfundene Absage des Jobcenters auf Kostenerstattung für Fahrten ins Krankenhaus. Die schwer an Krebs erkrankte, psychisch labile und gehbehinderte Hartz-IV-Empfängerin aus Freiburg in Nordkehdingen hatte bei der Behörde einen Antrag auf...

  • Stade
  • 08.06.18
Politik
Die Agentur für Arbeit registrierte weniger Arbeitslose

Wieder weniger Arbeitslose

Positiver Bundestrend setzt sich im Landkreis Harburg fort (os). Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist auf den niedrigsten Stand in einem April seit dem Jahr 1991 gefallen. Nach Angaben des Vorstandschefs der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, waren im April 2,569 Millionen Menschen in Deutschland ohne Job, das waren 93.000 weniger als im Vormonat und 175.000 weniger als im April 2016. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 5,8 Prozent. Die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt...

  • Buchholz
  • 06.05.17
Wirtschaft
Volker Lütjens (re.) und Henri Krüger von der Firma Feldbinder waren sehr zufrieden mit der Resonanz auf der Ausbildungsbörse
7 Bilder

"Betriebe sind die Bewerber": Ausbildungsbörse in Buchholz

kb. Buchholz. Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist oder sich einfach über die verschiedenen Möglichkeiten der beruflichen Ausbildung informieren wollte, der war am Samstag bei der Ausbildungsbörse von der Arbeitsagentur und Jobcenter in der Buchholzer Empore richtig. Über 40 Unternehmen aus der Region präsentierten sich vor Ort. Zum zweiten Mal mit dabei war das Unternehmen Feldbinder aus Winsen. "Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz", berichtete Volker Lütjens, im Unternehmen...

  • Seevetal
  • 21.02.17
Wirtschaft
Butterkuchen und Co. sind bereit für den Backofen: Akon Tidjane Amadou (Mitte) mit seinen erfahrenen Kollegen Norbert Wichers und Elke tom Have
3 Bilder

Integration in der Backstube in Himmelpforten

Akon Tidjane Amadou (20) von der Elfenbeinküste lernt Bäcker tp. Himmelpforten. Flüchtlinge und Arbeitsplätze zusammenbringen - unter bestimmten Voraussetzungen kann das gelingen, wie das Beispiel aus der Bäckerei Richter auf der Stader Geest zeigt. Der neue Bäckerlehrling des Familienbetriebes mit Stammsitz in Himmelpforten und sechs Filialen in der Region ist Akon Tidjane Amadou (20) von der Elfenbeinküste. Akon verließ bereits mit 15 Jahren als Bürgerkriegsflüchtling sein afrikanisches...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 07.02.17
Politik
Joachim Kruse (44): Seine Obdachlosen-Laufbahn begann, als er 18 Jahre alt war
9 Bilder

Endstation Notunterkunft am Fredenbecker Weg in Stade

„U25-Sanktion“: Immer mehr junge Erwachsene stranden in städtischer Obdachlosenunterkunft / SPD-Fraktion gründet „Runden Tisch“ tp. Stade. Vier junge Leute im Alter zwischen 18 und 32 Jahren gerieten am frühen Freitagmorgen in höchste Gefahr, als sie im leerstehenden „Hertie“-Parkhaus in Stade übernachteten und ein Feuer ausbrach (das WOCHENBLATT berichtete). Der Fall vergegenwärtigt die Not junger Menschen, die in der kalten Jahreszeit eine Parkhaus-Ruine als Schlafplatz wählen müssen. Der...

  • Stade
  • 17.03.16
Panorama

Broschüre für Wohnungslose in Stade geplant

Erstes Treffen des "Runden Tisches Obdachlosigkeit": Teilnehmer steckten Ziele ab tp. Stade. Die Teilnehmer des ersten "Runden Tisches Obdachlosigkeit" in Stade mit Vertretern des Jobcenters, der Sozialhilfeträger, der Polizei, des Amtsgerichtes und der Politik haben grobe Ziele formuliert. Dazu gehören die Definition der Zielgruppen unter den Wohnungslosen und eine Broschüre für Betroffene mit einem Überblick über die Hilfsangebote in der Stadt. Allgemein soll die Kommunikation zwischen...

  • Stade
  • 05.03.16
Wirtschaft
Bernd Passier
2 Bilder

Flüchtlinge in Arbeit bringen: Bürokratie bremst Engagement

mi. Nenndorf. Rund 1.000 Flüchtlinge suchen derzeit im Landkreis Harburg eine Beschäftigung. Viele Firmenchefs wären bereit, sie einzustellen. Um das Potenzial der Zuwanderung für den eigenen Betrieb voll nutzen zu können, erhoffen sich Betriebsinhaber staatliche Unterstützung. Oft stößt unternehmerisches Engagement dabei offenbar an die Grenzen von Vorschriften und Bürokratie, so das Ergebnis eines gemeinsamen Treffens zwischen Landkreis, Arbeitsagentur, Jobcenter und Gewerbetreibenden, das...

  • Rosengarten
  • 22.01.16
Panorama
Täglich durchsucht Anke Preuß im Internet die Foren für Vermietungen nach einer Wohnung für sich und ihre Kinder

Seit Monaten auf Wohnungssuche

thl. Winsen. Frustriert sitzt Anke Preuß (38) vor ihrem Laptop. "Wieder keine Wohnung gefunden", sagt sie kurz und schon steigen ihr Tränen in die Augen. Seit Monaten sucht die zweifache alleinerziehende Mutter nach einer neuen Bleibe für sich und ihre beiden Kinder (9 und 13 Jahre alt). Bisher allerdings vergeblich. "Dabei stelle ich keinen großen Ansprüche. Nur drei Zimmer sollten es sein, damit meine beiden ihr eigenes Reich haben", sagt Anke Preuß. Und im Bereich Winsen sollte die Wohnung...

  • Stelle
  • 01.01.16
Wirtschaft
Besucher erhielten Informationen zu allen Lebensbereichen

Chancen für Ältere auf dem Arbeitsmarkt

50plus-Messe im Jobcenter Stade fand großen Anklang tp. Stade. Auf starke Resonanz stieß am Mittwoch die "50plus-Messe" für über 50-jährige Arbeitssuchende des Jobcenters in Stade. Von Institutionen und Arbeitgeber aus der Region erhielten mehrere hundert Besucher nicht nur Informationen über Berufstätigkeit im fortgeschrittenen Alter, sondern über alle Bereiche des täglichen Lebens. Mit Fragen über pflegebedürftige Senioren fanden sie zum Beispiel am Stand des Seniorenbüros Wischhafen...

  • Stade
  • 18.04.15
Service

Agentur für Arbeit und Jobcenter an Heiligabend und Silvester geschlossen

(nw/bo). Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Stade weisen darauf hin, dass alle Geschäftsstellen und das Berufsinformationszentrum (BiZ) am Mittwoch, 24. und 31. Dezember, geschlossen bleiben. Zwischen Weihnachten und Neujahr am Montag und Dienstag, 29. und 30. Dezember, sowie ab Freitag, 2. Januar, gelten dann wieder die bekannten Öffnungszeiten.

  • Stade
  • 16.12.14
Politik

Kindergeld für Schulabgänger

(os). Mit dem Ende der Schulzeit und dem Studien- oder Ausbildungsbeginn können sich Änderungen beim Kindergeldanspruch ergeben. Darauf weist die Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen hin. Grundsätzlich werde Kindergeld bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gezahlt. Für Kinder bis zum 25. Lebensjahr bestehe weiter Anspruch auf Kindergeld, wenn sie nach dem Schulende innerhalb der folgenden vier Monate ein Studium, eine Ausbildung in einem Betrieb oder in einer Schule oder ein freiwilliges...

  • 30.07.14
Panorama

Neue Homepage des Jobcenters ohne Inhalt

Vorige Woche ging Klaus Jentsch, Geschäftsführer des Jobcenters Landkreis Harburg, in die Offensive. Mit einer eigenen Homepage (www.jobcenter-landkreis-harburg.de) möchte Jentsch einen weiteren Kommunikationsweg schaffen (das WOCHENBLATT berichtete). Dabei gilt in diesem Fall leider das Motto „Gut gemeint, ist nicht gut gemacht!“ Die Piraten-Partei gehen mit dem neuen Portal hart ins Gericht. (mum). „Aktuell ist der Informationsgehalt der Webseite sehr dürftig ausgefallen“, sagt Robert...

  • 31.01.14
Panorama
Umschülerin Natalie Schmidt kritisierte die Zustände bei der SBB in Stade

Neue Chance für Natalie Schmidt

Erste Erfolge nach Beschwerden über Bildungsträger "SBB Kompetenz" in Stade tp. Stade. Nachdem Natalie Schmidt (32) mit zwei Dutzend Umschülern gegen die aus ihrer Sicht unhaltbaren Zustände bei dem Bildungsträger "SBB Kompetenz" in Stade eingelegt hatte (das WOCHENBLATT berichtete), zeichnen sich Erfolge ab. Der angehenden Speditionskauffrau wurde ein weiterer Bildungsgutschein in Aussicht gestellt. Anhand dieser Finanzspritze vom Jobcenter erhofft sich die junge Ukrainerin nun eine...

  • Stade
  • 29.11.13
Blaulicht

Polizei nimmt Randalierer fest

thl. Winsen. Was ist denn in den Typen gefahren? Ein Mann (33) lief am Montagnachmittag durch Winsen und hinterließ eine Spur der Zerstörung. Beim Jobcenter in der Bahnhofstraße warf er mit einem Stein eine Scheibe ein. Anschließend stürmte der Mann in die St. Marien-Kirche und verwüstete dort den Innenraum. Als er auch vor der Tür bei einem Pkw den Spiegel abtrat, nahm ihn die Polizei fest.

  • Winsen
  • 19.11.13
Politik
Lädt seine Mitarbeiter zum Sommerfest ein: Landrat Joachim Bordt

Die Behörden feiern mal wieder

(os). Landkreis-Bürger, die am Donnerstag, 29. August, einen Behördengang geplant hatten, müssen sich umstellen: Landrat Joachim Bordt lädt alle Mitarbeiter zum Sommerfest ein. Alle Dienststellen der Kreisverwaltung machen an dem traditionellen langen Besuchertag bereits um 15.30 Uhr statt um 18 Uhr zu. Noch eine Feier: Wegen eines Betriebsausfluges bleiben die Jobcenter-Filialen in Winsen und Buchholz am Mittwoch, 28. August, geschlossen.

  • Buchholz
  • 23.08.13
Panorama
Uwe Lieske ist schockiert über den Zustand der Wohnung, in der seine Mieterin mehr als zwei Jahre lebte
4 Bilder

"Meine Mieterin hat mir die Wohnung zerstört"

bc. Ladekop. Uwe Lieske traf der Schlag, als er sich seine Wohnung im Jorker Ortsteil Westerladekop anschaute. Ein einziges Chaos. Unrat überall, kaputte Möbel, schimmelige Essensreste, zerschlagene Blumentöpfe, eine zugemüllte Sauna. Wie kann ein Mensch so leben?, fragt sich der Vermieter. Doch wo ist seine Mieterin Silke W.*? Die 32-Jährige scheint über alle Berge zu sein. Knapp 5.100 Euro Miete inklusive Nebenkosten soll sie Uwe Lieske schulden. Der Mann ist stocksauer: "Vor zwei Jahren...

  • Jork
  • 23.08.13
Service

Bildungspaket: Landkreis fordert Bedürftige auf, Mittel abzurufen

Seit Anfang 2011 können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus bedürftigen Familien Leistungen für Bildung und Teilhabe aus dem „Bildungspaket“ der Bundesregierung beantragen. Jungen Menschen soll damit die gleichberechtigte Teilnahme am gemeinschaftlichen Leben und der Zugang zu Bildungsangeboten ermöglicht werden. (mum). „Seit Einführung des Bildungspakets verzeichnet auch der Landkreis Harburg stetig ansteigende Antragszahlen“, teilt Landkreissprecher Bernhard Frosdorfer jetzt mit....

  • 23.08.13
Panorama

Anträge für Hartz IV vereinfacht

(bim/nw). Seit dem 1. August arbeitet das Jobcenter mit einem neuen, vereinfachten Antrag auf Grundsicherung für Arbeitsuchende (Hartz IV). Die neugestalteten Formulare sind Teil eines bundesweiten Projekts, in dessen Verlauf über 180 Dokumente auf ihre Verständlichkeit vereinfacht wurden. Bei der Überarbeitung des Antrages auf Leistungen der Grundsicherung wurden auch Experten einbezogen. Zusätzlich wurde der Antrag mit Kunden der Jobcenter erprobt und kritisch diskutiert. Der neue Hartz...

  • 16.08.13
Panorama

Kindergeld für Schulabgänger

(os). Für Kinder über 18 Jahre besteht bis zum 25. Lebensjahr weiter Anspruch auf Kindergeld, wenn sie nach dem Schulende innerhalb der folgenden vier Monate ein Studium, eine Ausbildung oder einen Freiwilligendienst beginnen. Darauf weist die Agentur für Arbeit hin. Wer in den vier Monaten keinen Ausbildungsplatz finden konnte, muss seine Bemühungen nachweisen. Bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres wird Kindergeld gezahlt, wenn das Kind bei der Agentur für Arbeit oder einem Jobcenter...

  • 10.08.13
Panorama

Vereinfachter Hartz IV-Antrag beim Jobcenter Stade

bo. Stade. Eine gute Nachricht für alle, die Grundsicherung beantragen müssen: Das Jobcenter Stade arbeitet ab sofort mit einem neuen, vereinfachten Hartz IV-Antrag. Verständliche Formulierungen, weniger Texte und eine bessere optische Gestaltung machen den Antrag kundenfreundlicher und sollen helfen, die Barrieren zwischen Jobcenter und Kunden abzubauen. Auch die Ausfüllhinweise wurden angepasst und stehen zusätzlich in englischer, türkischer und russischer Sprache zur Verfügung. • Der neue...

  • Stade
  • 05.08.13
Panorama

Jobcenter wegen Personalversammlung geschlossen

os. Winsen/Buchholz. Wegen einer Personalversammlung bleiben die Jobcenter-Filialen in Winsen und Buchholz am Mittwoch, 22. Mai, geschlossen. Die telefonische Erreichbarkeit soll gewährleistet werden. In der Versammlung solle der Personalvertretung und der Geschäftsführung Gelegenheit gegeben werden zu schauen, welche Themen den Mitarbeitern wichtig sind, erklärt Jobcenter-Geschäftsführer Klaus Jentsch.

  • Buchholz
  • 12.05.13
Politik

Selbstjustiz als letztes Mittel: Stille Gefahr in den Amtsstuben nimmt zu

(os). Wahrscheinlich im Streit um die drohende Abgabe seines Führerscheines hat am Montag ein Mann (57) in Lürschau (Schleswig-Holstein) die Mitarbeiterin (37) einer Führerscheinstelle erstochen. Ende April hatte ein Rentner den Landrat des Kreises Hameln in seinem Dienstzimmer erschossen, wohl weil er sich von der Kreisbehörde drangsaliert fühlte. Und Ende September 2012 sorgte der Mord an einer Jobcenter-Mitarbeiterin (32) in Neuss (Nordrhein-Westfalen) bundesweit für Aufsehen. In allen drei...

  • Buchholz
  • 10.05.13
Panorama
Wolfgang Schütt hat einen langen Kampf mit dem Jobcenter hinter sich

Jobcenter "saß" auf wichtigen Papieren

thl. Stelle. "Wenn ich keine Freunde gehabt hätte, wäre ich wahrscheinlich verhungert." Das sagt Wolfgang Schütt (57) aus Stelle. Der Frührentner ist stinksauer auf den Jobcenter in Winsen. Grund: Das Amt "saß" wochenlang auf wichtigen Papieren für seine Rente. "Ich wurde immer vertröstet. Zudem wurde mir gesagt, man habe viel zu tun, da müssten Rentensachen hinten anstehen", so der dreifache Vater. In seiner Not wendete sich Wolfgang Schütt an das WOCHENBLATT - und plötzlich ging alles ganz...

  • Stelle
  • 03.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.