Muslime

Beiträge zum Thema Muslime

Politik
Abdullah Wagishauser, Vorsitzender der Ahmadiyya-Gemeinde in Deutschland

Ahmadiyya-Gemeinde verurteilt Anschläge in Brüssel

"Konträr zu den Lehren des Islam" / Abdullah Wagishauser: "Deutungshoheit nicht Terroristen überlassen" (tp). Über die jüngsten Terroranschläge gegen unschuldige Menschen mit zahlreichen Opfern in Brüssel sind die Mitglieder der deutschen muslimischen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat, die in Stade eine Moschee hat, tief betroffen und bestürzt. Das weltweite Ahmadiyya-Oberhaupt, Kalif Hadhrat Mirza Masroor Ahmad sagt: "Alle Formen von Terrorismus und Extremismus sind völlig konträr zu den...

  • Stade
  • 25.03.16
Panorama

Gläubige in Stade und Buxtehude sammeln gemeinsam Silvester-Müll

tp/am. Stade. Früh am Morgen trafen sich am 1. Januar Gläubige in Stade und Buxtehude zum Frühjahrsputz. In Stade haben die Mitglieder der muslimischen Gemeinde Ahmadiyya und Freiwillige der christlichen Kirche "Jesu Christi der Heiligen" die Innenstadt von Silvester-Müll gereinigt. Rund drei Dutzend Helfer sammelten den Unrat mit Unterstützung der Mitarbeiter der Kommunalen Betriebe Stade. Die Aktion endete mit einem gemeinsamen Imbiss in der Moschee am Bullenhof. In Buxtehude trafen sich...

  • Stade
  • 06.01.16
Panorama
Mit Kehrbesen am Brunnen am Pferdemarkt: Freiwillige Helfer machten am Neujahrsmorgen in der City "klar Schiff"
2 Bilder

Muslim-Gemeinde beseitigt Silvester-Müll

"Ahmadiyya"-Neujahrsputz in Stade und Buxtehude tp. Stade/Buxtehude. Diese Aktion zum Jahreswechsel hat Vorbild-Charakter: Zum Neujahrsputz trafen sich Mitglieder der muslimischen "Ahmadiyya"-Gemeinde am frühen Morgen des 1. Januar in den Innenstädten von Stade und Buxtehude, um gemeinsam mit freiwilligen Bürgern die Party-Reste aus der Silvesternacht zu beseitigen. Die Organisatoren freuten sich über eine hohe Beteiligung: In der Stader City machten am Donnerstag 35 Ehrenamtliche "klar...

  • Stade
  • 02.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.