Obstanbau Altes Land

Beiträge zum Thema Obstanbau Altes Land

Wirtschaft
Erntehelfer werden nicht wie hier nur zur Ernte, sondern auch zum Pflanzen und Pflegen benötigt

Forderung aus dem Alten Land
Einreise für Saison-Arbeitskräfte ermöglichen

jab. Landkreis Stade. Das Frühjahr steht vor der Tür und mit ihm kommen jedes Jahr Tausende Saison-Arbeitskräfte in das Alte Land, um bei den Pflege, Pflanz- und Erntearbeiten zu helfen. Dass dies auch in Corona-Zeiten weiterhin möglich ist, dafür spricht sich die Bundesfachgruppe Obstbau mit ihrem Vorsitzenden Jens Stechmann aus Jork aus. Doch auch Menschen vor Ort, die im Obstbau arbeiten wollen, soll die Möglichkeit gegeben werden. "Es ist entscheidend, dass wir jetzt Regelungen für 2021...

  • Jork
  • 29.01.21
Politik
Cord Lefers begrüßt Niedersachsens Ministerin Barbara Otte-Kinast
2 Bilder

Obstbauer Cord Lefers hat auf Demeter-Anbau umgestellt
Ministerin informiert sich über Bio-Obsthof

sla. Jork. Kürzlich besuchte Niedersachsens Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast (CDU) auf dem Obstbaubetrieb von Cord Lefers und informierte sich gemeinsam mit einer Delegation aus dem Bundes- und Landtag sowie aus verschiedenen Verbänden über die Umstellung auf Demeter-Anbau. Seit Anfang September können auf dem Obsthof in Osterjork nach dreijähriger Umstellung auf biologische Wirtschaftsweise jetzt Produkte unter der Dachmarke „Demeter“ verkauft...

  • Jork
  • 22.09.20
Wirtschaft
Bedingt durch den Klimawandel treiben nicht nur die Bäume von Cord Lefers immer früher aus. Der Bio-Obstbauer hat inzwischen auch mit ganz anderen Schädlingen zu kämpfen als zum Beispiel sein Vater vor 30 Jahren
2 Bilder

Obstbauern im Kimawandel
Wie das Wetter den Obstanbau beeinflusst

lt. Altes Land. Der Januar in der Region war in diesem Jahr rund fünf Grad wärmer als durchschnittlich und auch der Februar hat sich an manchen Tagen schon wie ein viel zu früher Frühling angefühlt. Doch was bedeutet das für den Obstanbau an der Niederelbe? Immerhin werden in der Region rund um das Alte Land auf insgesamt 18.000 Hektar Äpfel und andere Obstsorten angebaut. Dr. Matthias Görgens vom Obstbauzentrum Esteburg in Jork-Moorende bestätigt, dass der Klimawandel spür- und messbare...

  • Jork
  • 21.02.20
Panorama
Viele Felder in der Region stehen schon seit Wochen unter Wasser. Schlechte Bedingungen für Wintergetreide, dessen Wurzeln ohne Sauerstoffzufuhr absterben

Wetterkapriolen mit Folgen

Zu viel Regen macht Landwirten das Leben nachhaltig schwer / Klimaforscher prophezeien regenreiche Winter (kb). Nicht wenige Äcker in der Region gleichen schon seit Wochen Seenlandschaften: Der nasse Herbst, gefolgt von einem regenreichen Winteranfang samt Sturmtief „Burglind“, haben dafür gesorgt, dass die Böden viel zu nass sind. Nachdem den Landwirten schon die Herbstaussaat erschwert wurde, steht nun das Wintergetreide unter Wasser. „Man kann hier in der Region nicht von einem Totalverlust...

  • Seevetal
  • 12.01.18
Panorama
Was unterscheidet einen Apfel aus dem Integrierten Anbau (Foto) von einem Bio-Apfel? Unter anderem wird im Bio-Anbau das Unkraut unter den Bäumen nicht chemisch, sondern mechanisch behandelt
4 Bilder

Öko-Obstbau auf dem Vormarsch: Immer mehr Betriebe stellen ihre Produktion um

lt. Jork. Sind die denn auch Bio? Diese Frage hören viele Obstbauern z.B. auf dem Wochenmarkt, wenn Kunden Äpfel kaufen wollen. Doch was unterscheidet Bio-Äpfel überhaupt von Äpfeln, die im inzwischen in unserer Region üblichen so genannten Integrierten Anbau produziert werden? Das WOCHENBLATT ist der Frage auf den Grund gegangen und hat sich mit Peter Heyne, Berater des Öko-Obstbau Norddeutschland (ÖON) am Obstbauzentrum Esteburg im Alten Land, und mit Obstbauer Cord Lefers aus Jork...

  • Stade
  • 01.09.17
Wirtschaft
Christian Schmidt (CSU, 2.v.re.), Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, erhält im Beisein der Blütenkönigin Gesche Wick von Heike Budde (Landfrauen) ein Kochbuch. Ulrich Buchterkirch (li.) und Jens Stechmann überreichten einen Präsentkorb mit Produkten aus dem Alten Land
11 Bilder

Polit-Prominenz in Jork: Bundesminister besucht Obstbautage

"Sie können auf mich zählen": Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt (CSU) sichert Obstbauern Unterstützung zu ab. Jork. Viele Gäste aus Agrarwirtschaft und Politik kamen zum „Verbandspolitischen Tag des Landvolks Niedersachsen“, um den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt (CSU), zu sehen und zu hören. In der gut besuchten Altländer Festhalle hielt er am Donnerstagnachmittag eine Rede. Zuvor hatte er während eines Rundgangs über die...

  • Jork
  • 12.02.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.