Osterberg

Beiträge zum Thema Osterberg

Panorama
Etwa 80 Personen sahen den Film im Jesteburger "Heimathaus"

Arbeitskreises "Funkturm Osterberg"
Ungebrochenes Interesse

Arbeitskreis "Funkturm Osterberg" zeigte Film über gesundheitliche Wirkung von Mobilfunkstrahlung. mum. Jesteburg. Auf Initiative des Arbeitskreises "Funkturm Osterberg" fand am Montag im Jesteburger "Heimathaus" ein Filmvortrag über die gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch die Mobilfunkstrahlung statt (das WOCHENBLATT berichtete). Gezeigt wurde "Faktencheck - Die gesundheitliche Wirkung der Mobilfunkstrahlung" von Lothar Moll und Klaus Scheidsteger. Anlass der Veranstaltung sind die...

  • Jesteburg
  • 07.06.19
Service

Die Wirkung der Mobilfunkstrahlung

Arbeitskreis "Funkturm Osterberg" zeigt Film. mum. Jesteburg. Die Kombination aus Zahl und Großbuchstabe ist allgegenwärtig - an "5G" kommt niemand vorbei. Der Name steht für den neuen Mobilfunkstandard, dessen Frequenzen im Frühjahr versteigert wurden. Ab 2020 soll "5G" dann in Deutschland Einzug halten. Die einen fiebern den technischen Möglichkeiten entgegen (schnelle Datenübertragung), andere haben schlicht Angst um ihre Gesundheit. Derzeit wird die Aufstellung von neuen...

  • Jesteburg
  • 24.05.19
Politik
Petra Finnern trug im Namen der betroffenen Bürger Kritik und Forderungen vor
2 Bilder

Diskussion um neue Mobilfunkmasten
Gesamtkonzept als Lösung

Fachausschuss schiebt neuen Funkmast-Standorten in Jesteburg vorerst den Riegel vor. mum. Jesteburg.Das Thema Mobilfunk bewegt die Jesteburger! Zumindest dürfte wohl noch kein Ausschuss so gut besucht gewesen sein, wie die Sitzung des Ausschusses für Straßen, Wege und Umwelt am Mittwochabend im Schützenhaus. An die 200 Bürger wollten hören, wie die Gemeinde sich beim Thema "neue Funkmasten" positioniert. Am Ende kam ein Kompromiss heraus. Mindestens in den kommenden zwölf Monaten wird es...

  • Jesteburg
  • 10.05.19
Politik
Der Alternativ-Standort (Symbol) liegt am Rande einerFläche nordöstlich der Reindorfer Straße und des Seppenser Mühlenwegs

Diskussion um Mobilfunkmast
Vorbildliches Engagement

Jesteburger korrigieren auf eigene Faust Versäumnisse von Politik und Verwaltung.  mum. Jesteburg. "Bei der Aufstellung von Funktürmen handelt es sich um so genannte privilegierte Vorhaben. Das bedeutet, dass wir als Gemeinde so gut wie keinen Einfluss auf den Standort haben." Mit diesen Worten hatte Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann (SPD) versucht, die Bürger während der Gemeinderatssitzung Anfang April zu beruhigen. "Wenn wir dem Anbieter unser Grundstück verweigern, nimmt er eben eine...

  • Jesteburg
  • 26.04.19
Politik
Bürgermeister 
Udo Heitmann
2 Bilder

Die Bürger vergessen?

Jesteburger bringen im Gemeinderat ihren Unmut über Funkmast-Verfahren zum Ausdruck.  mum. Jesteburg. Nichts falsch gemacht und dennoch voll am Bürger vorbei hätten am Mittwochabend die Mitglieder des Jesteburger Gemeinderats entscheiden können. Wie berichtet, plant die Deutsche Funkturm GmbH im Bereich Reindorfer Osterberg einen 40 Meter hohen Mobilfunkmast aufzustellen. Im Gespräch ist ein Grundstück der Gemeinde an der Straße "Reindorfer Osterberg" unmittelbar vor dem Bahndamm. Der Rat...

  • Jesteburg
  • 05.04.19
Politik
Die Reindorfer Straße auf Jesteburger Seite: Zwischen der Straße und dem Rand klafft eine große Lücke. Für Autofahrer besteht akute Gefahr
2 Bilder

Kein Geld für Sicherheit?

FDP fordert den Ausbau der Verbindungsstraße zwischen Itzenbüttel und Reindorfer Osterberg. mum. Jesteburg. "Plötzlich ist für das wichtigste kein Geld mehr da - für unsere Sicherheit", empört sich Frank Gerdes (FDP). Das Motto laute offensichtlich "Sicherheit im Straßenverkehr? Dafür haben wir kein Geld", so Gerdes. Anlass für seine Kritik ist die jüngste Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Samtgemeinde Jesteburg. Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung aus Sicht der FDP...

  • Jesteburg
  • 04.12.18
Politik
Helmut Pietsch ist Fraktionschef der Jesteburger SPD

Kommt der „Masterplan Zwei“?

SPD beantragt ein schlüssiges Gesamtkonzept für den Norden Jesteburgs. mum. Jesteburg. Die SPD-Fraktion der Gemeinde Jesteburg hat in Fortsetzung der Entwicklungsdialoge, wie sie dem „Masterplan Ortsmitte Jesteburg“ vorangegangen sind, einen Antrag zur Entwicklung des nördlichen Gemeindegebiets gestellt. Inhalt: Die Gemeinde Jesteburg entwickelt für die Wohnbereiche nördlich der Bahnlinie zwischen Roybergschneise und Kleckerwaldweg, von der Bahnbrücke bis nach Itzenbüttel (einschließlich der...

  • Jesteburg
  • 27.06.17
Politik
Geht es nach der CDU, gibt es vorerst keine Entwicklung 
auf dem Areal am Sandbarg

Klares Signal! CDU setzt auf Famila

Aber: Britta Witte möchte Tür für Osterberg offen halten. mum. Jesteburg. Die Jesteburger CDU hat sich während einer Klausurtagung mit dem Für und Wider der Einzelhandelsprojekte „Famila auf dem ehemaligen Festhallengelände“ und „Sandbarg-Center“ befasst. Das Fazit fasst Britta Witte, Fraktionsvorsitzende der CDU, zusammen: „Wir setzen nach wie vor auf Famila als hochwertigen Vollsortimenter und halten das Festhallen-Areal aufgrund seiner Nähe zu allen Sporteinrichtungen, Schulen, zu den...

  • Jesteburg
  • 25.04.17
Politik
Der Ausbau der Straße Itzenbütteler Buchen soll bald beginnen. Solche gefährlichen Verkehrsbegegnungen soll es dann nicht mehr geben
2 Bilder

Endlich Sicherheit?

Das neue Jahr beginnt mit einer guten Nachricht für viele Jesteburger: Die starkbefahrene Straße Itzenbütteler Buchen - das ist die Verbindung zwischen Itzenbüttel und Reindorfer Osterberg - soll bereits Anfang Januar ausgebaut werden. Konkret geht es um die Verbreiterung der Kurve um einen Meter. Das WOCHENBLATT hatte das Thema der „gefährlichen Kurve“ immer wieder aufgegriffen und eine Verbesserung gefordert, denn zwischen 2012 und 2015 hatte es entlang der Strecke neun Unfälle gegeben. Ein...

  • Jesteburg
  • 03.01.17
Panorama
Die Reindorfer Straße auf Jesteburger Seite: Zwischen der Straße und dem Rand klafft eine große Lücke. Für Autofahrer besteht akute Gefahr
2 Bilder

Sicherheit nur zweitrangig?

WOCHENBLATT-Leser fordern vernünftigen Ausbau der Reindorfer Straße auf Jesteburger Seite. mum. Jesteburg/Buchholz. "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es hier zu einem schweren Unfall kommt", befürchtet ein WOCHENBLATT-Leser. Täglich fährt er mehrmals die Reindorfer Straße zwischen Buchholz und dem Jesteburger Ortsteil Reindorfer Osterberg entlang. Besonders knifflig werde es dann, wenn Schulbusse oder Lkw einem entgegenkommen. "Dann muss man zwangsläufig auf den Seitenstreifen...

  • Jesteburg
  • 30.12.16
Politik
Das Hagenah'sche Grundstück wurde zu Bauzwecken von der Gemeinde erworben
2 Bilder

Bauland in Großenwörden begehrt bei Einheimischen

Zehn neue Einfamilienhausgrundstücke und mehr Gewerbeflächen tp. Großenwörden. Überall in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten herrscht rege Bautätigkeit: Auch in dem kleinen Oste-Dorf Großenwörden soll neues Bauland entstehen. Auf seiner letzten Sitzung der in Kürze endenden Wahlperiode brachte der Gemeinderat am vergangenen Mittwoch einstimmig den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Hagenah’scher Hof“ auf den Weg. Laut dem stellvertretenden Bürgermeister Dietmar Reimers sollen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 19.10.16
Politik
Die Fläche (etwa 41.000 Quadratmeter) am Sandbarg wird derzeit landwirtschaftlich genutzt
3 Bilder

Kippt Edeka die Famila-Pläne in Jesteburg? - Architekt plant Nahversorgungszentrum

Dieser Vorschlag schlägt in Jesteburg ein wie eine Bombe: Auf einer landwirtschaftlich genutzten Fläche nahe des Dorfzentrums möchte der Winsener Architekt Ulrich Salvers ein Nahversorgungszentrum errichten. Salvers, der gerade in Nenndorf ein ähnliches Projekt erfolgreich umgesetzt hat, will Edeka und Aldi als Mieter gewonnen haben. Herbert Meyer, der unter anderem den Edeka-Markt in Hittfeld betreibt, habe laut Salvers zugesagt, nach Jesteburg zu kommen. Das Konzept kommt zu einem Zeitpunkt,...

  • Jesteburg
  • 12.02.16
Politik
Birgit Heilmann (Grüne)

„Tempo 30“ - das wollten die Grünen nicht

mum. Jesteburg. Der Jesteburger Samtgemeinderat hatte sich wie berichtet mit Mehrheit für den Ausbau des Seppenser Mühlenwegs zwischen Itzenbüttel und Reindorfer Osterberg ausgesprochen. Die Polizei sah aufgrund mehrerer Unfälle Handlungsbedarf. Jetzt haben die Grünen gebeten, ihren Standort nochmals deutlich klarzustellen. „In der Erörterung des problematischen Zustandes der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Itzenbüttel und Reindorfer Osterberg haben wir Grünen uns im Samtgemeinderat an...

  • Jesteburg
  • 27.01.16
Panorama
Buchholz hat den Geh- und Radweg schneefrei gehalten, auf Jesteburger Seite ist nichts passiert. Das gleiche Bild wie vor zwei Jahren

„Ich fühle mich nicht ernst genommen!“ - Jesteburger kritisiert den Räumdienst der Gemeinde

mum. Jesteburg. „Mit der Verwaltung reden? Das bringt doch nichts!“ Hartmut Schlegel, 73-jähriger Rentner aus Jesteburg ist auf Zinne. Am Montag habe die Gemeinde erst gegen 11 Uhr jemanden geschickt, um die Bushaltestellen am Osterberg von den Schneemassen zu räumen. „Mir tun die Schulkinder leid, die morgens dort im Matsch stehen mussten“, so Schlegel, der sich am meisten darüber ärgert, das dies kein Einzelfall war. „Es fällt doch auf, dass Geh- und Radweg entlang der Reindorfer Straße auf...

  • Jesteburg
  • 03.02.15
Panorama
Die Arbeiten an der Kreuzung Reindorfer Straße / Ecke Moorsoll haben begonnen

Moorsoll: Arbeiten gehen in die letzte Runde!

mum. Jesteburg. Die Arbeiten am Moorsoll im Jesteburger Ortsteil Reindorfer Osterberg gehen in die letzte Runde: Jetzt haben Arbeiter damit begonnen, den Kreuzungsbereich Reindorfer Straße / Ecke Moorsoll neu zugestalten. "Die Fahrbahnen werden künftig im rechten Winkel aufeinander treffen", sagt Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper. Er gehe davon aus, dass die Kreuzung dadurch besser einsehbar werde. "Zudem werden wir Stellplätze für Fahrräder schaffen", so Höper. Ziel sei es zudem, dass die...

  • Jesteburg
  • 18.08.14
Blaulicht

Ziehen Vandalen durch Jesteburg?

mum. Jesteburg. Die Jesteburger, die rund um den Ortsteil Reindorfer Osterberg wohnen, sind verärgert: Offensichtlich machen sich Jugendliche seit etwa zwei Wochen einen Spaß daraus, Briefkästen in die Luft zu sprengen. Mehrere Anwohner seien bereits zu Schaden gekommen - zuletzt in der Straße "An den Birken". Es heißt, die Polizei sei informiert und würde vermehrt Streife in dem Bereich fahren. "Bislang ist uns davon nichts bekannt", sagt Polizei-Sprecher Jan Krüger. Er dementiert, dass...

  • Jesteburg
  • 16.07.14
Blaulicht

Nach dem Urlaub war das Auto weg

thl. Ohlendorf. Eine böse Überraschung erlebte der Besitzer eines Audi A3: Als der Mann jetzt aus dem Urlaub zurückkehrte, stand sein Pkw nicht mehr im Carport auf dem Grundstück an der Straße Osterberg. Auch einen Satz Sommerreifen hatten die Täter mitgenommen. Der schwarze Audi (Kennzeichen: WL - JP 85) hat einen Wert von etwa 9.500 Euro.

  • Seevetal
  • 15.05.14
Panorama
Warum musste Haflinger „Max“ sterben?
3 Bilder

Wer hetzte „Max“ zu Tode?

Wer hat in Jesteburg das Pferd „Max“ zu Tode gehetzt? Das fragt Besitzerin Gabriele Sylvester und bittet die WOCHENBLATT-Leser um Hilfe. mum. Jesteburg. Gabriele Sylvester kann es noch immer nicht fassen. Ihr Pferd „Max“ (13) musste vor einer Woche eingeschläfert werden. Was war geschehen? Eine Spaziergängerin hatte am Freitag, 21. März, gegen Nachmittag beobachtet, wie „Max“ reglos am Boden lag. Sie verständigte sofort einen Tierarzt. Der Veterinär stellte fest, dass der Kreislauf des...

  • Jesteburg
  • 28.03.14
Politik

Jesteburg: Ein Spielplatz am Osterberg für 100.000 Euro

mum. Jesteburg. 51 Kinder und Erwachsene haben Ende des vergangenen Jahres die Gemeinde per Unterschriften-Aktion gebeten, einen Spielplatz am Osterberg einzurichten. Am Mittwoch, 5. März, beschäftigt sich der Jugend- und Sozialausschuss mit dem Thema. Laut Verwaltung kommt dafür nur eine Fläche am Seppenser Mühlenweg infrage. Sie grenzt zur einen Seite an Wohnbaufläche, zur anderen an ein zusammenhängendes Waldgebiet. Bereits 2009 hatte die Gemeinde Kosten in Höhe von etwa 65.000 Euro für das...

  • Jesteburg
  • 03.03.14
Politik
Hat der Gemeinde Jesteburg viel Geld gekostet: Das Clement-Areal an der Hauptstraße

Jesteburg: Weniger Geld in der Kasse

Jesteburg setzt auf Immobilien: Kämmerer Henning Oertzen gewährt einen Blick in die Finanzen. mum. Jesteburg. Wie steht es um die Finanzen der Gemeinde und der Samtgemeinde Jesteburg? Zum Jahreswechsel hat das WOCHENBLATT bei Kämmerer Henning Oertzen nachgefragt. Die gute Botschaft: Laut dem Kassen-Chef steigen die Einnahmen der Gemeinde Jesteburg aus der Einkommens- und der Gewerbesteuer deutlich an. Bei der Gewerbesteuer werde es einen Zuwachs von etwa 680.000 Euro (plus 60 Prozent;...

  • Jesteburg
  • 14.01.14
Politik

Osterberg: Ausschreibung läuft noch

mum. Jesteburg. "Das sind gute Nachrichten für die zahlreichen Jungen und Mädchen aus dem Jesteburger Ortsteil Reindorfer Osterberg, die die Straße 'Moorsoll' als Schulweg nutzen", hatte das WOCHENBLATT im Dezember vermeldet. Der Bauausschuss der Gemeinde hatte gerade für den Bau eines Fußwegs grünes Licht gegeben. Doch wer seitdem aus dem Fenster schaut und auf den Beginn der Bauarbeiten wartet, tut dies vergebens. Laut Samtgemeinde-Direktor Hans-Heinrich Höper soll die Ausschreibung noch bis...

  • Jesteburg
  • 02.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.