Alles zum Thema Repowering

Beiträge zum Thema Repowering

Politik
Die bestehenden Windräder im Windpark Kuhla werden durch größere Anlagen ersetzt

Kriterien des RROP umgangen: Gemeinden fassen Beschlüsse im "luftleeren Raum"
Weg frei für den Windpark Kuhla

lt. Oldendorf-Himmelpforten. Der Weg ist frei für die Errichtung von vier neuen Windkraftanlagen im Windpark Kuhla auf Himmelpfortener sowie im Windpark Ost auf Oldendorfer Gebiet. Beide Räte haben kürzlich die nötigen Bebauungspläne beschlossen. Und das gerade noch rechtzeitig, bevor das neue Regionale Raumordnungsprogramm, Teilbereich Wind, des Landkreises Stade greift. Nach dessen neuen Kriterien wäre der Windpark nämlich gar nicht realisierbar gewesen, weil er weniger als vier Kilometer...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 08.04.19
Wirtschaft
Die Windenergieanlagen in Wennerstorf wurden jetzt abgebaut   Foto: ABO-Wind
2 Bilder

"Am Repowering führt in Zukunft kein Weg vorbei"

(bim/jd). Anfang der 1990er Jahre entstanden die ersten Windenergieanlagen (WEA) in den Landkreisen Harburg und Stade - damals errichtet von Landwirten als alternative Geld- und Umweltschützern als regenerative Energiequelle. Doch längst ist die Nutzung der Windkraft zum lukrativen Geschäft geworden, geeignete Flächen sind umkämpft. Bei einigen Anlagen steht jetzt das sogenannte Repowering an, der Abbau von Altanlagen und Ersatz durch leistungsstärkere Neuanlagen. Aus vier werden zwei So...

  • Harsefeld
  • 17.08.18
Politik

Neue Windräder werden rund 200 Meter hoch

mi. Wennerstorf. Im Windpark in Wennerstorf hat das Repowering begonnen. Wie berichtet, werden dort die vorhandenen 70 Meter hohen Windräder durch den Betreiber "Abo-Wind" gegen neue, fast 200 Meter hohen Modelle ausgetauscht. Damit einher geht eine Leistungssteigerung von jetzt 1,3 Megawatt auf dann 3,6 Megawatt. Foto: bim

  • Hollenstedt
  • 07.08.18
Politik
Soll auf 200 Meter erhöht werden: 
Eines der drei für das Repowering
vorgesehenen Windräder bei Wennerstorf

Repowering: In Wennerstorf sollen 200 Meter hohen Windräder aufgestellt werden

mi. Wenzendorf. Die geplanten Repowering-Maßnahmen an den Windrändern in Wennerstorf (Gemeinde Wenzendorf) waren jetzt Thema im Rat der Gemeinde. Dabei zeigte sich: Wenzendorf bleibt kaum Spielraum, die Erhöhung der Anlagen mitzubestimmen. Am Ende stimmte der Rat mehrheitlich dafür, mit dem Betreiber der ABO-Wind einen städtebaulichen Vertrag über die Aufstellung neuer Anlagen auszuhandeln. Es ist schon fast ein wenig ironisch: Die Gemeinde Wenzendorf war früher einmal Vorreiter bei der...

  • Hollenstedt
  • 06.06.17
Politik
Fünf neue Windvorranggebiete muss die Samtgemeinde 
Hollenstedt ausweisen

130 Hektar für Windkraft in der Samtgemeinde Hollenstedt

mi. Hollenstedt. Fünf neue Aufstellungsgebiete für Windkraftanlagen, sogenannte Windvorranggebiete, entstehen im Zuge der Umsetzung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) in der Samtgemeinde Hollenstedt. Außerdem werden zwei vorhandene Standorte beibehalten und teilweise erweitert. Eine entsprechende Änderung des Flächennutzungsplans brachte jetzt die Samtgemeinde Hollenstedt auf den Weg. Die Entscheidung, die Windvorranggebiete in den Flächennutzungsplan aufzunehmen und ein...

  • Hollenstedt
  • 18.04.17
Panorama
Der tote Seeadler
2 Bilder

Seeadlerweibchen erschossen

Entsetzen über Umweltfrevel im Landkreis Stade / Staatsanwaltschaft ermittelt tp. Balje. Bestürzung bei den Umweltschützern des NABU Niedersachsen: In Balje-Hörne in Nordkehdingen hat ein Unbekannter ein Seeadlerweibchen erschossen. Am Freitag entdeckte ein Adlerbeobachter, der den Horst bestieg, das tote Seeadlerweibchen. Es lag mit durchschossenem Rumpf in seinem Nest. Das erwachsene Weibchen war bei sehr guter Kondition und hatte noch einen Ast im Schnabel. Es war beim Ausbessern des...

  • Nordkehdingen
  • 16.02.16
Politik
BI-Sprecherin: Melanie Boeker mit der Unterschriften
3 Bilder

Pro und kontra Windgiganten in Oldendorf

Anlagenbauer verweist auf Landschaftsschutz-Effekte / Gegner halten Ertragsminderung für zumutbar tp. Oldendorf. Der Bauausschuss und der Rat der Gemeinde Oldendorf stellen in der kommenden Woche die Weichen für den umstrittenen "Windpark Ost" (Kuhla) mit insgesamt vier modernen Windgiganten à 200 Meter Rotorblatthöhe auf der Stader Geest. Wahrend die Gemeinde Himmelpforten für die auf ihrer Fläche vorgesehenen zwei Generatoren schon grünes Licht gab, steht der Beschluss der Nachbarkommune...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 23.01.16
Politik
Eckhard Ritsche setzte seine Unterschrift auf die Liste
3 Bilder

Bürger contra Investoren in Oldendorf

574 Unterschriften gegen 200-Meter-Mühlen im "Windpark Ost": Der Rat muss entscheiden tp. Oldendorf. Eine Liste mit 574 Unterschriften gegen die von dem Bremer Projektentwickler "wpd AG" und einer örtlichen Eigentümergemeinschaft geplanten beiden Windräder mit 200 Metern Rotorblatthöhe im Oldendorfer Gemeindegebiet überreichten Aktivisten jüngst auf einer Info-Veranstaltung an Bürgermeister Johann Schlichtmann. Ekkehard Darge und Daniel Kurreck, Fachleute der "wpd AG", machten Zugeständnisse...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.01.16
Politik
Die Diskussion um Windräder in Ohrensen wirft ihre Schatten voraus

Grünes Licht für Windpark-Pläne: Samtgemeinde-Bauausschuss stimmt Vorhaben in Ottendorf und Ohrensen zu

jd. Harsefeld. Der Windpark Ottendorf soll repowert werden, der Windpark Ohrensen ist erst in der Planung. Um beide Vorhaben umsetzen zu können, muss neben der Aufstellung eines Bebauungsplans auch der Flächennutzungsplan der Samtgemeinde Harsefeld geändert werden. Mit diesen Änderungen befasste sich kürzlich der Samtgemeinde-Bauausschuss. Das Gremium beschloss, den F-Plan entsprechend anzupassen. Beim Ottendorfer Windpark kann es nun an die Umsetzung gehen, während die Planunterlagen für...

  • Harsefeld
  • 18.12.15
Politik
Der Windpark in der Gemeinde Brest: Noch stehen dort die kleinsten Rotoren im Landkreis Stade

Trotz Gegen-Votum der Gemeinde: Landkreis hat Windkraft-Vorrangfläche in Brest erweitert

jd. Brest. Trotz Gegen-Votum der Gemeinde: Landkreis hat Vorrangfläche erweitert. Die Debatte um Windräder in der Samtgemeinde Harsefeld dreht sich munter weiter: Vergangene Woche ging es im Bauausschuss um Windparks in den Mitgliedskommunen Ahlerstedt und Bargstedt. Am heutigen Mittwoch, 15. Juli, ist die Gemeinde Brest an der Reihe: Der Rat befasst sich mit einem Repowering der bestehenden elf Anlagen auf dem Gemeindegebiet. Außerdem geht es um die Erweiterung der jetzigen Vorrangflächen für...

  • Harsefeld
  • 15.07.15