Sanierung Innenstadtring

Beiträge zum Thema Sanierung Innenstadtring

Panorama
Hatte auf Fehler bei der Planung hingewiesen: Olga Bock
2 Bilder

Teilsieg für Olga Bock / Aber kein Baustopp bei Sanierung des Winsener Stadtringes

thl. Winsen. Die gute Nachricht für die Stadt Winsen: Sie kann den zweiten Bauabschnitt zur Sanierung des Innenstadtringes wie zeitlich geplant durchführen. Wie berichtet, soll die Baumaßnahme direkt nach Pfingsten starten. Allerdings musste die Planung zuvor noch verändert werden. Teilsieg für WOCHENBLATT-Leserin Olga Bock: Die Radverkehrs-Fachfrau hatte das Ministerium in Hannover eingeschaltet, nachdem der erste Bauabschnitt abgeschlossen war und auf diverse Sicherheitsmängel und Baufehler...

  • Winsen
  • 04.05.16
Politik

Über 3,5 Millionen Euro Investitionen - Stadt Winsen hat strammes Straßenausbauprogramm

thl. Winsen. "Sowie die Wetterverhältnisse es zulassen, beginnt die Straßenbauabteilung damit, ihr Jahresprogramm abzuarbeiten", sagt Theodor Peters, Sprecher der Stadt Winsen. Und dieses hat es in sich, sieht ganz unterschiedliche Maßnahmen vor. Insgesamt investiert die Stadt dabei rund 3,56 Millionen Euro. Größter Brocken ist dabei die Sanierung des Innenstadtringes, für die rund 650.000 Euro veranschlagt sind. Der zweite Bauabschnitt zwischen Postweg und Wolperding-Kreuzung (Hansestraße)...

  • Winsen
  • 02.03.16
Panorama
Die Einbahnstraßenregelung am Von-Somnitz-Ring ist aufgehoben, jetzt folgt eine Vollsperrung des Teilabschnittes zwischen Eckermannstraße und Tönnhäuser Weg

Wieder Vollsperrung des Stadtringes

thl. Winsen. Die Sanierung des Innenstadtringes geht planmäßig voran und geht nun in den nächsten Bauabschnitt. Von Montag bis Freitag, 24. August bis 28. August, wird der Bereich zwischen der Eckermannstraße und dem Tönnhäuser Weg (Kreuzung Schweinemarkt) voll gesperrt. "Während dieser Zeit wird die vorhandene Asphaltbefestigung abgefräst, zwei neue Asphaltschichten eingebaut sowie die Fahrbahnmarkierungen hergestellt", erklärt Verwaltungsvize Christian Riech. Die Zufahrt zum Schanzenhof und...

  • Winsen
  • 21.08.15
Panorama
Bisher ein tägliches Bild seit Einrichtung der Baustelle: Autofahrer haben ihre Fahrzeuge einfach abgestellt und sind zu Fuß weitergegangen
2 Bilder

Jetzt kann es teuer werden

thl. Winsen. Viele Autofahrer kommen offenbar mit der Einbahnstraßenregelung am Von-Somnitz-Ring nicht klar. Aufgrund der Sanierung des Stadtringes kann der Abschnitt zwischen der Eckermannstraße und dem Postweg bis einschließlich Freitag, 31. Juli, nur vom Schanzenring aus kommend befahren werden. Für alle anderen Autofahrer aus Richtung Schlossring ist ab dem WOCHENBLATT-Verlagshaus Endstation. Schon an der Einmündung Bahnhofstraße stehen eine große Bake und ein Schild, das auf die Sackgasse...

  • Winsen
  • 21.07.15
Panorama
Olga Bock

Finanzielle Interessen vor Sicherheit?

thl. Winsen. "Nach dem heutigen Stand der Technik ist davon auszugehen, dass auf der Fahrbahn angebrachte Schutzstreifen für Radfahrer grundsätzlich eine höhere Verkehrssicherheit bieten als ein Hochbord-Radweg, wie er bei der 'Nullvariante' der Innenstadt-Sanierung vorgesehen ist." Das ist die Meinung der Kommunalaufsicht des Landkreises Harburg und wirft die Frage auf: "Ist in Winsen die Sicherheit der Radfahrer eine Kostenfrage?" Kurzer Rückblick: Im vergangenen Jahr sprachen sich die...

  • Winsen
  • 19.05.15
Panorama
Der Stadtring soll ab Anfang Juni in zwei Bauabschnitten in diesem und im kommenden Jahr saniert werden
2 Bilder

Winsen wird zur Baustelle

thl. Winsen. Jetzt heißt es für Autofahrer wieder tapfer sein. Denn Winsen verwandelt sich in eine Baustelle. Ganz nach dem Motto: Nach der Luhebrücke folgt das nächste Großprojekt. Ab Anfang Juni wird sowohl am Stadtring als auch am Bahnhof kräftig gebuddelt. Darauf weist Bauamtsleiter Andreas Mayer hin. Projekt I: das Parkhaus am Bahnhof. Derzeit läuft die Submission für die Erdarbeiten und den Rohbau. Die Aufträge sollen in der Sitzung des Verwaltungsausschusses (VA) am Donnerstag, 28. Mai,...

  • Winsen
  • 19.05.15
Politik
Niedersachsens Minister Olaf Lies (Zweiter v. li.) guckte sich kürzlich zusammen mit Bürgermesiter André Wiese (Zweiter v. re.) und Wirtschaftsförderer Matthias Wiegleb (re.) sowie Alexander Pich von der DSK die Erweiterungsfläche des Gewerbegebietes Luhdorf, die nun von der Stadt vermarktet wird

Vermarktung in städtischer Hand

thl. Winsen. Die Stadt Winsen wird den zweiten Bauabschnitt im Gewerbegebiet Luhdorf mit 16,7 Hektar Netto-Fläche selbst vermarkten. Das hat der Verwaltungsausschuss (VA) entschieden. Grund: Viele Interessenten hätten sich auch schon im ersten Bauabschnitt direkt an die Stadt gewandt und nicht an den Vermarkter "DSK". Für das Vorhaben wird einem gemeinsamen Antrag von CDU und SPD entsprechend die Wirtschaftsförderung im kommenden Jahr personell verstärkt. Darüber muss der Stadtrat allerdings...

  • Winsen
  • 09.12.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.