Schwerbehinderte

Beiträge zum Thema Schwerbehinderte

Service

Meldung zur Beschäftigung Schwerbehinderter
Meldefrist für Arbeitgeber bis Ende Juni verlängert

(bo). Arbeitgeber haben noch bis Dienstag, 30. Juni Zeit, ihre Meldung zur Beschäftigung schwerbehinderter Personen machen. Die Bundesagentur für Arbeit und die Integrations- und Inklusionsämter unterstützen Arbeitgeber in der aktuellen Corona-Lage und haben die Meldefrist für die Beschäftigungsdaten 2019 um drei Monate bis Ende Juni verlängert. Gleiches gilt für die Zahlung der Ausgleichsabgabe. Hintergrund: Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind gesetzlich...

  • Stade
  • 12.06.20
Service

Agentur für Arbeit Stade
Meldungsfrist für Unternehmen drei Monate verlängert

nw/bo. Stade. Die Agentur für Arbeit Stade weist darauf hin, dass aufgrund der durch die Corona-Krise bedingten Einschränkungen in vielen Betrieben die Frist zur Meldung schwerbehinderter Beschäftigter um drei Monate verlängert wird. Arbeitgeber haben dafür bis zum 30. Juni Zeit. Die verlängerte Frist gilt auch für die Zahlung der Ausgleichsabgabe. Betriebe mit durchschnittlich 20 Arbeitsplätzen sind gesetzlich verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte...

  • Stade
  • 27.03.20
Service
Christian Au  Foto: wd

Fundierte Beratung rund ums Schwerbehindertenrecht

Gleich in zwei verschiedenen Funktionen ist Christian Au in Buxtehude ein fähiger, engagierter Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Schwerbehindertenrecht. Als Behindertenbeauftragter der Hansestadt Buxtehude hilft er Betroffenen bei der Antragsstellung für die Einstufung als Schwerbehinderter. Als Rechtsanwalt setzt er sich in seiner Kanzlei für Sozialrecht in Buxtehude, Bahnhofstraße 28, für seine Mandaten u.a. ein, wenn ihr Antrag nicht wie gewünscht akzeptiert wird. "Auch als...

  • Buxtehude
  • 17.07.18
Panorama
Die neue LeA-Geschäftsführerin Sabine Drevin
2 Bilder

Interview mit LeA-Geschäftsführerin: "Die Bewohner brauchen Spenden"

bc. Neu Wulmstorf. Seit fünf Monaten leitet Sabine Drevin (49) die Geschicke in den Laurens-Spethmann-Häusern der Integrativen Lebens- und Arbeitsgemeinschaft (LeA) in Neu Wulmstorf. Ein Posten mit viel Verantwortung für die frühere Geschäftsführerin der Lebenshilfe in Münster, schließlich ist "LeA" etwas ganz besonderes in der Region: die einzige Einrichtung weit und breit, die auch Schwerstbehinderte in ihr Wohnkonzept integriert. Das WOCHENBLATT-Interview: WOCHENBLATT: Was macht den Reiz...

  • Neu Wulmstorf
  • 03.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.