Stadt Stade

Beiträge zum Thema Stadt Stade

Panorama
Heiner Baumgarten (BUND, v.li.), Landrat Michael Roesberg, Stades Bürgermeister Sönke Hartlef und Jugendhaus-Mitarbeiter Lukas Funke pflanzten im Altländer Viertel eine Esskastanie

Baum des Jahres 2018: In Stade pflanzten BUND, Kreis und Stadt eine Esskastanie
Verspätete Baumpflanzung

jab/jd. Stade. Der Streit ist begraben und jetzt wurde zur Schaufel gegriffen, um gemeinsam einen Baum zu pflanzen. Der BUND sowie der Landkreis und die Stadt Stade setzten im Altländer Viertel in Stade eine Esskastanie in den Boden. Diese besondere Kastaniensorte, die essbare Früchte trägt, war Baum des Jahres 2018. Es ist mittlerweile Tradition, dass der BUND auf einer Fläche der Stadt und Landkreises jeweils im Wechsel den Baum des Jahres pflanzt. Im Vorjahr ließ der BUND diese Aktion...

  • Stade
  • 22.11.19
Politik
Für die Beseitigung des Abfalls an der Brandruine wären eigentlich der Eigentümer oder der Landkreis Stade im Rahmen einer Ersatzvornahme zuständig gewesen

Brandruine an der B 73
Stadt beseitigt illegalen Müll auf eigene Kosten / Zu Recht?

lt. Stade. Kein schöner Anblick und ein großes Ärgernis für viele Anwohner ist bereits seit gut anderthalb Jahren die Brandruine an der B 73 im Stader Ortsteil Haddorf. Seitdem das damals unbewohnte Haus im Februar 2018 komplett abgebrannt war, entwickelte sich das Grundstück immer mehr zu einer kleinen illegalen Mülldeponie - der Eigentümer hatte nichts unternommen. Nun haben Mitarbeiter der Kommunalen Betriebe Stade (KBS) im Auftrag von Bürgermeister Sönke Hartlef das Gelände mit einem...

  • Stade
  • 12.11.19
Politik
Ein Verkehrsbrennpunkt in der Innenstadt ist die enge 
Bungenstraße

Freie Fahrt für Rettungsfahrzeuge: Stadt lässt schneller abschleppen

lt. Stade. Damit Rettungsfahrzeuge jederzeit die engen Gassen in der Stader Innenstadt passieren können, sollen ordnungswidrig abgestellte Fahrzeuge zukünftig schneller abgeschleppt werden. Insbesondere in den Einbahnstraßen "Hinterm Hagedorn", "Cos-maekirche", "Pottwärder", "Bäckerstraße", "Bungenstraße" und "Kehdinger Straße" müssen sich Autofahrer ab sofort auf intensive Kontrollen einstellen. Grund zum Handeln sieht die Stadt, weil falsch abgestellte Autos immer häufiger die Fahrzeuge der...

  • Stade
  • 26.02.19
Politik
Die Weide an der Straße "In den Auen" bleibt erhalten   Foto: jd

Drei grüne Riesen in Stade gerettet

Nach Schall-Tomographie: Weide und zwei Pappeln bleiben erhalten tp. Stade. In jedem Herbst veröffentlicht die Stadt Stade ihre Fäll- und Pflegeliste, und einigen Bäumen im Stadtgebiet droht - z.B. wegen Pilzbefalls oder Fäulnis - das Aus durch die Motorsäge. Bei Umwelfreunden ruft dies jedes beinahe reflexartig die Forderung hervor: "Rettet die grünen Riesen!" Auf Betreiben den Umweltverbandes BUND (das WOCHENBLATT berichtete) hat die Verwaltung jetzt die 109 Bäume umfassende Fäll-Liste...

  • Stade
  • 30.10.18
Politik
Verwirrend oder nicht? Obwohl die erste Stunde nichts kostet, weist die Stadt dezidiert auf die Parkschein-Pflicht hin.

Gratis-Parken! Warum nicht offensiver kommunizieren?

Parken in Stade! Ein hochsensibles Thema. Das fehlende Parkhaus an der Wallstraße ist bei den Einzelhändlern und deren Kunden in aller Munde. Die Stadtverwaltung hat bereits reagiert. In einem ersten Schritt kann kostenfrei eine Stunde lang auf allen Parkplätzen in der Innenstadt geparkt werden. Für viele potentielle Kunden durchaus eine Entscheidungshilfe, wenn es um die Frage geht, den Geschäftsleuten in der Altstadt einen Besuch abzustatten oder nicht. Warum dann nicht das Parkkonzept noch...

  • Stade
  • 16.01.18
Panorama
"Wir sind traurig", sagt Mutter Anna Brese angesichts der Spielplatz-Sperrung
2 Bilder

Neuer Spielplatz in Stade gesperrt

Anwohner in Riensförde sind sauer / Sicherheitsmängel verzögerten die Freigabe tp. Stade. Die zweifache Mutter Anna Brese (36) aus dem Neubaugebiet Riensförde 1 in Stade ist auf Zinne: Dort ist der Kinderspielplatz am Helmster Stieg seit Monaten gesperrt. "Wir haben sehr lange auf unseren versprochenen Spielplatz gewartet und endlich, im Herbst 2017, wurde er fertig gestellt. Doch, zu früh gefreut! Der Spielplatz darf nicht genutzt werden und es tut sich nichts!" Ihre Tochter (12) und ihr...

  • Stade
  • 16.01.18
Wirtschaft
Prämiert: Mehrfamilienhäuser an der Hahler Höhe
3 Bilder

Mieter stehen in Stade Schlange

Mega-Nachfrage nach günstigem Wohnraum: Bau-Offensive der Wohnstätte tp. Stade. In Stade sind erschwingliche Mietwohnungen knapp und heiß begehrt. Dem Trend folgend, schafft die Wohnungsgenossenschaft Wohnstätte Stade in einer groß angelegten Offensive neuen Wohnraum insbesondere für Menschen mit mittlerem und niedrigem Einkommen. In dem Bauprogramm sollen laut Wohnstätten-Geschäftsführer Dr. Christian Pape jährlich 70 bis 80 neue Wohnungen errichtet werden. Dabei gelte weiterhin das Motto der...

  • Stade
  • 16.01.18
Politik
Karina Holst

Stader Gleichstellungsbeauftragte: "Ich bin eine absolute Teamplayerin"

25 Jahre bei der Stadt: Interview mit Karina Holst tp. Stade. Seit 25 Jahren ist Karina Holst (59), Gleichstellungsbeauftragte und Referentin für EU-Förderung und Städtepartnerschaften, bei der Hansestadt Stade beschäftigt. Zum Dienstjubiläum führt das WOCHENBLATT ein Interview mit der studierten Gymnasiallehrerin für Romanistik und Sport, die mit ihrem Ehemann in Lüneburg lebt. WOCHENBLATT: Auf welches erfolgreiches Projekt in Stade sind Sie besonders stolz - und welches hätte besser...

  • Stade
  • 22.08.17
Panorama
Jubilar Ulrich Baden

Dienstjubiläum bei der Stadt Stade

tp. Stade. Der technische Leiter der Gebäudewirtschaft der Stadt Stade, Ulrich Baden, feiert kürzlich sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Bürgermeisterin Silvia Nieber gratulierte im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus zu dem besonderen Anlass.

  • Stade
  • 01.03.17
Sport
Alle geehrten Sportler auf einen Blick
12 Bilder

Stadt Stade und Sparkasse Stade - Altes Land ehren erfolgreiche Sportler

jd. Stade. Ein strahlender Sunnyboy sorgte für olympischen Glanz in den Räumen der Sparkasse Stade - Altes Land: Goldmedaillen-Gewinner Jonas Reckermann war Stargast bei der gemeinsamen Sportlerehrung der Sparkasse und der Stadt Stade. Der Beachvolleyballer, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London das begehrte Edelmetall holte, machte mit seinem Erfolg die Trendsportart so richtig populär in Deutschland. Auf dem Abend in der Sparkassen-Zentrale ging es aber in erster Linie nicht um...

  • Stade
  • 28.02.17
Panorama
Wer eine Schreckschusswaffe tragen möchte, benötigt einen "Kleinen Waffenschein"

Deutschland bewaffnet sich - Immer mehr Bürger beantragen den "Kleinen Waffenschein"

(thl). Ist es die Angst vor Überfällen auf offener Straße? Will man sich vor Einbrechern schützen? Oder ist es gar Angst vor Terroristen? Immer mehr Bürger beantragen bei ihrer zuständigen Behörde den sogenannten „Kleinen Waffenschein“, mit dem das Tragen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen in der Öffentlichkeit legalisiert wird. Deutschland rüstet auf und bewaffnet sich - auch in den Landkreisen Harburg und Stade. In der Stadt Winsen wurden allein in den ersten fünf Monaten dieses...

  • Winsen
  • 03.06.16
Politik
Links der ursprüngliche Parkhaus-Entwurf der Firma "Matrix", rechts der neue, filigranere

Neues Parkhaus in Stade: Bloß kein "Vogelkäfig"

bc. Stade. Inständig bat Stadtbaurat Lars Kolk die Politiker im jüngsten Stadtentwicklungsausschuss um Zustimmung, was den neuen, anspruchsvolleren Entwurf des Parkhauses zwischen Wallstraße und Stockhausstraße angeht. Einstimmig konnten die Mitglieder schließlich der Bitte folgen, auch wenn sie sich noch in den Fraktionen beraten wollen. Der ursprüngliche, minimalistische Ansatz einer Parkpalette der Firma Matrix mit dem Charakter eines "Vogelkäfigs" (O-Ton Kolk) scheint damit vom Tisch zu...

  • Stade
  • 12.04.16
Panorama
Wilfried Vagts an dem Zaun, der vor dem Fredhof (hi.) aufgestellt wurde
3 Bilder

Der lange Weg zu den Gräbern in Stade

Wall und Bonanza-Zaun versperren Zugang zu Geestberg-Friedhof / Seniorenrat kritisiert Planungs-Wirrwarr tp. Stade. "Plötzlich war da ein riesiger Erdwall und dann auch noch ein Bonanza-Zaun": Kopfschüttelnd steht Wilfried Vagts (67), Chef des Seniorenrates Stade, vor zwei Barrikaden, die seit mehr als einem Jahr den Nord-Zugang des Geestberg-Friedhofes versperren. Hinterbliebene müssen seitdem einen weiten und steilen Umweg in Kauf nehmen, um zu den Gräbern zu gelangen. Hintergrund der...

  • Stade
  • 07.10.15
Wirtschaft

Innovatoren gesucht

tp. Stade. Der Verein "CFK-Valley"und die Stadt Stade schreiben den „CFK-Valley Innovation Award“ 2015 aus. Interessenten aus dem Wirtschaftsbereich kohlenstoff-faserverstärkter Kunststoff (CFK) können sich bis zum 1. Juni mit ihrem Projekt bewerben. Der Award ist mit einem Preisgeld von 7.500 Euro dotiert. Infos unter http://www.cfk-convention.com/cia2015.

  • Stade
  • 07.05.15
Panorama
Walter Mede: Eine Sammlung von Trillerpfeifen erinnert ihn an seine Schiedsrichter-Karriere
6 Bilder

Menschlichkeit trägt Schwarz

Sport-Ehrenpreis für Schiedsrichter-Legende Walter Mede (72) aus Stade / Kaum Rote Karten verteilt tp. Stade. Als die britische Torjäger-Ikone Kevin Keegan für einen Show-Kick Drochtersen besuchte und die Bundesliga-Elf von Werder Bremen im Elb-Dorf Freiburg ein Freundschaftsspiel bestritt, stand er mit der Trillerpfeife auf dem Fußballrasen: Walter Mede (72), Schiedsrichter-Legende aus Stade. Jetzt wurde der als Fußball-Kenner bekannte Senior mit dem Ehrenpreis der Sport-Fördergemeinschaft...

  • Stade
  • 13.03.15
Panorama
Wolfgang und Maria Dohm (re.) sowie Bernd und Gabriele Stövesand wohnen auf der anderen Straßenseite dieses Wohnblocks. Ihnen sind die illegalen Müllabladeplätze vor der Wohnanlage ein Dorn im Auge
2 Bilder

Ihnen stinkt es gewaltig

bc. Stade. Auf der einen Straßenseite gediegene Einfamilienhäuser mit akkurat angelegten Vorgärten, auf der anderen der vermeintliche soziale Brennpunkt: Die Kontraste im Altländer Viertel könnten größer kaum sein. Genau so hat es die Stadt Stade gewollt, als sie vor Jahren das Neubaugebiet „Stockfeld“ auf den Weg brachte. Dass diese soziale Durchmischung im Quartier immer auch einen gewissen Zündstoff birgt, zeigt sich gerade in diesen Tagen mal wieder deutlich. Stein des Anstoßes ist die...

  • Stade
  • 24.02.15
Politik

Politik will Stade für Spielhallen-Betreiber unattraktiver machen

bc. Stade. Um die Innenstadt zu schützen, haben sich die Fraktionen im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) auf Antrag von Rot-Grün einstimmig darauf geeinigt, die Neuansiedlung von Spielhallen im Altstadtbereich künftig explizit im Bebauungsplan auszuschließen. Unklarheit herrscht nach Angaben von Stadtbaurat Kersten Schröder-Doms noch darüber, ob „rechtlich gesehen“ auch Wettbüros als Spielhallen gelten. SPD-Ratsmitglied Oliver Kellmer: „Wir wollen städtebauliche Fehlentwicklungen...

  • Stade
  • 10.02.15
Politik
Seit 2011 führt Bürgermeisterin Silvia Nieber die Geschicke der Hansestadt Stade

"Stade ist auf Wachstumskurs"

bc. Stade. Silvia Nieber (54) lenkt nun schon seit drei Jahren die Geschicke der Stadt Stade - als erste Bürgermeisterin überhaupt in deren Geschichte. Ihr Terminkalender ist pickepackevoll, ihre Ziele hoch gesteckt. Das Interview: WOCHENBLATT: Hat Stade sein touristisches Potenzial als Hansestadt schon ausgeschöpft? Silvia Nieber: Das touristische Angebot hat sich in den vergangenen Jahren wunderbar entwickelt. Die Bezeichnung Hansestadt hat dazu beigetragen. Ein Ende der Entwicklung...

  • Stade
  • 02.10.14
Politik
Die Homepage der Stadt Stade bietet so gut wie keine Transparenz, was politische Entscheidungsprozesse angeht

Ein Minimum an Bürgerinformation

bc. Stade. In einer Zeit, in der fast alle Kommunen im Landkreis bei politisch wichtigen Entscheidungsprozessen auf eine frühzeitige Einbindung der Bürger im Internet setzen, findet man auf der Homepage der Kreisstadt Stade gerade mal einen Sitzungskalender mit den Tagesordnungen. Wo anderswo Interessierte mit wenigen Klicks ausführliche Verwaltungsvorlagen und politische Anträge im Vorwege von öffentlichen Gremien-Sitzungen oder auch Protokolle und Abstimmungsergebnisse im Nachhinein online...

  • Buxtehude
  • 23.09.14
Panorama
Hans-Hermann Ott (li.) und Peter Schneidereit vom Förderverein vor dem neuen „Sammelpunkt“ vor der Festung
2 Bilder

Festung Grauerort: Jetzt ist die Dauergenehmigung da

bc. Stade-Abbenfleth. Der gordische Knoten ist durchschlagen. Vier Jahre hatte der Förderverein „Festung Grauerort“ gekämpft, die Dauergenehmigung der Stadt Stade für die Durchführung von großen Veranstaltungen bis zu 1.200 Besuchern zu erhalten. Jetzt ist sie auf dem Weg und die Macher sind glücklich. „Künftig brauchen wir nicht mehr für jede Veranstaltung Einzelnachweise erbringen“, sagt Vereinsvorsitzender Hans-Hermann Ott. Als Eigentümer des Baudenkmals in Abbenfleth musste der Verein...

  • Stade
  • 09.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.