Stadt erhält niedersächsische Fördermittel
Rund eine Million Euro für die Stader Innenstadt

Die Fördermittel kommen der Stader Innenstadt zugute
  • Die Fördermittel kommen der Stader Innenstadt zugute
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht

Tödlicher Unfall in Buxtehude-Neukloster
Mann von zwei Zügen überrollt

tk. Buxtehude. Unfalldrama auf dem Bahnhof in Buxtehude-Neukloster: Ein Mann (27)  ist auf die Gleise gestürzt und von zwei Zügen überrollt worden. Er ist an seinen schweren Verletzungen gestorben. Gegen 4.10 Uhr ist der Mann nach bisherigen Erkenntnissen  aus der in Richtung Stade fahrenden S-Bahn ausgestiegen und vermutlich aus ungeklärter Ursache unter den Zug geraten und dann bei der Weiterfahrt der Bahn bereits erheblich verletzt worden. Eine zweite Bahn, eine Stunde später, hat den...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Service
8 Bilder

21 Corona-Patienten in den Elbe Kliniken
Landkreis Stade: Am 7.12. wird drittniedrigste Inzidenz in ganz Deutschland gemeldet

jd. Stade. Zu früh gefreut: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Dienstagmorgen (7. Dezember) für den Landkreis Stade erstmals seit Mitte November wieder eine Inzidenz unter der 100er-Marke gemeldet. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 97,4 hätte der Landkreis Stade den niedrigsten Wert in Niedersachsen und den zweitniedrigsten in ganz Deutschland verzeichnet. Doch jetzt heißt es vom Landkreis: Der vom RKI aktuell veröffentlichte Inzidenzwert für den Kreis Stade ist nicht korrekt. Es soll ein...

jab. Stade. Gute Nachricht für Stades Innenstadt: Da Innenstädte durch die Corona-Pandemie hart getroffen wurden, hat die Niedersächsische Landesregierung das Förderprogramm „Perspektive Innenstadt“ aufgelegt. Davon profitiert nun auch die Hansestadt Stade mit 1,09 Millionen Euro. Die Hansestadt erhält mit den Mitteln die Möglichkeit, Maßnahmen umzusetzen, die die negativen Auswirkungen der Pandemie in der Innenstadt minimieren.

„Die Summe des akquirierten Fördergeldes ist sogar höher ausgefallen, als wir eingeplant haben. Das freut uns sehr, denn es hilft uns bei der Umsetzung unserer Planungen“, erklärt Sönke Hartlef, Bürgermeister der Hansestadt Stade. So sollen in der Innenstadt beispielsweise gemeinschaftlich nutzbare und kurzfristig anmietbare Arbeitsplätze, sogenannte Co-Working-Spaces, entstehen, um Leerstand entgegenzuwirken. Das Wassertourismus-Konzept soll weiter umgesetzt werden, das unter anderem einen sogenannten Kanu-Lift zwischen Holz- und Stadthafen und einen Kanu-Rastplatz am Backeltrog umfasst. Außerdem ist geplant, den alten Hafen weiter aufzuwerten und die Große Schmiedestraße umzugestalten. Die Gestaltung eines Online-Auftritts und Marktplatzes für den Stader Einzelhandel gehört zu den weiteren zahlreichen Maßnahmen.

„Die Stade Tourismus und Marketing GmbH, die Wirtschaftsförderung sowie die Abteilung Planung und Umwelt haben eng miteinander zusammengearbeitet, um Maßnahmen zu entwickeln, die die Altstadtsanierung sinnvoll ergänzen“, fasst Jens Bossen, Leiter der Abteilung Planung und Umwelt, das Ziel des Förderantrages zusammen.

Nun geht es an die Umsetzung - und zwar zeitnah. „Wir können noch in diesem Jahr erste Mittel aus dem Förderprogramm abrufen“, so Hartlef.

So soll Stades Innenstadt lebendig bleiben
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen