alt-text

++ A K T U E L L ++

Übertragungsfehler in der Tabelle: Inzidenzwert lag bereits gestern über 200

Straftat

Beiträge zum Thema Straftat

Blaulicht
Ein bewährtes Mittel gegen die Gaffer: Ein Polizeibeamter wartet auf Schaulustige, die den Unfall auf der A1 filmen, um hinterher anhand seiner Aufnahmen Strafanzeige stellen zu können. Durch Gaffer steige die Gefahr von Auffahrunfällen auf der Gegenfahrbahn, warnt Wilhelm Buhr (kl. Foto) Fotos: lm/as

Immer wieder Probleme mit Gaffern
Autofahrer handeln oft falsch und machen sich strafbar

(lm). Vor Kurzem hat es auf den Autobahnen rund um Buchholz kräftig gescheppert. Innerhalb weniger Stunden kam es zu zwei schweren Unfällen mit Todesfolge. Der Rettungshubschrauber musste landen und es bildeten sich Kilometer lange Staus. Bei beiden Unfällen bot sich auf den entgegenliegenden Fahrbahnen das gleiche Bild: Autofahrer, die mit ihrem Handy in der Hand am Unfallgeschehen vorbeifuhren und Fotos machten oder filmten. Dabei muss generell jedoch unterschieden werden. Das Drosseln des...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 05.11.21
  • 244× gelesen
Blaulicht

Sachschäden: Polizei warnt vor Streichen
Den Spaß an Halloween nicht zu weit treiben

(sv). Einige Familie feiern am Sonntag den Reformationstag, andere haben bereits Kürbisse geschnitzt und freuen sich auf Halloween. Damit am Wochenende jeder seinen Spaß hat, appelliert die Polizei Lüneburg an Kinder und Jugendliche, die Halloween-Streiche nicht zu weit zu treiben. Denn zu bedenken gilt, dass nicht jeder mitmacht bei Halloween. Viele Menschen freuen sich über die fantasievoll verkleideten Besucher, aber zur Herausgabe von Süßigkeiten ist niemand verpflichtet. Zudem haben viele...

  • Buchholz
  • 29.10.21
  • 136× gelesen
Blaulicht
Einbrüche, Feuer und abgetretene Mülleimer gehen auf das Konto der Randalierer (Symbolfoto)

Seit Mai häufen sich die Fälle von Sachbeschädigung
Hat Jesteburg ein Vandalismus-Problem?

as. Jesteburg. Corona-Frust oder blinde Zerstörungswut? In der Gemeinde Jesteburg häufen sich seit Mai die Fälle von Vandalismus. Eingeworfene Fenster an der Oberschule und an geparkten Autos im Ort, umgetretene Gartenzäune und abgetretene Mülleimer gehen auf das Konto der Randalierer. Damit nicht genug, wurde in die Sporthalle der Oberschule eingebrochen. Aus den Räumlichkeiten von "Jugend aktiv" sowie einem Polizeifahrzeug wurden ebenfalls Diebstähle gemeldet. Es scheint, als ob das den...

  • Jesteburg
  • 03.08.21
  • 467× gelesen
  • 1
Panorama
Hier mussten Autofahrer zweimal hinsehen: Ein "Witzbold" hat in Mulsum das Ortschild durch eines aus Jork getauscht
3 Bilder

Ortsschilder geklaut und vertauscht
Wenn Mulsum ganz plötzlich im Alten Land liegt

jab. Mulsum/Jork. Dass in Mulsum gelegentlich das ein oder andere Ortsschild fehlt, dürfte den Dorfbewohnern inzwischen nur ein müdes Schulterzucken entlocken. Als sie am Samstag aber feststellen mussten, dass ihr Dorf scheinbar gar nicht mehr auf der Geest, sondern im Alten Land liegt, war die Verwunderung groß. Denn: Auf ihrer Ortstafel stand nicht mehr Mulsum. Stattdessen hieß ihre Ortschaft auf einmal Jork. "Zwei Schilder wurden in Jork entwendet und in Mulsum wiedergefunden", sagt Stades...

  • Fredenbeck
  • 09.02.21
  • 338× gelesen
Politik
Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz

Kein Fahrverbot für Straftäter: Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz lehnt Vorschlag aus Berlin ab

(mum). „Ich lehne den Vorschlag aus Berlin ab. Ein Fahrverbot als eigenständige Hauptstrafe birgt in besonderem Maße die Gefahr einer ungleichen Belastung in sich“, sagt die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne). Sie erteilt damit dem Vorschlag der großen Koalition eine Absage. Künftig soll es Fahrverbote als mögliche Strafe für Diebstahl, Körperverletzung und andere Formen der Alltagskriminalität geben. Das Fahrverbot kann dann nicht mehr nur neben einer Geld- oder...

  • 31.01.14
  • 287× gelesen
Panorama
Bei Schäfermeister Günter Garbers hat Schaf Maggie jetzt ein neues zu Hause gefunden

Auf "Maggie" wartete der sichere Tod

Tierdrama mit Happy End: Schäfermeister und Polizei retten ein verirrtes Schaf mi. Seevetal. Zufrieden knabbert Schaf Maggie an einen alten Brötchen aus der Hand von Schäfermeister Günter Garbers. Drumherum ertönt das vielstimmige Blöken vom Rest der kleinen Herde, die zu Maggies neuem Zuhause geworden ist. Das ist das vorläufige Happy End eines Tierdramas, das sich kürzlich an der Autobahn 261 zutrug. Eigentlich war Maggies Schicksal schon besiegelt. Auf das niedliche weiße Wollknäuel wartete...

  • 11.10.13
  • 730× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.