Thomas Lipinski

Beiträge zum Thema Thomas Lipinski

Panorama
Das Schlagloch am Nettelberg   Foto: Störtebecker

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Winsen: Straßen saniert, aber die Radwege vergessen

Das Thema Müll ist bei den Bürgern allgegenwärtig. Diese Erfahrung mache ich immer wieder, wenn ich auf meinem "Rundgang durch Winsen" bin. So z.B. an der Ecke Europaring/Brüsseler Straße, wo sich vor der Corona-Pandemie jeden Tag ältere Herren zum Klönschnack getroffen haben, wie mir eine Anwohnerin erzählt. "Seitdem die Männer aber nicht mehr kommen, treffen sich hin und wieder andere Leute da und hinterlassen ihren Müll. Das ist schlimm", schimpft sie verständlicherweise. Ein...

  • Winsen
  • 22.09.20
Panorama
Nur das "Gerippe" der alten Borsteler Schule steht noch. Was dort wohl passiert?   Foto: Dreusicke

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Bauarbeiten an Winsener Schulen

Kolumne "Rundgang durch Winsen" Und wieder konnte im Rahmen meines "Rundgangs durch Winsen" eine Sache aufgeklärt werden. "Plötzlich Möbelbesitzer" hieß vergangene Woche ein Bericht von mir. Darin ging es um Möbel, die plötzlich auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses am Akazienweg standen und niemandem zu gehören schienen. Doch jetzt hat sich die Sache geklärt. Helfer von "Corona Care Winsen" haben die Möbel einer pflegebedürftigen Bewohnerin des Hauses dort hingestellt, weil die...

  • Winsen
  • 15.09.20
Panorama

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
"Es gibt zu wenig Personal"

Warum gibt es am Stöckter Hafen zwar Parkbänke, aber eigentlich keine Mülleimer? Die Frage von WOCHENBLATT-Leserin Jessica Riedel stellte ich kürzlich in meiner Kolumne "Rundgang durch Winsen" und bat um eine Stellungnahme von der Stadt oder vom Förderverein Stöckter Hafen. Jetzt meldete sich Stöcktes Ortsvorsteher Hans-Christian Wedemann zu Wort. Man sei mit der Stadt ständig im Gespräch, versichert er. Denn nicht nur Papierkörbe würden fehlen, sondern auch Stationen für Hundekot-Beutel. Das...

  • Winsen
  • 08.09.20
Panorama
Zahlreiche Bäume wurden bei den Rodungsarbeiten beschädigt   Foto: Jürges

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Kleine Fliegen sind identifiziert

"Rundgang durch Winsen": WOCHENBLATT-Leser haben stark geholfen Ein großer Dank geht heute an die Leser meiner Kolumne "Rundgang durch Winsen" - denn aus den "UFO's" der vergangenen Woche sind ganz schnell "IFO's" (identifizierte fliegende Objekte) geworden. Zur Erinnerung: Ein Leser hatte in dem Haus, das er neu bezogen hatte, massenhaft kleine Fliegen im Badezimmer, die er nicht weg bekam. Die Lösung, die mehrere Leser parat hatten: Bei den Tieren handelt es sich um sogenannte Abortfliegen...

  • Winsen
  • 01.09.20
Panorama
Was sind das für "Fliegen"?   Foto: thl

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
"Unbekannte fliegende Objekte" im Bad

"Rundgang durch Winsen": Ungewollte "Haustiere", Lärm und ganz viel Müll sowie gute Engel Gut erholt bin ich nach meinem Urlaub zum nächsten "Rundgang durch Winsen" gestartet. Dabei traf ich einen WOCHENBLATT-Leser, der erst kürzlich in ein Haus gezogen ist, das von "UFOs" (unbekannte fliegende Objekte) mit bewohnt wird. "Die sehen aus wie kleine Fliegen und sind im Badezimmer zu finden. Vor allem halten sich die Tiere offenbar gerne im Toilettenbecken auf", erzählt er und möchte gerne...

  • Winsen
  • 25.08.20
Panorama
"Altkleiderentsorgung" am
Europaring   Foto: thl
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Ist das Müll oder kann das weg?

Auf meinem "Rundgang durch Winsen" beschäftige ich mich heute (wieder) einmal mit dem Thema Müll. Es ist schon mehr als verwunderlich, wie gewissenlos manche Menschen mit der Natur, aber auch mit ihren Mitbürgern umgehen. Ein abschreckendes Beispiel ist auf dem privaten Parkplatz der Wohnblocks an der Albert-Schweitzer-Straße zu finden. Anwohnerin Pauline Schmalfeldt berichtet von einem Kühlschrank, der seit mehreren Wochen Teil eines Haufens Sperrmüll ist. Im Kühlschrank befinden sich noch...

  • Winsen
  • 04.08.20
Panorama
Die Ladesäule am Schlossring ist seit Wochen defekt   Foto: Hentrich

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Winsen: "Nur wenig Arten haben sich durchgesetzt"

Kolumne "Rundgang durch Winsen": Bürgermeister erklärt den abgemähten Blühstreifen Vergangene Woche berichtete ich in meiner Kolumne "Rundgang durch Winsen" über den Blühstreifen in der Straße "Hinter den Höfen", der abgemäht worden war. Das Thema beschäftigt die Leser. "Dass da der Rasenmäher zugeschlagen hat, war mehr als überfällig", sagt Holger Wahrmann. "Das war mehr Kraut und Wildwuchs als blühende Blumen. Für Spaziergänger und Anwohner ein unansehnlicher Anblick." Auch Bürgermeister...

  • Winsen
  • 28.07.20
Panorama

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Blühstreifen in Winsen platt gemacht

Dass die Stadt in der Straße "Hinter den Höfen" Bäume umpflanzen wollte, weil dort ein neues Trafohäuschen gebaut werden soll, ist ja bekannt. "Dass aber mitten in der Blühphase ein ganzer Blühstreifen platt gemacht wird, ist nicht zu verstehen", erzählt mir WOCHENBLATT-Leser Rolf Petersen auf meinem "Rundgang durch Winsen". Vor noch nicht allzu langer Zeit seien für viel Geld extra Insektenhäuser dort aufgestellt worden. "Wofür?", fragt sich Rolf Petersen. Und ich leite diese Frage gerne...

  • Winsen
  • 21.07.20
Panorama
Der illegal entsorgte Müll unterhalb der "Schulbrücke"   Foto: Scollie

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Illegaler Müll, wucherndes Unkraut und Ärger mit Beamten

"Ich finde es empörend, was dort alles hingeworfen wird", sagt WOCHENBLATT-Leser Denis Scollie, als ich ihn auf meinem "Rundgang durch Winsen" an der Fußgängerbrücke treffe, die die Osttangente mit der Schule am Borsteler Grund verbindet. Babywindeln, leere Gläser von Babynahrung und jede Menge weiterer Unrat sind zwischen den Stufen und der benachbarten Steinmauer zu finden. Zwar war zwischendurch der Bauhof dort vor Ort und hat den Müll entsorgt, dennoch scheint dieser Bereich ein beliebter...

  • Winsen
  • 14.07.20
Panorama
Ein Engel weist den Weg zur Polizei   Foto: Störtebecker
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Die "Engel des Alltags"

"Rundgang durch Winsen": Geschichten, die das Leben schreibt Das Thema "Gift an den OHE-Gleisen" beschäftigt die WOCHENBLATT-Leser. Wie berichtet, hatte Ernst August Meyer sich über den Einsatz von Gift an den Gleisen zwischen Winsen und Pattensen geärgert. "Dass die OHE Gift einsetzt, ist nicht Neues", sagt jetzt ein weiterer Leser. "Das wird schon seit Jahren so gemacht. Was ich daran besonders schlimm finde, ist die Tatsache, dass das Gift am Rand von Wohngebieten eingesetzt wird",...

  • Winsen
  • 07.07.20
Panorama
"Iiihhhh", in dieser Brühe mag man nicht mehr baden. Die Scharmbecker sind traurig, dass ihr Teich so verlandet, und 
hoffen, dass die Stadt schnell Abhilfe schafft   Foto: Belger

Kolumne: Rundgang durch Winsen
Dorfteich wird zur Modderbrühe

"Rundgang durch Winsen": Geschichten, die das Leben schreibt "Muss das in der heutigen Zeit noch sein?", fragte ich bei meinem letzten "Rundgang durch Winsen" und berichtete über WOCHENBLATT-Leser Ernst August Meyer, für den es unverständlich war, dass die OHE offensichtlich Pflanzengift an den Gleisen zwischen Winsen und Scharmbeck ausgebracht hat. Nach dem Bericht, der übrigens auch kontrovers in den Winsener Facebook-Gruppen diskutiert wurde, wollte die OHE offensichtlich Schadensbegrenzung...

  • Winsen
  • 01.07.20
Panorama
Deutlich zu erkennen: Die Spuren des Giftes auf dem Rasen
Foto: Ernst-August Meyer
2 Bilder

Kolumne "Rundgang durch Winsen"
Am Bahnhof wurde offenbar Gift gespritzt

"Muss das in der heutigen Zeit sein?", fragt WOCHENBLATT-Leser Ernst-August Meyer und schüttelt verständnislos den Kopf. Auf meinem "Rundgang durch Winsen" zeigt er mir den Rasen vor dem Parkhaus am Bahnhof. An dortigen OHE-Gleisen wurden offensichtlich Pflanzen und Kleintiere "bekämpft". So wie es aussieht, wurde dabei allerdings Gift eingesetzt. Und nicht nur dort. "Ich habe mittlerweile gesehen, dass die OHE ihren Gleiskörper bis mindestens Pattensen an den Seiten vermutlich mit irgendeinem...

  • Winsen
  • 16.06.20
Panorama
Der Anbau des Winsener Gymnasiums schreitet in schnellen Schritten voran. 
Es stehen bereits die ersten Wände   Foto: thl

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Mindestens einer versteht den Poller

In der vergangenen Woche hatte ich in meiner "Rundgang durch Winsen"-Kolumne von einem "Poller, den niemand versteht" geschrieben und Bürgermeister André Wiese (CDU) gefragt, welchen Sinn der Poller im Gewerbegebiet Luhdorf hat. Jetzt hat das Stadtoberhaupt geantwortet. "Den Poller verstehen insbesondere die meisten Anlieger in Borstel entlang des Heidlandsweges und der angrenzenden Straßen", schreibt er. Denn bei einer Öffnung für die Firmen aus dem Gewerbegebiet Luhdorf würden diese Bereiche...

  • Winsen
  • 09.06.20
Panorama
In Borstel treffen sich jeden Abend Anwohner zum
gemeinsamen Singen   Foto: thl

Borsteler singen gegen die Einsamkeit

Kolumne: ein Rundgang durch Winsen In Winsen gibt es täglich Veränderungen, die für die Bürger interessant sind. Das WOCHENBLATT wird in dieser "Rundgang durch Winsen"-Kolumne künftig über Veränderungen berichten, vor allem über kleinere Dinge, die einem bei einem Spaziergang durch die Stadt auffallen. Dinge, für die sich ein größerer Bericht nicht lohnt, die aber durchaus erwähnenswert sind. Auf meinem Rundgang durch Winsen habe ich einen Abstecher nach Borstel gemacht. In der Straße Im...

  • Winsen
  • 19.05.20
Panorama
Das Fahrrad an der Brücke   Foto: thl

Ein Rundgang durch Winsen

Neue Kolumne über die kleinen Dinge In Winsen gibt es täglich Veränderungen, die für die Bürger interessant sind. Das WOCHENBLATT wird in dieser "Rundgang durch Winsen"-Kolumne künftig über Veränderungen berichten, vor allem über kleinere Dinge, die einem bei einem Spaziergang durch die Stadt auffallen. Dinge, für die sich ein größerer Bericht nicht lohnt, die aber durchaus erwähnenswert sind. Wie z.B. das alte Fahrrad (Foto), das an der Brücke hinter dem Luhe-Spielplatz ein tristes Dasein...

  • Winsen
  • 05.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.