Blitzer

Beiträge zum Thema Blitzer

Panorama
Gut versteckt: Die Radarkamera an der Soltauer Straße in Buchholz auf dem Grundstück eines Altenheims
2 Bilder

Landkreis Harburg
Sind Blitzer auf Privatgrundstücken erlaubt?

thl. Winsen. Der mobile Blitzanhänger des Landkreises Harburg sorgte Anfang dieser Woche für eine heftige Debatte, weil das Gerät auf einem Privatgrundstück an der Hamburger Straße in Buchholz abgestellt worden war und von dort aus Jagd auf Raser machte (das WOCHENBLATT berichtete). Dabei ist der Standort kein Einzelfall. Immer wieder parkt der Landkreis seine Blitzerautos auf Privatgrundstücken, um Raser zu erwischen. Zwei Beispiele: Am Altenheim an der Soltauer Straße in Buchholz wird ein...

  • Winsen
  • 13.05.22
  • 491× gelesen
  • 1
  • 1
Blaulicht
Stau in den Morgenstunden ...
2 Bilder

Vorsicht Kamera in Buchholz!
Gefahrenstelle an der Hamburger Straße?

Kommentar: An der Hamburger Straße in Buchholz, wo sich der Verkehr am Morgen und in den Nachmittagsstunden staut und jeder Autofahrer darauf wartet, durch das Nadelöhr Buchholz zu gelangen, steht seit Kurzem ein mobiler Blitzer des Landkreises Harburg. Eine gefährliche Stelle für Fußgänger oder Radfahrer? Wohl kaum. Eine Strecke, an der die erlaubten 50 km/h schnell überschritten werden können?  Auch das nicht. Zudem steht das mobile Blitzgerät - so wie es aussieht - auf einem Privatgrundstück...

  • Buchholz
  • 10.05.22
  • 691× gelesen
  • 2
  • 2
Blaulicht
Den geblitzten Rasern dürften demnächst Bußgeldbescheide ins Haus flattern

Das kostet 600 Euro
Raser brettert mit 173 Sachen über die B 74

(jd). Für diesen Raser ist der Sprit offenbar noch nicht teuer genug: Mit 173 Stundenkilometern bretterte jetzt ein Seat-Fahrer aus dem Landkreis Stade im Feierabendverkehr über die B 74. Im Bereich Schwinge-Forstkamp löste der Verkehrs-Rowdy den Blitzer aus. Zulässig sind an dieser Stelle 100 km/h. Dem Temposünder drohen nun 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot. Ebenfalls deutlich zu schnell war an dieser Stelle eine Toyota-Fahrerin. Die Frau aus dem Landkreis...

  • Stade
  • 31.03.22
  • 333× gelesen
Blaulicht

800 Euro Bußgeld: Teure Fahrt in Jork
Mit 153 Sachen durch Tempo-50-Zone

nw/tk. Stade. Das wird eine teure Raserfahrt: Mit 153 Kilometern pro Stunde ist ein Audi-Fahrer aus dem Landkreis Stade am Mittwoch gegen 18:30 Uhr über die K 39 im Bereich Borstel-Neuenschleuse in Jork gerast. Er wurde von Messbeamten der Straßenverkehrsbehörde Landkreis Stade geblitzt. Erlaubt sind im Bereich der Messstelle 50 km/h. 800 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot drohen dem Raser, weil noch eine Messgeräte-Toleranz berücksichtigt werden muss. Ein...

  • Buxtehude
  • 04.03.22
  • 392× gelesen
Blaulicht
Immer wieder das Ziel von Anschlägen: der Blitzeranhänger des Landkreises

Garlstorf: Blitzeranhänger schon wieder beschmiert

thl. Garlstorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein Blitzeranhänger des Landkreises durch unbekannte Personen beschädigt. Hier wurde die Verglasung der Messeinheit mit schwarzer Farbe besprüht. Blitzer wurde gleich beschmiert Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Winsen unter Tel. 04171 - 7960 oder der Polizeistation Salzhausen unter Tel. 04172 - 986610 zu melden. 550.000 Euro Einnahmen, 5.000 Euro für die Reinigung

  • Salzhausen
  • 16.01.22
  • 363× gelesen
Blaulicht
Wo er steht, wird er beschmiert: der Messanhänger
des Landkreises
6 Bilder

Ein Jahr Blitzanhänger
550.000 Euro Einnahmen, 5.000 Euro für die Reinigung

thl. Winsen. Er ist 3,15 Meter lang, 1,52 Meter breit und 1,84 Meter hoch, wenn er auf Rädern steht, ansonsten misst er eine Höhe von 1,62 Meter - der Messanhänger des Landkreises Harburg, im Volksmund besser bekannt als Blitzeranhänger. Vor rund einem Jahr hat sich der Landkreis den großen Kasten angeschafft. Kostenpunkt: rund 170.000 Euro. Eigentlich ist der Messanhänger weiß. Doch meistens ist er eher bunt. Denn der Blitzer wird immer wieder beschmiert. Egal, wo der Anhänger steht, es dauert...

  • Winsen
  • 05.11.21
  • 767× gelesen
Blaulicht
Das Messteam der Straßenverkehrsbehörde lässt sich einiges einfallen, um Raser zu ertappen. Da wird ein Blitzgerät auch mal hinter einer Mülltonne versteckt

Teures Foto für BMW-Fahrer
Mit 163 Sachen über die Landstraße: Landkreis blitzt Raser

jd. Kammerbusch. Dieser Schnappschuss kommt einem Autofahrer aus Schleswig-Holstein teuer zu stehen. Der BMW-Fahrer aus dem Kreis Ostholstein war auf der Landesstraße 127 zwischen Apensen und Ahrensmoor unterwegs und hatte dabei Gas gegeben, als wenn er auf der linken Spur über eine Autobahn rauschen würde. Dabei hatte der BMW-Raser mit dem Bleifuß wohl nicht damit gerechnet, dass mitten auf einer Landstraße, auf der Tempo 100 erlaubt ist, geblitzt wird. Das Messgerät zeigte jedenfalls 163...

  • Stade
  • 03.11.21
  • 1.593× gelesen
Blaulicht
Mit solchen Kameras, die auf Dreibeine gestellt werden können, blitzt der Landkreis ab sofort auf den Autobahnen   Foto: thl

Dreibeine stehen hinter Leitplanke
Landkreis Harburg blitzt auf Autobahnen

thl. Winsen. Vergangene Woche berichtete das WOCHENBLATT, dass dem Landkreis Harburg das sogenannte Brückenblitzen vom niedersächsischen Landesamt für Eichwesen aufgrund zahlreicher Messfehler untersagt wurde. Doch die "Freie Fahrt für Raser"-Zeit währte nicht lange. "Wir haben die Geschwindigkeitsüberwachung auf den Autobahnen im Landkreis mit sofortiger Wirkung wieder aufgenommen", bestätigt Landkreissprecher Bernhard Frosdorfer dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Doch statt von den Brücken wird...

  • Winsen
  • 23.07.21
  • 592× gelesen
  • 1
Panorama
Der beschmierte
Blitzeranhänger   Foto: thl

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Blitzer wurde gleich beschmiert

Schon mehrmals hatte ich in meinem "Rundgang durch Winsen" über die Zustände mit Rasern und Autoposern in der Lüneburger Straße berichtet und Polizei sowie Landkreis um Abhilfe gebeten. Dieses wurde auch zugesagt. Jetzt war es so weit. Der Landkreis postierte drei Tage lang seinen Blitzeranhänger. Auch wenn viele Anwohner meinen, der Kasten war zu gut von Weitem zu sehen, hat es offensichtlich doch mehrere Raser erwischt. Und: "Es war deutlich ruhiger, weil die Autofahrer, die von dem Blitzer...

  • Winsen
  • 20.07.21
  • 131× gelesen
  • 1
Politik

Mehr Sicherheit durch Kontrollen
Nottensdorfer wünschen sich einen festen Blitzer an der L130

jab. Nottensdorf. Die Nottensdorfer haben ein Problem mit Fahrzeugen, die zu schnell auf der L130 unterwegs sind. Daher wünschen sie sich einen stationären Blitzer, der die Raser ausbremst - oder sie zumindest zur Kasse bittet. Das Straßenverkehrsamt des Landkreises Stade wird die Anfrage von Samtgemeinde-Bauamtsleiter Roger Courtault nun überprüfen. In der Anfrage ging es um die Möglichkeit, einen stationären Blitzer aufzustellen und ob die Samtgemeinde so eine Maßnahme finanziell unterstützen...

  • Horneburg
  • 11.06.21
  • 45× gelesen
Politik
Kai Seefried (v.li.) machte sich mit Hilde Büther sowie dem Ehepaar Markus und Sandra Lang vor Ort ein Bild von der Situation

Sehnsucht nach mehr Sicherheit
Hat die Raserei in Nindorf bald ein Ende?

ig. Drochtersen. Im Drochterser Ortsteil Nindorf wird gerast. Tag und Nacht (das WOCHENBLATT berichtete). „Viele Autofahrer halten sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h, brettern durch Nindorf“, sagt Hilde Büther. „Manchmal mit quietschenden Bremsen, um nicht aus der Kurve geschleudert zu werden." Die Hausfrau wohnt an der Theißbrügger Straße, „die zu einer Schnellstraße geworden ist“. Hier müsse schnell etwas passieren, ehe ein Unglück geschieht. Mit ihrer Nachbarin Sandra...

  • Drochtersen
  • 28.05.21
  • 289× gelesen
  • 2
Politik
Mobile Blitzer können flexibel und autonom eingesetzt werden

Geschwindigkeit flexibel kontrollieren
Kreis-CDU beantragt mobile Blitzer für den Landkreis Stade

nw/jab. Landkreis. Unangepasste Geschwindigkeit gehört zu den häufigsten Unfallursachen und ist verantwortlich für zahlreiche Verkehrstote. Die Unfallstatistik für den Landkreis Stade führt das jährlich wieder vor Augen. Auch aus diesem Grund hat der Landkreis besondere Unfallschwerpunkte nach Beratungen der Verkehrssicherheitskommission mit festen Blitzeranlagen ausgestattet. Doch auch mit mobilen Blitzeranhängern soll verstärkt die Geschwindigkeit kontrolliert werden, wenn es nach der...

  • Stade
  • 21.05.21
  • 103× gelesen
Blaulicht
Zu schnell und auf der falschen Spur: Dank moderner Messgeräte wie in Hagenah kann ein solcher Verstoß geahndet werden
2 Bilder

Trauriger Raser-Rekord: 165 km/h statt erlaubtem Tempo 70
Landkreis Stade rüstet um: Mit High-Tech gegen Temposünder

(jd). Laser statt Radarwellen: Der Landkreis Stade setzt zunehmend modernste Technik ein, um Temposündern den Tritt auf das Gaspedal zu vermiesen. Die alten "Starenkästen" werden nach und nach durch Lasertower ersetzt. Einer der Vorteile der neuen Geräte: Sie lassen sich nicht mehr wie klassische Blitzer durch einen Wechsel auf die linke Fahrspur austricksen. Raser werden auch auf der Gegenfahrbahn erfasst. Vor Kurzem wurden zwei weitere Säulen mit der Laser-Technologie aufgestellt. Damit...

  • Stade
  • 05.01.21
  • 1.565× gelesen
Blaulicht
Der Blitzer wurde völlig verschmiert

Landkreis Harburg
Neuer Blitzer schon wieder beschmiert

thl. Bendestorf. Der neue Blitzeranhänger des Landkreises Harburg scheint bei den Bürgern nicht sehr beleibt zu sein. Seit Freitag steht der große weiße Kasten in Bendestorf. Am Samstagmorgen war er komplett beschmiert. Unter anderem stand darauf "Raus aus Bendestorf" und "Fuck you" zu lesen. Ob ein erwischter Raser für die Schmierereien verantwortlich ist, ist unbekannt. Fakt ist allerdings, dass der Blitzer, der jetzt seit zwei Wochen im Einsatz ist, schon zum zweiten Mal beschmiert worden...

  • Buchholz
  • 12.12.20
  • 4.850× gelesen
Blaulicht
So sieht er aus, der neue Blitzeranhänger, der ab sofort in Betrieb ist   Foto: Landkreis Harburg

Landkreis Harburg kontrolliert stärker den Verkehr
Teure Fotos aus dem Anhänger

Landkreis Harburg setzt ab sofort einen Anhänger für die mobile Geschwindigkeitsüberwachung ein thl. Winsen. Autofahrer aufgepasst! Der Landkreis Harburg setzt ab sofort einen Anhänger für die mobile Geschwindigkeitsüberwachung ein. Die Anlage soll vorrangig an den Ortseingängen eingesetzt werden. Der neue Anhänger sei in Abstimmung mit den Bürgermeistern der Kommunen beschafft worden, heißt es. Ziel der Geschwindigkeitskon-trollen ist mehr Verkehrssicherheit und Unfallprävention im Landkreis...

  • Winsen
  • 04.12.20
  • 2.786× gelesen
Panorama
Seitdem die Bahnbrücke in Klecken gesperrt ist, herrscht reger Verkehr auf der sonst so ruhigen Neu-Eckeler Straße

Mit Vollgas durch die verkehrsberuhigte Zone
Sperrung der K12: Statt der Umleitung zu folgen, weichen Pendler über Eckel aus

as. Eckel. Seit knapp zwei Wochen ist die Kreisstraße 12 zwischen Klecken und Eckel wegen Arbeiten an der Bahnbrücke gesperrt. Seit zwei Wochen hat auch der Verkehr in Eckel und Neu-Eckel spürbar zugenommen. Die offizielle Umleitung, über Hittfeld-Waldesruh, Eddelsen, Tötensen, Nenndorf und Eckel, findet wenig Anklang bei den Autofahrern. Die Mehrheit weicht über die Neu-Eckeler Straße aus. Jetzt schlagen die Anwohner Alarm: Viele der Autofahrer würden sich nicht an die...

  • Rosengarten
  • 04.08.20
  • 174× gelesen
Politik
Wer deutlich zu schnell fährt und geblitzt wird, muss mit einem Fahrverbot rechnen

Kritik am neuen Bußgeldkatalog
Ein Monat Fahrverbot - ist das eine zu harte Strafe?

(jd). Diese neue Regelung hat viele Raser bereits in Rage gebracht: Vor knapp vier Wochen ist die Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft getreten. Am schwersten hat es dabei die Temposünder getroffen. Nach dem neuen Bußgeldkatalog wird bereits ein einmonatiges Fahrverbot verhängt, wenn jemand innerorts schneller als 70 km/h oder außerorts mehr als 75 km/h fährt. Zusätzlich gibt es einen Punkt in Flensburg und 80 Euro Bußgeld. Die Autofahrerlobby - allen voran der Automobilclub ADAC,...

  • Stade
  • 22.05.20
  • 1.030× gelesen
Blaulicht
Wurden kürzlich installiert: die neuen Lasertower in Grefenmoor
2 Bilder

In Grefenmoor stehen jetzt Hightech-Geräte
B 73: Neue Lasertower gegen Blitzer-Trickser

jd. Stade/Grefenmoor. Im Kampf gegen Raser auf der Bundesstraße 73 setzt der Landkreis Stade auf modernste Technik. Der alte "Starenkasten" zwischen Stade und Düdenbüttel in Höhe von Grefenmoor wurde jetzt durch einen "Lasertower" ersetzt. Das alte Gerät konnte immer nur eine Fahrtrichtung überwachen und wurde von verantwortungslosen Rasern häufig ausgetrickst, indem diese einfach auf die andere Fahrspur wechselten. Mit dem neuen Hightech-Blitzer ist damit Schluss. Nach zahlreichen Unfällen im...

  • Stade
  • 02.11.19
  • 904× gelesen
Panorama
Die Rotlichtblitzer im Landkreis funktionieren nicht

Reaktionen auf die Rotlichtblitzer im Landkreis, die seit Jahren nicht funktionieren
WOCHENBLATT-Leser fordern mehr mobile Blitzer

lt. Landkreis. Haben die langsam vor sich hin gammelnden Rotlichtblitzer, die u.a. an der Bundesstraße 73 in Stade (Thuner Straße) oder in Horneburg (Issendorfer Straße) stehen und schon seit Jahren nicht mehr funktionieren, eine abschreckende Funktion? Oder sind die ausgedienten Starenkästen ein Zeichen von Machtlosigkeit im Kampf gegen Verkehrssünder? Die Meinungen der WOCHENBLATT-Leser gehen auseinander. Hier einige Auszüge: Kerstin Clement denkt, dass die Blitzer-Attrappen die meisten...

  • Stade
  • 07.05.19
  • 306× gelesen
Panorama
Blitzt schon lange nicht mehr: Der "Starenkasten" an der 
Bundesstraße/Ecke Thuner Straße in Stade

Blitzer ohne Blitzfunktion
Starenkästen an den Ampeln im Landkreis Stade funktionieren schon seit Jahren nicht mehr

lt. Landkreis. Findige Autofahrer wissen es wohl längst - die Rotlichtblitzer, die u.a. an der Bundesstraße 73 in Stade (Thuner Straße) oder in Horneburg (Issendorfer Straße) stehen, funktionieren überhaupt nicht und stehen seit Jahren nur noch als "Abschreckung" da. In neue Technik hat der Landkreis an dieser Stelle nicht investiert. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage gibt Landkreis-Dezernentin Nicole Streitz zu, dass die Rotlichtüberwachung, also das Blitzen an Ampeln, derzeit ausschließlich von der...

  • Stade
  • 16.04.19
  • 3.733× gelesen
Panorama
Immer mehr Gemeinden stellen Geschwindigkeitsanzeigen auf - in der Hoffnung, dass die Autofahrer den Fuß vom Gas nehmen

Display oder Blitzer? Das sagen die WOCHENBLATT-Leser

lt. Landkreis. Wie sinnvoll ist der Einsatz von digitalen Geschwindigkeitsanzeigern oder Dialog-Displays? Treten Autofahrer auf die Bremse, wenn ein Warnhinweis oder ein trauriger Smiley aufblinken? Oder sollten doch lieber gleich Blitzer statt Displays aufgestellt werden, um Raser nachhaltig zu stoppen? Diese Fragen hat das WOCHENBLATT seinen Lesern gestellt, nachdem eine Auswertung von Geschwindigkeitsanzeigern in Dollern ergeben hatte, dass Autofahrer in einer 30er-Zone durchschnittlich mit...

  • Stade
  • 29.01.19
  • 715× gelesen
Panorama
Auf der Tostedter Straße sind auch viele Lkw unterwegs, 
die oft vor der Ampel nicht mehr rechtzeitig bremsen können

Raser in der Hollenstedt - Landkreis soll handeln

mi. Hollenstedt. Um das Rasen auf der Tostedter Straße (L141) in der Ortsdurchfahrt Hollenstedt wirkungsvoll zu unterbinden, ist der Landkreis Harburg in der Pflicht. Das teilte jetzt die für die Landesstraße zuständige Straßenverkehrsbehörde in Lüneburg mit. Beim Landkreis Harburg will man als erste Maßnahme in der Straße öfter blitzen. Die Ortseinfahrt Hollenstedt ist, wie berichtet, eine gefährliche Rennstrecke. Geschwindigkeitsmessungen der Gemeinde Hollenstedt hatten ergeben, dass sich...

  • Hollenstedt
  • 06.02.18
  • 256× gelesen
Politik
Schnurgerade: Die Tostedter Straße lädt zum Rasen ein

Mit 110 km/h durch Hollenstedt - Tostedter Straße ist Raser-Paradies

mi. Hollenstedt. Besorgte Eltern haben es schon immer gewusst, jetzt ist es amtlich: Auf der Tostedter Straße in Hollenstedt wird hemmungslos gerast. Die vergangenen Wochen hatte die Gemeinde dort eine Geschwindigkeitsmessgerät installiert. Die Ergebnisse sind erschreckend: Ein Großteil der Autos fährt dort zu schnell, die schlimmsten Raser waren in der 50-km/h- Zone mit 110 Stundenkilometern unterwegs. Wer die Autobahn 1 an der Anschlussstelle Hollenstedt verlässt, fährt durch einen...

  • Hollenstedt
  • 23.01.18
  • 401× gelesen
Panorama
Arne Vaubel, Geschäftsführer des Wildparks, und Gabriele Staatz-Duckert, Vorsitzende des Ortsvereins Vahrendorf, freuen sich über den neuen Geschwindigkeitsanzeiger

Geschwindigkeitsanzeiger für Vahrendorf

as. Vahrendorf. Auf der Straße „Am Sandberg“ in Vahrendorf herrscht eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h - zumindest steht das auf den Schildern. Daran halten sich jedoch nur wenige Fahrer. Um das zu ändern, hat der Ortsverein Vahrendorf jetzt auf Höhe der Straße „Am langen Stein“ einen Geschwindigkeitsmesser aufgestellt. Die Kosten von rund 2.600 Euro hat der Wildpark Schwarze Berge komplett übernommen. „Der abfließende Verkehr des Wildparks wird über ‚Am Sandberg‘ geleitet, deshalb wollten...

  • Rosengarten
  • 18.04.17
  • 278× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.