Beiträge zum Thema Thomas Lipinski

Panorama
Der achtlos entsorgte Müll an den Altglascontainern
am Borsteler Grund   Fotos: Störtebecker/thl
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Schlaglöcher werden zu Stolperfallen

Nach zwei Wochen unvorhergesehener Pause beginne ich meinen heutigen "Rundgang durch Winsen" mit einer Mitteilung der Stadt zum Thema "zerfledderte Plakate an Liftfaßsäulen". "Unmittelbar nach dem außergewöhnlich starken Sturm hat ein Mitarbeiter der Stadt den Vertragspartner aus Bremen telefonisch kontaktiert und ihn aufgefordert, seine Litfaßsäulen und auch die Großflächenplakate wieder in Ordnung zu bringen. Wegen einer besonderen Gefährdungslage hat der Bauhof an einer Stelle ausgeholfen...

  • Winsen
  • 13.04.21
Panorama
Eine Litfaßsäule mit
zerfledderten Plakaten
3 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Fahrradbügel und zerfledderte Plakate

Auf meinem "Rundgang durch Winsen" hat mich Andreas Kiehne auf einen Schildbürgerstreich im Luhdorfer Waldweg aufmerksam gemacht. Am dortigen Schützenhaus hat die Stadt ca. 20 feuerverzinkte Stahlbügel zum Abstellen von Fahrrädern angebracht - direkt am Zaun eines Anliegers. "Hinzu kommt, dass beim Schützenfest dann die Buden davorstehen, so dass niemand die Bügel benutzen kann", so Kiehne. "Aber ein Fahrrad habe ich da noch nie gesehen." Der Sturm, der kürzlich auch durch Winsen tobte, hat...

  • Winsen
  • 23.03.21
Panorama

Moment mal
Paradebeispiel für Umweltschutz in Winsen

"Smearfinches for Future" statt "Fridays for Future"! Für ihre Fahrraddemo am 19. März im Rahmen des globalen Klimastreiks haben die selbsternannten Winsener Klima-Aktivisten an den Schulen wieder mächtig die Werbetrommel gerührt. Und liefern dabei ein Paradebeispiel für Umweltschutz. Denn die Schüler haben dabei auch das Thema Nachhaltigkeit nicht aus den Augen gelassen. Rund um das Schulzentrum haben sie ihren Demotermin auf die Straßen geschmiert. Natürlich mit wasserfester Farbe, damit ein...

  • Winsen
  • 20.03.21
Panorama
Der Fußweg im Heidlandsweg zwischen Ortsausgang und
Sportplatz ist in einem desolaten Zustand   Foto: thl

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Fiese Stolperfallen auf dem Fußweg

Auf dem Rückweg vom Gewerbegebiet Luhdorf, wo ich über den Pollerwahn gestaunt habe, führte mich mein "Rundgang durch Winsen" durch den Heidlandsweg in Borstel. Ich muss sagen, Fußgänger möchte ich dort nicht sein. Der Fußweg ist nahezu auf gesamter Länge eine einzige Stolperfalle. Gerade ältere Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, und auch kleinere Kinder sind hier besonders gefährdet. Hier muss die Stadt dringend etwas unternehmen. Deswegen rufe ich in Richtung Rathaus: "Herr...

  • Winsen
  • 16.03.21
Panorama
Durch den Pollerwahn soll die illegale Müllentsorgung
eingedämmt werden   Foto:thl

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Pollerwahn gegen Müll in Winsen?

Meinen heutigen "Rundgang durch Winsen" möchte ich mit einer Erledigungsmeldung beginnen. Kürzlich hatte sich Gudrun Supplieth bei mir über einen herrenlosen Mülleimer beschwert, den der Landkreis offensichtlich vergessen hatte, einzusammeln. Nach dem Bericht ist die Mülltonne jetzt offenbar abgeholt worden. Jedenfalls steht sie nicht mehr an ihrem "Stammplatz". Sollte es tatsächlich so sein, rufe ich dem Landkreis einmal "Danke" zu. Rege aber auch an, dass sich die Behörde bei mir melden kann,...

  • Winsen
  • 09.03.21
Panorama

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
"Landesbehörde ist dafür zuständig"

In der vergangenen Woche hatte ich versprochen, bei meinem "Rundgang durch Winsen" die Gewerbegebiete zu besuchen. Aber wie heißt es doch in einem Sprichwort so schön? "Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt." Aber an dieser Stelle möchte ich versprechen, dass ich den Besuch der Gewerbegebiete auch weiterhin im Blick habe. Und nun zu meinem Grund der Planänderung. Stadtsprecher Theodor Peters hat zu einigen Rundgang-Themen der jüngsten Zeit Stellung genommen, die Ihnen, liebe Leser,...

  • Winsen
  • 02.03.21
Panorama
Die beschmierte Lärmschutzwand an der Osttangente
Foto: Störtebecker

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Ist das Kunst, oder kann das weg?

Die Lärmschutzwand an der Osttangente hatten wir ja schon mal als Thema bei meinem "Rundgang durch Winsen". Damals ging es um den Sinn der Glaswand und die Bedenken, dass sich daran Sprayer austoben könnten. Der Sinn dieser Lärmschutzwand ist nach wie vor unklar. Allerdings haben jetzt tatsächlich Schmierfinken die Flächen für sich und ihren Vandalismus entdeckt. "Für mich ein Schandfleck, der für die Neubausiedlung immer da sein wird", ist Leser Rüdiger Störtebecker fassungslos. An der Großen...

  • Winsen
  • 23.02.21
Panorama
Schön anzusehen: die aufgetürmten Eisschollen auf den Buhnenköpfen der Elbe   Fotos: thl/Eva Pek
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Winsener Winterzauber

Aber: Immer mehr Bürger beschweren sich über Vermüllung Mein "Rundgang durch Winsen" hat mich bei dem schönen Wetter am Wochenende ans Wasser geführt. Am Samstag war ich an der Luhe unterwegs. In der Flutmulde hinter dem Kreishaus haben sich Kinder diverse Schlittschuhbahnen geschaffen, auf denen sie völlig gefahrlos ihre Runden drehen konnten. Denn das Eis dort hielt. Eigentlich schade, dass der Winterzauber schon wieder vorbei ist. Am Sonntag habe ich mich an der Elbe zwischen Laßrönne und...

  • Winsen
  • 16.02.21
Panorama

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Winsener Stadtverwaltung nimmt Stellung

Meinen heutigen "Rundgang durch Winsen" möchte ich einigen "Erledigungsvermerken" widmen. Die Stadtverwaltung hat mir ein langes Schreiben zu verschiedenen Themen geschickt. Darin heißt es u.a.: "Das Schild 'Radfahrer absteigen' vor der Brücke am Krankenhaus ist nicht und wäre (als Zusatzzeichen ohne ein Hauptverkehrszeichen) auch nicht von der Stadt aufgestellt worden. Unabhängig davon sind Verkehrszeichen nur dort anzuordnen, wo dies aufgrund der besonderen Umstände zwingend erforderlich ist....

  • Winsen
  • 09.02.21
Panorama
Aufgebrochen, innen demoliert und vermüllt. Außen verschmiert - die Aufbewahrungsschränke am Bahnhof   Foto: Bock

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Slalom um Müll und Mist

Der erste Halt auf meinem "Rundgang durch Winsen" führt mich heute zum Bahnhof. Dort wurden vor langer Zeit mal für viel Geld sehr gute Unterbringungsmöglichkeiten für Radutensilien (Helm, Regenhose, Regenjacke etc.) errichtet. Da man wohl eine Kameraüberwachung nicht für erforderlich hält - oder sie demoliert wurde, im Gespräch war sie ja mal - ist der katastrophale Istzustand "natürlich" zu erwarten. Der besteht allerdings schon länger und muss offensichtlich auch nicht repariert werden....

  • Winsen
  • 03.02.21
Panorama
Bei den Utensilien fragt sich doch, ob das Telefonhäuschen bewohnt ist
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Gefahren für ältere Menschen in Winsen

Rundgang durch Winsen: Luhebrücken, OHE-Gleise und Altkleidercontainer im Visier Bevor ich mich mit meinem "Rundgang durch Winsen" in einen Kurzurlaub nach "Bad Meingarten" in "Terrassien" verabschiede, habe ich mir einmal die Brücken über die Luhe angesehen. "Für Fußgänger, besonders ältere, ist das hier schon fast schon lebensgefährlich", erzählt mir Leserin Karin Harden-Leudolph. "Beim Krankenhaus ist ein Schild, Radfahrer mögen doch bitte absteigen. Was leider fast keiner macht. An den...

  • Winsen
  • 27.01.21
Panorama

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Hundehaufen und anderer Müll

"Rundgang durch Winsen" zeigt alltägliche Probleme auf Gleich zu Beginn meiner heutigen Kolumne "Rundgang durch Winsen" möchte ich noch einmal auf die gefällten Bäume im Bürgerpark des Wohngebietes Winsener Wiesen-Süd/Hanseviertel eingehen. Ich hatte die Stadt gefragt, warum die Gehölze dort alle der Kettensäge zum Opfer gefallen sind. Dazu antwortete Bürgermeister André Wiese: "Die angesprochenen Bäume standen auf Privateigentum. Daher können wir leider nichts Erhellendes zu dem Thema...

  • Winsen
  • 19.01.21
Panorama
Das "anonyme" Bauschild
Foto: thl

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Winsen: Bäume einfach abgeholzt

Rundgang durch Winsen: ein anonymes Bauschild und schmutzige Fliesen Mein "Rundgang durch Winsen" hat mich jetzt in den Bereich Winsener Wiesen-Süd geführt. Dort wurde - nach Ansicht der Anwohner - der Bürgerpark zwischen Winser Baum und Michael-Ende-Weg verschandelt. "Eine ganze Baumreihe wurde dort ohne Grund abgeholzt", klagen sie. "Bereits vor drei Jahren sind in der Verlängerung schon einmal diverse Bäume gefällt worden." Nun sei der Sichtschutz zu den Mietshäusern in der Straße Winser...

  • Winsen
  • 12.01.21
Panorama
Diese Mülltonne steht ständig an der Straße
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Bloß die Zangen nicht verwechseln

Zum Jahresabschluss beschäftigt sich meine Kolumne "Rundgang durch Winsen" (mal wieder) mit dem Thema Müll. Lobend erwähnen möchte ich dabei eine Anwohnerin des Stöckter Deiches, die, bescheiden wie sie ist, weder mit Namen noch mit Bild in meiner Kolumne auftauchen möchte. Deswegen nenne ich sie einfach mal Inge. Inge geht zweimal pro Woche auf dem Deich spazieren und sammelt dabei alles auf, was nicht auf den Deich gehört. Damit sie nicht alles mit den Händen aufsammeln muss, hat ihr jemand...

  • Winsen
  • 31.12.20
Panorama
Der verlorene Schnuller wird bestimmt gesucht   Fotos: thl
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Herrenlose Schuhe und Schnuller

Und wieder konnte ich durch meinen "Rundgang durch Winsen" eine Sache "geraderücken" - und zwar das Thema mit der Videoüberwachung am Bahnhof. Zur Erinnerung: In der vergangenen Woche bemängelte ich, dass die Schilder zur Maskenpflicht dort die Hinweise auf die Videoüberwachung verdeckten. "Wir haben Ihren Artikel im heutigen WOCHENBLATT zum Anlass genommen, den Standort des Schildes zur Maskenpflicht am Bahnhof zu überprüfen. Es stand wirklich nicht ganz optimal und wurde nun etwas versetzt",...

  • Winsen
  • 15.12.20
Panorama
Daniel Bockelmann war als Nikolaus
verkleidet auf dem Motorrad unterwegs und beschenkte Kinder   Fotos: thl/Walder
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Nikolaus beschenkte Kinder

Rundgang durch Winsen: Motorradfahrer mit Hasenkostüm "enttarnt" Das "Geheimnis" um den Motorradfahrer mit den Hasenohren ist gelüftet. Auf meinem "Rundgang durch Winsen" traf ich jetzt einen Nikolaus, der auf dem Motorrad unterwegs war und Kindern kleine Schokonikoläuse überreichte. Unter der Maske steckte Daniel Bockelmann (20) aus Winsen. Im Gespräch mit mir "outete" er sich auch als der "fahrende Hase". "Ich fahre gerne Motorrad und freue mich, wenn ich Kindern in dieser doch sehr...

  • Winsen
  • 08.12.20
Panorama
Retro ist ja derzeit angesagt. Aber auch bei der Währung? Fotos: Christin Hanßen-Kolberg
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Kuriose "Grüße" aus der Vergangenheit

"Als ich das gesehen habe, habe ich erst einmal nach einer versteckten Kamera Ausschau gehalten. Denn ich kam mir vor, als wäre die Zeit 18 Jahre zurückgedreht", sagt Christin Hanßen-Kolberg, die nach eigenen Angabe ein großer Fan meiner Kolumne "Rundgang durch Winsen" ist. Als sie kürzlich die Kundentoilette im Schanzenhof nutzen musste, staunte sie nicht schlecht, als sie an der Wand einen Kondomautomaten entdeckte, bei dem die Zeit offenbar stehengeblieben ist. Nicht nur, dass die Preise an...

  • Winsen
  • 24.11.20
Panorama
Der nicht geleerte Briefkasten   Foto: Störtebecker

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Da reißt es einen vom Fahrrad

Auf meinem "Rundgang durch Winsen" bin ich auch oft mit dem Fahrrad unterwegs, so wie jetzt am Luhespielplatz. Wenn man von dort aus Richtung Flutmulde fährt und dann auf die zweite Brücke möchte, reißt es einen fast vom Rad. Grund ist eine Senke am Brückenrand, die vor allem im Dunkeln oder auch älteren Leuten sowie Kindern schnell zum Verhängnis werden kann. Liebe Stadtverwaltung, bitte kümmert euch darum. Rüdiger Störtebecker aus Borstel ist ein eifriger Leser meiner Kolumne. Jetzt machte er...

  • Winsen
  • 17.11.20
Panorama

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Bäume, Bauten, Flashwichteln

Verwaltung bezieht Stellung In meiner Kolumne "Rundgang durch Winsen" berichtete ich kürzlich über Leser, die sich über die Gefahr durch brüchige Bäume beschwerten. Dazu nimmt Verwaltungsvize Christian Riech jetzt Stellung: "Gut 30.000 Bäume stehen auf städtischen Liegenschaften. Die Stadt stellt derzeit ein Baukataster auf, um darüber die Pflegenotwendigkeiten zu erfassen und nachfolgend auch abarbeiten zu können. Parallel dazu werden auch schon jetzt Baumschäden beseitigt. Insofern ist das...

  • Winsen
  • 10.11.20
Panorama
Die "Flachlandbiker" wollen gerne anonym bleiben   Foto: Koch

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Winsen: Biker beschenken Halloween-Kinder

Als unangenehm wird die Bahnhofsunterführung für Fußgänger und Radfahrer ja sowieso oft bezeichnet. Auf meinem "Rundgang durch Winsen" musste ich jetzt feststellen, dass es dort wieder extrem nach altem Urin stinkt und auch viel Müll in der Gegend herumliegt. Das findet übrigens auch Leserin Edith Sondermann. Sie sagt: "Man schämt sich für seine Stadt." In der Tat ist eine gute Visitenkarte für ankommende Touristen etwas anderes. Am Halloween-Tag waren - zumindest nach meinem Gefühl - viel...

  • Winsen
  • 03.11.20
Panorama
Die Steine der Corona-Schlange im Bultweg   Foto: thl

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Demonstranten mit Doppelmoral?

Die wohl leider letzten warmen Tage des Jahres haben mich auf meinem "Rundgang durch Winsen" begleitet. Unterwegs traf ich Leserin Pauline Schmalfeldt, die fürchterlich über die Zustände auf dem Parkplatz an der Albert-Schweitzer-Straße schimpft. "Die Leute laden hier alles ab, was nach ihrer Meinung Sperrmüll ist", sagt sie und zeigt auf einen großen Haufen Schrott. Neben Fahrrädern, Waschmaschinen und kaputten Glastüren steht auch ein ausgeschlachtetes Autowrack auf dem Parkplatz. "Das...

  • Winsen
  • 06.10.20
Panorama
Das Schlagloch am Nettelberg   Foto: Störtebecker

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Winsen: Straßen saniert, aber die Radwege vergessen

Das Thema Müll ist bei den Bürgern allgegenwärtig. Diese Erfahrung mache ich immer wieder, wenn ich auf meinem "Rundgang durch Winsen" bin. So z.B. an der Ecke Europaring/Brüsseler Straße, wo sich vor der Corona-Pandemie jeden Tag ältere Herren zum Klönschnack getroffen haben, wie mir eine Anwohnerin erzählt. "Seitdem die Männer aber nicht mehr kommen, treffen sich hin und wieder andere Leute da und hinterlassen ihren Müll. Das ist schlimm", schimpft sie verständlicherweise. Ein...

  • Winsen
  • 22.09.20
Panorama
Nur das "Gerippe" der alten Borsteler Schule steht noch. Was dort wohl passiert?   Foto: Dreusicke

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Bauarbeiten an Winsener Schulen

Kolumne "Rundgang durch Winsen" Und wieder konnte im Rahmen meines "Rundgangs durch Winsen" eine Sache aufgeklärt werden. "Plötzlich Möbelbesitzer" hieß vergangene Woche ein Bericht von mir. Darin ging es um Möbel, die plötzlich auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses am Akazienweg standen und niemandem zu gehören schienen. Doch jetzt hat sich die Sache geklärt. Helfer von "Corona Care Winsen" haben die Möbel einer pflegebedürftigen Bewohnerin des Hauses dort hingestellt, weil die...

  • Winsen
  • 15.09.20
Panorama

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
"Es gibt zu wenig Personal"

Warum gibt es am Stöckter Hafen zwar Parkbänke, aber eigentlich keine Mülleimer? Die Frage von WOCHENBLATT-Leserin Jessica Riedel stellte ich kürzlich in meiner Kolumne "Rundgang durch Winsen" und bat um eine Stellungnahme von der Stadt oder vom Förderverein Stöckter Hafen. Jetzt meldete sich Stöcktes Ortsvorsteher Hans-Christian Wedemann zu Wort. Man sei mit der Stadt ständig im Gespräch, versichert er. Denn nicht nur Papierkörbe würden fehlen, sondern auch Stationen für Hundekot-Beutel. Das...

  • Winsen
  • 08.09.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.