Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Service
Geschäftsführer Oliver Bohn (v.li.), Emanuel Schumacher, Marek Hermann, Nadine Steenblock, Maj Adams und Nicole Gwenner  (Umwelt- und Elektromobilitätsbeauftragte)

Auszubildende mit Ideen für Nachhaltigkeit im Autohaus "Kuhn+Witte"

ah. Landkreis. Im Autohaus "Kuhn+Witte" sind Engagement und Spaß Grundvoraussetzungen für eine gute und erfolgreiche Lehrzeit. Seit mehreren Jahren hat das Familienunternehmen gemeinsam mit seinen Mitarbeitern fünf Werte definiert, die die Menschen im Unternehmen verbinden: familiär, innovativ, nah, lösungsorientiert und umweltfreundlich. Insbesondere für den zuletzt genannten Wert hat "Kuhn+Witte" mit dem Slogan „Umwelt freundlich erfahren“ eine eigene Marke kreiert. Hier bündelt das...

  • Buchholz
  • 25.01.19
Politik
In diesem Areal könnte die "Waldsiedlung 2.0" entstehen 
Fotos: MSR/SPD
2 Bilder

Eine Waldsiedlung 2.0?

Thomas Grambow (SPD) wagt neuen Vorstoß für eine Bebauung des Kasernengeländes in Neu Wulmstorf mi. Neu Wulmstorf. Totgesagte leben bekanntlich länger: Diese Weisheit könnte, geht es nach SPD-Fraktionsvize Thomas Grambow, auch für das umstrittene Projekt "Waldsiedlung" in Neu Wulmstorf gelten. Der Sozialdemokrat hat jetzt vorgeschlagen, statt einer exklusiven Waldsiedlung auf einem anderen Teil des Röttiger-Kasernen-Geländes eine neue Heidesiedlung zu bauen. Moment mal: War es nicht die...

  • Hollenstedt
  • 02.01.19
Panorama
100 neue Wasserfenchel Kulturen wurden jetzt im Juni in Harmburg und um Landkreis von der Stiftung Lebensraum Elbe gepflanzt. Markus Johannsen (li.) unterstützte jetzt Elisabet Klocke und Detlef Gumz bei der Einbringung der Pflanzen
2 Bilder

Modehaus unterstützt Naturschutzprogramm: "Überleben der Schierlings-Wasserfenchel sichern"

bs. Winsen/Fliegenberg. Weltweit einzigartig wächst der Schierlings-Wasserfenchel, eine krautige Wasser- und Sumpfpflanze aus der Gattung der Wasserfenchel, nur noch an den Ufern der Tideelbe. Die hamburger Stiftung Lebensraum Elbe hat es sich, in Zusammenarbeit mit der Naturschutzabteilung des Landkreis Harburg, zur Aufgabe gemacht, das Überleben dieser stark bedrohten Pflanzenart mit einer Vielzahl von Maßnahmen, wie der Erhaltung bestehender - und der Suche neuer Standorte, zu sichern....

  • Winsen
  • 07.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.