Alles zum Thema Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Beiträge zum Thema Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Panorama
Liebte auch lange Wanderungen: Jürgen Reschke

Jürgen Reschke stirbt im Alter von 77 Jahren
Engagiert in vielen Bereichen

Er war an vielen Stellen ehrenamtlich engagiert - für die Wanderfreunde Nordheide, die Liedertafel Amphion in Klecken oder den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Für das WOCHENBLATT hat er von 1999 bis 2008 als Vertriebsinspektor gearbeitet und zuverlässig zahlreiche Austräger betreut. Jetzt ist Jürgen Reschke tot: Der Buchholzer starb bereits am 9. Mai im Alter von 77 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Ich kannte Jürgen Reschke bereits durch seine Arbeit beim WOCHENBLATT, als ich...

  • Buchholz
  • 15.06.19
Panorama

1.366,94 Euro für die Kriegsgräberfürsorge

os. Sprötze. Dieses Ergebnis kann sich wieder sehen lassen: Bei der Sammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Sprötze sind 1.366,94 Euro zusammengekommen. In diesem Jahr organisierte der Verein "Vierdörfer Dönz" die Sammlung in der Buchholzer Ortschaft. Zum Leidwesen von Ex-Ortsbürgermeisterin Annegret Schuur gab es Probleme beim Einzahlen der Spenden: Weil sie das Geld wegen des Geldwäschegesetzes nicht bei der örtlichen Volksbank einzahlen konnte, übergab sie das...

  • Buchholz
  • 02.01.19
Politik
Bei der Eröffnung der Ausstellung (v. li.): Bürgermeister 
Gerhard Netzel, die stv. Landrätin Anette Randt, Schulleiterin Petra Simons-Schiller, Lehrerin Elke Müller sowie Karl-Friedrich Boese und Jan Effinger vom Volksbund

Ausstellung zum Ende des Ersten Weltkriegs in Tostedt: "Wir dürfen nicht vergessen"

bim. Tostedt. Hundert Jahre ist es her, dass der Erste Weltkrieg beendet wurde. Daran erinnert noch bis kommenden Freitag, 28. September, eine Ausstellung in der Tostedter Erich-Kästner-Realschule, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 12. Der Titel: "14/18 - mitten in Europa". Auf drei Stellwänden informiert diese Ausstellung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge über den politischen Weg in den Krieg, die wesentlichen militärischen Ereignisse sowie das Schicksal der Soldaten und der...

  • Tostedt
  • 25.09.18
Politik
Neuntklässler waren die ersten Besucher der Ausstellung, die (vorn v. li.) AEG-Lehrer Frank Flemming, Karl-Friedrich Boese (Volksbund), Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Schulleiter Hans-Ludwig Hennig und stv. Landrat Rudolf Meyer eröffneten

Erinnerung an die "Ur-Katastrophe"

Ausstellung im Albert-Einstein-Gymnasium zum Ersten Weltkrieg / "Unser Auftrag ist Friedenserziehung" os. Buchholz. Der Erste Weltkrieg (1914 bis 1918) mit mehr als 17 Millionen Toten wird oft als "Weltenbrand" und "Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts" bezeichnet. Um an den Krieg und die weitreichenden Folgen u.a. auf dem Weg in den Zweiten Weltkrieg zu erinnern, hat das Buchholzer Albert-Einstein-Gymnasium (AEG) anlässlich des nahenden 100. Jahrestages des Kriegsendes eine Ausstellung...

  • Buchholz
  • 15.08.18
Panorama
Seit 40 Jahren sammelt Manfred Homann Geld für die deutsche Kriegsgräberfürsorge

Engagement seit 40 Jahren: Manfred Homann sammelt 708 Euro ein

mum. Hanstedt-Ollsen. Manfred Homann (68) war in den vergangenen Wochen wieder in Hanstedt-Ollsen unterwegs, um um Spenden für die Kriegsgräberfürsorge zu bitten. Insgesamt konnte er 708 Euro einsammeln. „Das ist ein tolles Ergebnis“, so Ho­mann, der sich auf diesem Weg bei allen bedanken möchte, die mit einer Spende zum Gesamtergebnis beigetragen haben. Bereits seit mehr als 40 Jahren ist Homann in seiner Heimatgemeinde unterwegs, um Spenden einzuwerben. „Manchmal schaffe ich zwei Häuser an...

  • Hanstedt
  • 23.01.18
Panorama

Buchholz: 1.681 Euro für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

os. Buchholz. Bei der öffentlichen Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sind in Buchholz genau 1.681,85 Euro zusammen gekommen. Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Reschke bedankt sich bei allen Spendern. Er lobt vor allem die Mitglieder der Reservistenkameradschaft Buchholz sowie die Schüler der Klasse 9c des Gymnasiums am Kattenberge für ihren besonderen Einsatz bei der Spendensammlung.

  • Buchholz
  • 27.12.17
Panorama
Der Vorstand der Reservistenkameradschaft mit (v. li.) Hartmut Kretzschmar, Jörg Heppner und Ulf Krohn

Reservistenkameradschaft Buchholz: Großer Einsatz schon seit 55 Jahren

os. Buchholz. Die Reservistenkameradschaft ist einer der ältesten Verein in Buchholz - und doch oft unbekannt bei der Bevölkerung. Dabei hinterlassen die rund 50 Mitglieder deutliche Spuren in der Öffentlichkeit, zuletzt bei der Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge oder beim Volkstrauertag in Buchholz und in Steinbeck. Auch beim Neujahrsempfang und auf dem Stadtfest zeigt der Verein Flagge. Jüngst feierte die Reservistenkameradschaft ihr 55-jähriges Bestehen. „Wir freuen uns...

  • Buchholz
  • 29.11.17
Service
Eröffneten die Ausstellung (v. li.): Michael Haak, Rudolf Meyer, Karl-Friedrich Boese und Vize-Schulleiter Andreas Neises

Das Schicksal der Soldaten

Wanderausstellung über 1. Weltkrieg macht Halt in Eckermann-Realschule thl. Winsen. "14/18 – Mitten in Europa" ist der Titel einer Wanderausstellung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die jetzt anlässlich des Volkstrauertages am morgigen Sonntag in der Eckermann-Realschule in Winsen eröffnet. Schulleiter Michael Haack berichtete bei der Eröffnungsveranstaltung von den Kriegserlebnissen seines Urgroßvaters, die sich zunächst in Kriegsbegeisterung, später als Ernüchterung und...

  • Winsen
  • 19.11.17
Panorama
Schlagen einen Audio-Guide für die Gedenkstätte vor: Manja Seifert (li.) und Amalie Vent
2 Bilder

Gymnasium am Kattenberge: Erinnerungskultur erhalten

Buchholz: Schüler führten mit dem Volksbund Projekt zum Thema "Kreis und Menschenrechte" durch os. Buchholz. Im Vorfeld des Volkstrauertags, der am 19. November begangen wird, haben sich die Neunt- bis Elftklässler des Buchholzer Gymnasiums am Kattenberge (GAK) ausführlich mit dem Thema „Krieg und Menschenrechte“ auseinandergesetzt. Kooperationspartner war der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Die Ergebnisse stellten die Schüler in einer Ausstellung zusammen, die noch bis Freitag, 17....

  • Buchholz
  • 08.11.17
Panorama
Bei der Ausstellungseröffnung (v. li.): Steffen Theißing, Oliver Wozniok, Uwe Harden und Karl-Friedrich Boese
2 Bilder

Winsener Schüler sehr interessiert an Ausstellung über Flucht und Vertreibung

ce. Winsen. Flucht und Vertreibung waren die Themen der Wanderausstellung „Geflohen –Vertrieben – Angekommen?!“ des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die jetzt an der IGS Winsen-Roydorf zu Gast war. Die Präsentation spannte den zeitlichen Borgen von den Flüchtlingströmen der 1940er Jahre zur Flüchtlingsthematik in der Gegenwart. Eröffnet wurde die Ausstellung durch Karl-Friedrich Boese, Bildungsreferenten des Volksbundes für den Bezirk Lüneburg-Stade, und Vize-Landrat Uwe Harden. Mit...

  • Winsen
  • 07.11.17
Panorama
Landrat Rainer Rempe (re.) und der Geschäftsführer des Bezirksverbandes Lüneburg-Stade Jan Effinger (2. v. li.) ehrten acht langjährige Sammler und Förderer des Volksbundes
2 Bilder

Mahnung für den Frieden

Forum des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Winsener Kreishaus (mum). Mehr als fünf der etwa 7,3 Milliarden umfassenden Weltbevölkerung sind von Kriegen oder Auseinandersetzungen zwischen Volks- und Religionsgruppen direkt betroffen. "Darum ist es umso wichtiger, uns daran zu erinnern, dass es nicht naturgegeben ist, dass wir Europäer seit 72 Jahren in Frieden leben. Foren wie das heutige sind dazu als Mahnung zum Frieden ein wichtiges Instrument", hob Landrat Rainer Rempe hervor....

  • Jesteburg
  • 09.05.17
Panorama
Die Sammler der Klasse 9a (v. li.): Sermin, Fahes, Marcell, Vivien, Leon, Adrijana, Tarek, Svea, Patrick und Fin-Cassen mit Jan Effinger, Gerhard Netzel, Lehrerin Elke Müller und Schulleiterin Petra Simons-Schiller

Tostedter Realschüler sammelten für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

bim. Tostedt. Es kostet Überwindung, mit einer Sammelbüchse auf fremde Menschen zuzugehen und sie anzusprechen. Die Reaktionen können von freundlichem Interesse über Gleichgültigkeit bis hin zur Beschimpfung reichen. „Das ist nicht leicht auszuhalten, und dafür zolle ich euch Respekt.“ So bedankte sich Petra Simons-Schiller, Schulleiterin der Erich-Kästner-Realschule, bei den Schülern, die sich freiwillig an der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge...

  • Tostedt
  • 06.04.17
Panorama
Heiner Schönecke hielt die Gedenkrede auf dem alten Friedhof in Buchholz
5 Bilder

Weltweiter Frieden ist das Ziel: Gedenken zum Volkstrauertag

kb. Buchholz. Der Kriegstoten und der Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen zu gedenken - zu diesem Anlass kamen zum Volkstrauertag am vergangenen Sonntag im ganzen Landkreis Menschen zusammen. In Buchholz hatte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zum Totengedenken auf den alten Friedhof aufgerufen. Für den musikalischen Rahmen sorgten der Posaunenchor der St. Paulusgemeinde und Maik Klatte mit dem Trompetensolo "The last post". Heiner Schönecke, CDU-Landtagsmitglied, der in diesem...

  • Seevetal
  • 15.11.16
Service
Landrat Rainer Rempe ruft zu Spenden auf

"Arbeit für den Frieden und gegen das Vergessen"

Landrat Rainer Rempe ruft als Kreisvorsitzender des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu aktiver Friedensarbeit auf. (mum). Unter dem Motto "Erinnern für die Zukunft - Arbeit für den Frieden" betreibt der Verein Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eine vielfältige Bildungsarbeit, um Jugendliche und Schüler für die Folgen von Krieg und Gewalt zu sensibilisieren. Dazu gehören die Organisation von friedenspädagogischen Klassenfahrten in Jugendbegegnungsstätten oder internationale...

  • Jesteburg
  • 28.10.16
Panorama
Setzen sich mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge für den Frieden ein (v. li.): Uwe Meier, Jürgen Effinger und Landrat Rainer Rempe

Sammeln für den Frieden

Aktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (as.) Die Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft wach zu halten, ist ein Ziel des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Der Kreisvorsitzende des Volksbundes, Landrat Rainer Rempe, ruft nun mit einem Faltblatt die Schulen dazu auf, sich aktiv an der Sammlung für die Friedens- und Bildungsarbeit des Volksbundes zu beteiligen. Unter dem Motto „Erinnern für die Zukunft - Arbeit für den Frieden“ organisiert der Volksbund...

  • 23.10.15
Panorama

Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

os. Buchholz. Noch bis zum 15. Dezember findet die öffentliche Jahressammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Wer den Buchholzer Ortsverein bei dieser Tätigkeit unterstützen möchte, kann sich beim Vorsitzenden Jürgen Reschke unter Tel. 04181-8451 (nach 19 Uhr) melden. Reschke ist für jede helfende Hand dankbar.

  • Buchholz
  • 14.10.15
Panorama
Weltweit kümmert sich der Volksbund um  832 Kriegsgräberstätten, dazu gehören auch diese Gräber von Zwangsarbeitern auf dem „Alten Friedhof“ in Buchholz

Kein Geld für Friedensarbeit - Kultusministerium will Schulreferentenstelle beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge streichen

mi. Landkreis. Ab Oktober ist es soweit, dann gehen wieder - auch in der Region - Schüler von Haus zu Haus, um Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Wer mitmacht, weiß, jede Spende, die gesammelt wird, ist ein Beitrag zur Friedenssicherung. Wer im Gedenken die Gräber von Kriegstoten gleich welcher Herkunft, ob Soldat oder Zivilist, ob Russe oder Deutscher, pflegt, setzt sich auch für die Versöhnung und Völkerverständigung ein. Das ist es, was der Volksbund bei...

  • Rosengarten
  • 25.09.15
Politik

"Peace Train" für Völkerverständigung

tk. Landkreis. "Peace Train" heißt eine gemeinsame Aktion vom Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge, der Gedenkstätte Lager Sandbostel sowie der Freizeit- und Begegungsstätte Oese: Jugendliche und junge Erwachsene aus Polen und Deutschland unternehmen vom 18. bis zum 29 August eine Reise entlang der deutschen und polnischen Ostsee. Der Name der Aktion "Peace Train" geht auf den polnischen Widerstandskämpfer Wiktor Listopadzki zurück, der 1944 in einem Viehwaggon ins Lager Sandbostel -...

  • Buxtehude
  • 19.02.15
Panorama

"Krieg und Frieden": Themenwoche am Gymnasium Hittfeld

kb. Hittfeld. "Krieg und Frieden - Vom Beginn des 1. Weltkrieges 1914 bis zum Mauerfall 1989" lautet der Titel der Themenwochen, die am 26. Januar am Gymnasium Hittfeld startet. Die Schüler beschäftigen sich mit Themen wie "Die Geschichte der DDR", "Juden im Mittelalter" oder "Widerstand im Nationalsozialismus". Umrahmt wird die Themenwoche mit einer Reihe von Veranstaltungen, wie der Ausstellung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, einem Vortrag vom Holocaustüberlebenden Ivar...

  • Seevetal
  • 25.01.15
Panorama

Tolles Ergebnis: Sprötze sammelte für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

os. Sprötze. Bei der Sammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat die kleine Ortschaft Sprötze wieder ein beachtliches Ergebnis erzielt: Insgesamt kamen 2.747,60 Euro zusammen. In Sprötze organisiert jeweils ein anderer Verein die Sammlung. Dieses Mal war der Schützenverein Sprötze-Kakenstorf an der Reihe, 2015 tragen die Landfrauen die Verantwortung.

  • Buchholz
  • 06.01.15
Panorama
Die Klasse 10f des Gymnasiums am Kattenberge um Klassenlehrerin Nina Radke (hinten, li.) sammelte für den Volksbund. Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Reschke (hinten, re.) bedankte sich für die Unterstüzung

Sammlung für Kriegsgräber: 3.310 Euro für den Volksbund

os. Buchholz. Erfolgreiche Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: Im Buchholzer Stadtgebiet kamen insgesamt 3.310,90 Euro zusammen. Dieses Ergebnis teilte jetzt Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Reschke mit. Viele Personen und Institutionen trugen zu der großen Summe bei. Reschke bedankte sich vor allem bei der Reservisten-Kameradschaft und bei der Klasse 10f des Gymnasiums am Kattenberge (GAK) um Klassenlehrerin Nina Radke für die Unterstützung. "Schön, dass sie dabei waren....

  • Buchholz
  • 02.01.15
Panorama
Jan-Hendirk Röhse und Jürgen Reschke an der Grabstelle der deutschen Soldaten
5 Bilder

"Dankbar für den Frieden sein": Volkstrauertag im Landkreis Harburg

kb. Buchholz. Im Gedenken an die Kriegstoten und die Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen kamen zum Volkstrauertag am vergangenen Sonntag im ganzen Landkreis Menschen zusammen. In Buchholz hatte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zum Totengedenken auf den alten Friedhof aufgerufen. Für den musikalischen Rahmen sorgten dabei der Männergesangsverein Dibbersen, der Posaunenchor der St. Paulusgemeinde und Maik Klatte mit dem Trompetensolo "The last post". "Man kann sich kaum...

  • Buchholz
  • 17.11.14
Panorama

Volksbund sucht Sammler

os. Buchholz. Noch bis 15. Dezember findet in Buchholz die Jahressammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Der Ortsvereinsvorsitzende Jürgen Reschke sucht noch Helfer, die ihn bei der Sammlung unterstützen, z.B. Rentner, Arbeitslose oder Schüler ab 14 Jahren. Interessierte melden sich unter Tel. 04181-8451 (nach 19 Uhr).

  • Buchholz
  • 08.10.14
Panorama
Wollen gemeinsam die Erinnerung an die Geschichte wachhalten (v. li.): Jürgen Effinger, Norbert Leben, Uwe Meier und Landrat Joachim Bordt

"Die Erinnerung wach halten": Uwe Meier ist neuer Geschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

(kb). Neuer Geschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Landkreis Harburg ist Uwe Meier aus Vierhöfen. Er hat das Amt jetzt von Norbert Leben übernommen. Nach 17jährigem Einsatz gegen das Vergessen wurde der Schätzendorfer von Landrat Joachim Bordt, Vorsitzender des Kreisverbands Volksbund Deutsche Kriegsgräbervorsorge, und dem Geschäftsführer des Bezirksverbands Lüneburg-Stade, Jan Effinger, verabschiedet. Joachim Bordt: „Die Erinnerung an die Opfer von Krieg und...

  • Seevetal
  • 19.07.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.