Wald

Beiträge zum Thema Wald

Service

Reise
Nordische Gänse in Cuxhaven beobachten

(tw/nw). Cuxhaven (Nordseeküste) wird durch seine exponierte geographische Lage im Mündungsbereich von Elbe und Weser und durch das Zusammentreffen gegensätzlicher Naturräume geprägt. Sandstrände und Dünen, Wattenmeer und Heide, Waldgebiete und auch Moor - die Landschaft rund um die niedersächsische Stadt könnte kaum vielfältiger sein. Sie lädt zum Wandern und Radfahren ein, und fordert Besucher geradezu auf, sie zu entdecken. Die faszinierenden Landschaften sind nicht nur Anziehungspunkte für...

  • Buchholz
  • 23.10.20
Service
Mit dem Raupenfahrzeug fahren die Arbeiter in den Wald

Sicherheitsabstand einhalten
Waldarbeiten im Braken zwischen Harsefeld und Ahlerstedt

jab. Harsefeld. Im Braken zwischen Harsefeld und Ahlerstedt werden seit einigen Jahren große Bereiche der alten Eichenwälder von den Niedersächsischen Landesforsten der natürlichen Waldentwicklung überlassen. Das soll die Artenvielfalt verbessern. Die jungen Eichenwälder aber, die nach dem Sturm im Jahr 1972 angelegt wurden, müssen durchforstet werden. Diese Arbeiten werden jetzt durchgeführt. „Wir legen in diesen Eichenwäldern Fahrgassen für die künftige Waldpflege und Holzbringung an“, so...

  • Harsefeld
  • 04.09.20
Panorama
Förster Hauke Klattenberg begutachtet einen Baum, der gefällt 
werden soll  Foto: Sierk/Nds. Landesforsten

Trockenheit ist hilfreich: Forstamt nutzt Sommerwetter für die Waldpflege rund um Harsefeld

jd. Harsefeld. Des einen Leid ist des anderen Freud: Während die Landwirte in der Region über die seit Wochen anhaltende Trockenheit stöhnen und Ernteausfälle befürchten, sind die Forstleute im Forstamt Harsefeld bester Dinge: Sie freuen sich, dass die Waldwege endlich mal befahrbar sind und so dringend zu erledigende Forstarbeiten in den Wäldern rund um Harsefeld in Angriff genommen werden können. „Endlich haben wir eine längere trockene Wetterperiode", sagt Förster Hauke Klattenberg von den...

  • Harsefeld
  • 17.07.18
Politik
Das Gelände am Brunkhorst'schen Huus soll Startpunkt für Wanderer werden
3 Bilder

Oldendorf als Wanderer-Dorado: Remise wird der Startpunkt

Eine Million Euro für Tourismus-Konzept auf der Stader Geest tp. Oldendorf. Die naturnahe Geest-Gemeinde Oldendorf soll zum Dorado für Wanderer und Radwanderer werden. Insgesamt gut eine Million Euro will die Politik in die Aufwertung der touristischen Infrastruktur investieren. Ergänzend zu dem in Planung befindlichen naturkundlichen Erlebnispfad "Moor-Wasser-Wald“ zwischen den Sunder Seen und dem Hohen Moor für knapp 700.000 Euro (das WOCHENBLATT berichtete) steht nun der Bau einer Remise für...

  • Stade
  • 16.10.17
Panorama
Die Antwort auf den Klimawandel: Forstwirt Norbert Leben zeigt einen Douglasien-Bestand
2 Bilder

Streit um die Douglasie: "Baum des Bösen" oder Antwort auf den Klimawandel?

mi. Landkreis. 14 Naturschutzgebiete nach der Flora, Fauna, Habitat-Richtlinie (FFH) muss der Landkreis Harburg bis Ende 2018 ausweisen, das ist EU-Vorgabe. Die Flächen umfassen nicht nur öffentlichen Grund, sondern auch Privatbesitz. Für die Eigentümer sind damit diverse Einschränkungen verbunden. Der schmale Grat zwischen sinnvollem und dogmatischem Naturschutz wird kaum deutlicher als am Konflikt um die Douglasie. Der Nadelbaum ist seit über 100 Jahren in unseren Wäldern heimisch. Jetzt soll...

  • Hollenstedt
  • 04.08.17
Panorama
Idylle pur: ein naturnaher Laubwald. Doch mit der Realität in der Forstwirtschaft hat das wenig zu tun
2 Bilder

Kahlschlag muss auch sein: Ehemaliger Harsefelder Forstamtsleiter Dr. Fricke stellte sich Fragen der Grünen

jd. Harsefeld. Die Arbeit eines Försters hat mit Naturromantik wenig zu tun: Das machte Dr. Otto Fricke, bis vor Kurzem Leiter des Forstamtes Harsefeld, auf einem Info-Abend der Grünen deutlich. Die staatlichen Landesforsten seien in erster Linie ein Wirtschaftsunternehmen und müssen Gewinne erzielen, um Personal, Fuhrpark und Liegenschaften finanzieren zu können. Der frisch pensionierte Forstamtsleiter reagierte auf Kritik seitens der Grünen wegen eines Kahlschlags im Harsefelder...

  • Harsefeld
  • 12.05.17
Panorama
Erste Sturmschäden werden beseitigt
15 Bilder

Ein Bild der Verwüstung: Windhose wütet auf Zeltgelände der Harsefelder Pfadfinder

jd. Harsefeld. Die Mitglieder des Harsefelder Pfadfinderstammes "Horse" verbringen die Gruppenstunden oft draußen auf ihrem Zeltgelände "Buchenkamp". Dass sie am vergangenen Mittwoch nicht das kleine Waldstück am Ortsrand aufsuchten, sondern stattdessen ihrem Heim blieben, erwies sich als kluge Entscheidung: Das Unwetter, das an jenem Nachmittag über den südlichen Kreis Stade hinwegfegte (das WOCHENBLATT berichtete: Unwetter tobte im Südkreis Stade), wütete besonders heftig in der Samtgemeinde...

  • Harsefeld
  • 15.07.14
Panorama
Ein Elliator im Einsatz: Die breiten Raupenketten dieses Forstfahrzeugs schonen den Waldboden
2 Bilder

Bäume weichen den Eichen

jd. Harsefeld. Waldspaziergänger, die in den kommenden Wochen im Harsefelder Forstgebiet Braken unterwegs sind, werden sich wahrscheinlich über die unzähligen dicken Baumstämme wundern, die sich dann entlang der Wege stapeln. Doch die Naturfreunde müssen nicht in Sorge sein, dass ihr geliebter Wald von Kahlschlag bedroht wird. Bei der großangelegten Baumfällaktion in dem von den niedersächsischen Landesforsten verwalteten Waldgebiet geht es nicht um kommerzielle Interessen, sondern um Belange...

  • Harsefeld
  • 29.10.13
Panorama
Bei Notfällen wird die Kennung der Schilder an die Rettungsleitstelle durchgegeben

Schnelle Hilfe im Wald

jd. Harsefeld. Notfall-Schilder ermöglichen schnelle Ortung. Wenn sich im Wald ein Notfall ereignet, ist das für die Rettungskräfte immer eine brenzlige Situation: Meist ist höchste Eile geboten, um einen Verletzten oder Erkrankten zu bergen. Doch oft verzögert sich die Anfahrt zum Unfallort, weil dieser nicht auf Anhieb zu finden ist. Auf der Suche nach dem Verunglückten verstreicht wertvolle Zeit, wenn sich derjenige, der die Notrufnummer 112 wählt, nicht richtig im Wald auskennt oder die...

  • Harsefeld
  • 20.09.13
Panorama
Anja Knorr und Thorsten Törner möchten in Harsefeld einen Waldkindergarten einrichten
3 Bilder

Spielend die Natur erleben

jd. Harsefeld. Verein möchte Wald-Kindergruppe in Harsefeld gründen / Förderer und Sponsoren gesucht. Bereits kleinere Kinder sitzen heutzutage stundenlang vor der Flimmerkiste oder vertreiben sich die Zeit mit Computer und Konsole. Draußen spielen ist selbst bei Jungen und Mädchen im Vorschulalter nicht mehr "angesagt". Sie sind wesentlich häufiger in der virtuellen Welt am Monitor unterwegs als in der freien Natur. Gegen diesen Trend möchten Anja Knorr und Thorsten Törner ansteuern. Die...

  • Harsefeld
  • 16.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.