Windpark

Beiträge zum Thema Windpark

Panorama
Sie treiben das Projekt voran: Mitglieder von NABU und Mitarbeiter der Stadtwerke auf der 
ehemaligen Obstplantage, die jetzt ein Nahrungshabitat für den Uhu wird. Foto: tk

Auf einer alten Obstplantage entsteht ein Jagdgebiet für den Uhu

Projekt von Stadtwerken und NABU als Ausgleich für Windradbau tk. Buxtehude. Es sind keine Umweltfrevler, die auf der ehemaligen Obstplantage gegenüber vom Estering vor den Toren Buxtehudes mit Motor- und Handsäge sowie einer Stubbenfräse ans Werk gehen. Auf dem fünf Hektar großen Gelände, das den Stadtwerken Buxtehude gehört, entsteht ein Nahrungshabitat für den Uhu. Die Federführung bei der Planung hat der NABU. Dass dieses verwilderte Grundstück jetzt beackert und ökologisch aufgewertet...

  • Buxtehude
  • 05.02.19
Politik
Mit Hilfe eines solchen Radarturms könnte das nächtliche Blinken von Windparks auf ein Minimum reduziert werden

Gegen das Dauerblinken: Auf der Geest wird über die Errichtung eines Radarturms diskutiert

lt. Mulsum. Die wenigsten sind gegen Ökostrom - doch inbesondere beim Thema Windparks gibt es bei vielen Bürgern diffuse Ängste. Waren es zunächst Bedenken wegen möglichem Infraschall, gibt es nun von einigen Seiten Misstrauen in Bezug auf eine neue Technologie, die die Akzeptanz von Windparks bundesweit erhöhen könnte. Mit Hilfe einer sogenannten "bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung" (BNK) werden die rot blinkenden Lichter an den Windrädern erst beim Herannahen eines Flugobjektes...

  • Stade
  • 25.09.18
Politik
Uhu-Küken in einem Korb auf einer Astgabel
5 Bilder

Viel Wind um eine Eule in Helmste

Sturm wehte Horst um: Naturschützer rufen Profi-Kletter zum Nestbau für Uhu-Paar tp. Helmste. Für diesen Vogel ist ihr kein Aufwand zu groß: Naturschützerin Ute Soltau (62) aus dem Dörfchen Helmste bei Fredenbeck erteilte einem Berufskletterer den Spezialauftrag, in 30 Metern Höhe eine Nisthilfe für einen Uhu anzubringen. Noch in dieser Woche soll die Aktion mit Schwindelfaktor durchgeführt werden. Bereits bei den Planungen der umstrittenen, inzwischen abgeschlossenen Erweiterung des...

  • Fredenbeck
  • 14.03.17
Politik
Protestschild im Landkreis Stade

A20-Pläne erneut vor Gericht

Umstrittener Tunnel bei Drochtersen: Urteil am 10. November tp. Drochtersen. Mit den umstrittenen Plänen der Küstenautobahn A20 (früher A22), deren Trasse auch durch den Landkreis Stade verläuft, befasste sich am Dienstag das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Die Naturschutzorganisation BUND sowie ein Windpark-Betreiber hatten gegen die A20 mit Elbtunnel bei Drochtersen geklagt. Nach zahlreichen Verzögerungen hatten, wie berichtet, zuletzt im April Planungsfehler auf...

  • Stade
  • 28.10.16
Panorama
Das Foto zeigt einen Rotmilan mitten in der Baustelle für das Windrat bei der Geflügelfarm
2 Bilder

Eine "Todesfalle" für Greifvögel: Windpark soll rund um Geflügelfarm entstehen / Naturschützer alarmiert

mi. Neu Wulmstorf/Buxtehude. Nach dem Atomausstieg setzt man in Niedersachsen stark auf Windkraft. Doch auch diese saubere Energie hat eine schmutzige Seite: Jedes Jahr sterben laut Schätzungen hundertausende Vögel – vor allem Greifvögel – durch Windkraftanlagen. Naturschützer fordern daher besondere Sorgfalt bei der Standortwahl. In den Landkreisen Harburg und Stade schlägt man solch Warnungen offenbar in den Wind. Hier wird im Kreisgrenzgebiet bei Neu Wulmstorf ein Windpark ausgerechnet rund...

  • Rosengarten
  • 28.06.16
Panorama
Wilhelm Hartmann zeigt den Standort der Windräder
2 Bilder

Der Uhu fliegt nur zum Golfplatz

mi. Buxtehude. Es geht wohl auch um Geld: Rund 50 Millionen, so schätzt Wilhelm Hartmann, der selbst in der Windenergiebranche tätig ist, das Investitionsvolumen für den gesamten Windpark ein, der auf dem Gebiet der Landkreise Harburg und Stade derzeit entsteht. Anders als mit wirtschaftlichen Faktoren ist wohl auch nicht zu erklären, warum beide Kreise das Projekt vorantreiben. Gerade auf dem Gebiet des Landkreises Stade ist ein Standort bei Buxtehude-Daensen für den Vogelschützer untragbar....

  • Rosengarten
  • 28.06.16
Politik
Um die Erweiterung des Windparks Hedendorf-Apensen wird heftig gestritten

Der Hedendorfer Windkraft-Streit tobt jetzt heftiger

BI Hedendorf reicht Kommunalaufsichtsbeschwerde gegen Landrat ein tk. Hedendorf. Der Streit um die Baugenehmigung für die Erweiterung des Windparks Ruschwedel/Apensen/Hedendorf um zwei Windräder nimmt an Heftigkeit zu. Die "Bürgerinitiative (BI) Hedendorf und Umgebung" hat eine Kommunalaufsichtsbeschwerde gegen Landrat Michael Roesberg beim niedersächsischen Innenministerium eingereicht. Die BI hält die vom Landkreis Stade erteilte Baugenehmigung für rechtswidrig. Sie fordert Innenminister...

  • Buxtehude
  • 11.03.16
Panorama
Grabungsleiter Uwe Kraus (li.) und Archäologe Bernd Habermann begutachten einen der freigelegten Brennöfen
2 Bilder

Scherben aus der Römerzeit: Archäologen legen in Buxtehude-Immenbeck alte Brennöfen frei

jd. Buxtehude. Mit dem Bagger in die Römerzeit: Südlich von Immenbeck, an der K73 Richtung Moisburg, legen die Archäologen derzeit eine Siedlung aus den Jahren nach Christi Geburt frei. Sie sind bislang auf drei große Brennöfen gestoßen, in denen vermutlich langobardische Bauern ihre "Pötte" für den Hausgebrauch herstellten. Intakte Tonkrüge wurden zwar nicht zu Tage gefördert, dafür aber Dutzende von Scherben. Die Grabungen erfolgen auf dem Gelände des geplanten Windparks Immenbeck. Bevor...

  • Buxtehude
  • 13.10.15
Wirtschaft
Mathias Eik (li.) und Thomas Müller-Wegert
2 Bilder

Energiewende: gewünscht und ausgebremst? - Warum die Stadtwerke Buxtehude und Winsen schnelle Entscheidungen brauchen

Da kann sich jeder wohl an die eigene Nase fassen: Wir wollen zwar Strom aus umweltfreundlichen Quellen nutzen – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit -, protestieren aber gegen die notwendigen Anlagen, wie zum Beispiel Windkrafträder vor der eigenen Haustür. Auch planerische Prozesse, die hoheitlich von den Städten und Landkreisen wahrgenommen werden, stellen die Investoren vor Herausforderungen, da sie einen erheblichen Zeitbedarf in Anspruch nehmen und derzeit bundespolitische Förderhähne...

  • Buxtehude
  • 13.02.15
Wirtschaft
Volles Haus in der Hochschule 21 bei einer Infoveranstaltung zu Windenergie

BürgerEnergie Buxtehude: Das Thema Windkraft interessiert

tk. Buxtehude. Das Thema Windenergie kommt an: Mehr als 90 Besucher kamen zur Informationsveranstaltung der Genossenschaft BürgerEnergie Buxtehude, die kürzlich in der Hochschule 21 (HS21) stattfand. Genossenschaftsvorstand Robert Neumann erklärte technische und rechtliche Details des geplanten Windparks der Stadtwerke Buxtehude an Daensen.

  • Buxtehude
  • 03.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.