"Ich möchte als Tostedter etwas für Tostedt erreichen!"
Karl-Siegfried Jobmann kandidiert als CDU-Bürgermeister für Tostedt

Karl-Siegfried Jobmann bewirbt sich um das Amt des Gemeindebürgermeisters in Tostedt
2Bilder
  • Karl-Siegfried Jobmann bewirbt sich um das Amt des Gemeindebürgermeisters in Tostedt
  • Foto: Uli Seidel
  • hochgeladen von Tamara Westphal

Das könnte Sie auch interessieren:

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Panorama
Vom Silvesterfeuerwerk verdreckte Straßen wird es in diesem Jahr nicht geben: Zu Silvester gilt ein Böllerverbot

Mehrheit möchte böllern
Ergebnis der WOCHENBLATT-Umfrage: 54 Prozent der Teilnehmer halten Böllerverbot an Silvester für überzogen

(jd). Das kam angesichts der steigenden Corona-Zahlen nicht unbedingt überraschend: Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Böllerverbot an Silvester geben. Der Verkauf von Feuerwerkskörpern und Raketen wird untersagt. Das wurde in der vergangenen Woche beim Bund-Länder-Gipfel beschlossen. Das erneute Aus für die Knallerei stößt auf ein geteiltes Echo: Mediziner und Polizeigewerkschaften begrüßen das Verbot, die Hersteller von Pyrotechnik halten die Maßnahme für überzogen. Das WOCHENBLATT hat...

Service
2 Bilder

23 COVID-Patienten in der Klinik
Die Lage am 8. Dezember: Corona-Fälle an 16 Schulen im Landkreis Stade

jd. Stade. Die Inzidenz im Landkreis Stade bleibt doch über 100: Der am gestrigen Dienstag gemeldete Wert von 97,4 sei auf einen Übermittlungsfehler des Landes an das Robert-Koch-Institut (RKI) zurückzuführen, heißt es aus dem Kreishaus. Für Mittwoch, 8. Dezember, wird für den Landkreis Stade eine Sieben-Tage-Inzidenz von 117,4 gemeldet. Das ist immerhin der achtniedrigste Inzidenzwert in ganz Deutschland. Bundesweit gibt es mehr als 400 Landkreise und kreisfreie Städte. Zum Vergleich: Den...

Wirtschaft
Ein Bändchen soll ein problemloses Einkaufen in der Stader Innenstadt ermöglichen

Bändchen am Arm als Impfnachweis
Ab Samstag nur noch Shopping mit 2G: Einkaufen in Stade mit Bändchen möglich

jd. Stade. In Hamburg gilt die Regelung bereits seit dem vergangenen Samstag, Niedersachsen wird sie wohl auch zeitnah einführen oder hat dies nach Redaktionsschluss bereits getan: Auf dem Bund-Länder-Gipfel ist 2G für den Einzelhandel beschlossen worden. Zuständig für die Umsetzung sind die Länder. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hatte nach der Konferenz erklärt, dass diese Regelung in die nächste Neufassung der Corona-Verordnung aufgenommen werden soll. In Stade haben sich die...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Panorama
7 Bilder

Fotos: Robben auf Helgoland
Lauter Flauschpakete am Strand gelandet

(sv). Sie sind süß, flauschig und unglaublich fotogen: Der Nachwuchs der Kegelrobben ist auf den Helgoländer Dünen eingetroffen und lässt es sich am Strand mit jeder Menge Muttermilch gut gehen. Bevor die Tiere auf sich allein gestellt sind und ins Wasser gehen, werden sie den ersten Monat von ihrer Mutter gesäugt und futtern sich so jede Menge Speck an. Diese Zeit hat Hobbyfotograf Reinhard Paulin aus Stade genutzt und die Jungtiere aus der Ferne mit der Kamera eingefangen. Fünfmal war Paulin...

Politik
Per QR-Code kann man sich problemlos mit der Luca-App einchecken. Doch welchen Nutzen hat das überhaupt?
Aktion

Landkreise Harburg und Stade greifen selten bis fast gar nicht auf Luca-Daten zu
Ernüchternde Bilanz: Luca-App wurde vom Gesundheitsamt Stade nur einmal genutzt

(jd). Sie sollte das Wundermittel gegen Corona sein: Die Luca-App wurde von deren Entwicklern als das Nonplusultra bei der Kontaktnachverfolgung angepriesen. Die PR-Kampagne hat sich gelohnt: 13 Bundesländer haben die Luca-App eingeführt und dafür insgesamt 21 Millionen Euro hingeblättert. Inzwischen stellt sich die Frage, ob diese Steuergelder nicht sinnlos ausgegeben wurden. Denn der Nutzen dieser App erscheint höchst fraglich: Nur wenige Gesundheitsämter setzen Luca tatsächlich ein. Auch die...

bim. Tostedt. Wenn am Sonntag, 12. September von 8 bis 18 Uhr die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Tostedt die politischen Kandidaten wählen, die in den kommenden fünf Jahren ihre Interessen vertreten sollen, können sie ihre Stimme auch Karl-Siegfried Jobmann geben.
Der 57-Jährige kandidiert aber nicht nur für den Gemeinderat, sondern auch für das Amt des Gemeindebürgermeisters. Der wird letztlich zwar vom Rat gewählt, aber die Bürgerinnen und Bürger können mit ihren Kreuzen auf den Wahlzetteln ihre Zustimmung für den ortsverbundenen und bodenständigen Kommunalpolitiker unterstreichen.
„Ich möchte Bürgermeister von Tostedt werden, weil mir meine Heimatgemeinde wichtig ist und ich mit anderen gemeinsam Gutes für uns entwickeln möchte. Ich bin bereit, Verantwortung zu übernehmen“ erklärt er. „Ich möchte als Tostedter etwas für Tostedt erreichen.“
Karl-Siegfried Jobmann ist seit dem Jahr 1991 für die CDU im Rat der Gemeinde und der Samtgemeinde Tostedt aktiv und seit zehn Jahren stellvertretender Bürgermeister.
Gemeinsam etwas
für Tostedt entwickeln

Gemeinsam mit den anderen Ratsmitgliedern und den entsprechenden Mehrheiten freut er sich über das in den vergangenen Jahren Erreichte. Dazu gehören unter anderem:
der Ausbau des Quartiers Berliner Straße,
der abgeschlossene Ausbau des Quartiers Quellner Weg, Ausbau der Quellner Straße und eines Abschnitts der Triftstraße,
die Schaffung der Radwegeverbindung Im Stocken, die den Radfahrern von der Tostedter Straße und der Gartenstadt Heidloh einen Weg abseits des Autoverkehrs zum Bahnhof ermöglicht,
die Bebauung des dritten Abschnitts der Gartenstadt Heidloh. „Wichtig ist auch, dass es gelungen ist, das Sportplatzgelände im Düvelshöpen über einen langfristigen Pachtvertrag mit der Gemeinde zu sichern und damit dem MTV und der FSV eine vernünftige Sportanlage zur Verfügung zu stellen“, sagt Jobmann.
Auf diesen Errungenschaften will er sich aber nicht ausruhen.
Weitere Ziele mit politischen
Partnern erreichen

Folgende Ziele will Karl-Siegfried Jobmann in den kommenden fünf Jahren auf Gemeinde- und Samtgemeindeebene mit seinen politischen Partnern erreichen:

  • Zügiger Bau eines Kreisverkehrs auf der B75 für einen besseren Verkehrsfluss in der viel befahrenen Tostedter Ortsdurchfahrt.
  • Verkehrsberuhigung der Buxtehuder Straße, indem dort häufiger mobile Blitzer die Geschwindigkeiten, vor allem des in den Ort fahrenden Verkehrs, messen. Verbesserung der Optik des Ortes, unter anderem durch gepflegte Rabatten, für die die Bürger Verantwortung oder Patenschaften übernehmen. Hier will Karl-Siegfried Jobmann das Gespräch mit den Anwohnerinnen und Anwohnern suchen. Erarbeitung eines Konzeptes für den Töster Platz an der Ecke B75/Schützenstraße.
  • Die Bearbeitung der ruhenden oder nicht weiter bearbeiteten Bebauungspläne, um die innerörtlichen Baulücken zu bebauen, aber gemäß den Vorgaben der Gemeinde, wie von der CDU beantragt. Denn ohne Bebauungspläne gibt es baulichen „Wildwuchs“, weil laut Paragraph 34 des Baugesetzbuches in diesen Gebieten gebaut werden darf, was sich nach Optik und Maß in die umliegende Bebauung einfügt. Das bedeutet erfahrungsgemäß aber auch, dass Bauherren und Investoren das größte nächstgelegene Gebäude als Maßstab nehmen, was viele Tostedterinnen und Tostedter massiv kritisieren. „Der dörfliche Charakter Tostedts geht leider zunehmend verloren“, sagt Karl-Siegfried Jobmann.
  • Erhalt der Grundschule Dieckhofstraße: „Mir als Ur-Tostedter liegt viel daran, die Schule zu erhalten, jedoch nicht um jeden Preis und nicht für vier Millionen und mehr Euro. Es gibt alternative Sanierungsmöglichkeiten“, meint Jobmann. Kindertagesstätte an der Weller Straße: Diese Betreuungseinrichtung, die Platz für sechs Kindergarten- und Krippengruppen bietet, die dringend gebraucht werden, sollte schnellstmöglich gebaut werden.
  • Vereinsförderung: Diese solle in jedem Fall aufrecht- erhalten und alle Vereine nach dem gleichen Schlüssel je Mitglied unterstützt werden. Darüber hinausgehende Anträge der Vereine auf finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde sollten politisch beraten und – je nach Antrag – Mehrheitsentscheidungen herbeigeführt werden.
  • Naherholung: „Ich bin skeptisch beim Bewegungspark Heidloh. Ich habe dem Konzept zugestimmt, aber die Umsetzung kostet trotz der Landesförderung eine Menge Geld“, erläutert Jobmann. Seiner Ansicht nach solle auch der Düvelshöpen, u.a. mit Rad- und Wanderwegen gestaltet und aufgewertet werden. Dazu müsse man mit den Waldbesitzern und dem Interessentenforst des Düvelshöpen das Gespräch suchen.
  • Bürgerbus: „Es kann nicht sein, dass Unsummen in den Öffentlichen Personennahverkehr gesteckt werden“, findet Jobmann. Beim Prinzip des Bürgerbusses stellen Ehrenamtliche den ÖPNV auch auf den Dörfern sicher.
  • Außerdem ist es Jobmann wichtig, für die Tostedter Bürgerinnen und Bürger ansprechbar zu sein, um Wünsche, Probleme oder Verbesserungsvorschläge zu diskutieren.

Kandidatur
für den Kreistag

Karl-Siegfried Jobmann kandidiert außerdem für den Kreistag. Hier geht es ihm um die Belange für die Gemeinde und Samtgemeinde. Seine Motivation als Landwirtschaftsmeister: „Die Landwirtschaft ist mit ihren vor- und nachgelagerten Bereichen für Jedermann wichtig. Zudem möchte ich mit meinem Sachverstand die Landwirte vertreten.“

Persönliches über den Kandidaten

"Kalle" ist engagierter Schützenpräsident und langjähriges MTV-Mitglied
Karl-Siegfried Jobmann ist Landwirtschaftsmeister und selbstständig mit einem land- und forstwirtschaftlichen Betrieb in Tostedt. „Ich bin Landwirt aus Leidenschaft mit Verantwortung für Mensch, Tier und Natur“, sagt er. „Es ist unsere Aufgabe, die Bevölkerung mit gesunden Nahrungsmitteln zu versorgen.“ Den elterlichen Betrieb übernahm er 1987. Karl und Luise Jobmann waren ebenfalls politisch in der Gemeinde, Samtgemeinde und im Kreistag tätig und stets für das Gemeinwohl engagiert.
Mit seiner Frau Bärbel ist er seit 30 Jahren ein eingespieltes Team und ist sich ihrer Unterstützung und Rückhalt sicher. Die beiden haben drei Söhne: Finn-Henrik (22) ist staatlich geprüfter Betriebswirt für Agrarwirtschaft, Luka-Hannes (19) befindet sich in der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel und Jan-Bennet (17) startet nun in der zwölften Klasse des Gymnasiums Tostedt mit dem Abitur.
In Tostedt ist Karl-Siegfried Jobmann nicht nur durch sein Engagement in der Kommunalpolitik, sondern seit zehn Jahren auch als Präsident des Tostedter Schützenvereins bekannt. Dem Verein gehört er seit seiner Geburt an, beim MTV Tostedt ist er seit 49 Jahren Mitglied.
Kalle, wie er von allen auch über Tostedt hinaus genannt wird, ist 57 Jahre mit und von Tostedt geprägt und kann sich auch zukünftig keinen anderen Wirkungsort vorstellen.

Karl-Siegfried Jobmann bewirbt sich um das Amt des Gemeindebürgermeisters in Tostedt
Karl-Siegfried und Bärbel Jobmann, hier mit Hündin "Bea", sind ein eingespieltes Team
Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen