Rotarierin Prof. Dr. Wilma Merkel freut sich über Erfolg: "Mit Kunststoffdeckel-Sammlungen bereits 2.400 Impfungen gegen Kinderlähmung ermöglicht"

"Auch diese Tonne wird mit Sicherheit voll werden": Prof. Dr. Wilma Merkel in der Deckel-Sammelstelle im Salzhäuser Rathaus
  • "Auch diese Tonne wird mit Sicherheit voll werden": Prof. Dr. Wilma Merkel in der Deckel-Sammelstelle im Salzhäuser Rathaus
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Luhmühlen. "Wir konnten bereits rund 2.400 Impfungen gegen Kinderlähmung ermöglichen. Über diese Zahl freue ich mich sehr." Das sagt Prof. Dr. Wilma Merkel (74) aus Luhmühlen (Landkreis Harburg). Sie engagiert sich im Rotary-Club (RC) Lüneburg-Hanse, der seit gut einem Jahr bei der weltweit laufenden Rotarier-Initiative "End Polio Now" mitmacht. Unter dem Motto "500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung" werden recyclingfähige Kunststoffverschlüsse von Getränkeflaschen und Tetrapacks gesammelt. Mit dem Verkauf der Deckel an Wiederverwertungsunternehmen werden Polio-Impfungen finanziert. Diese sind vor allem notwendig in Afghanistan, Nigeria und Pakistan, wo Kinderlähmung besonders häufig auftritt (das WOCHENBLATT berichtete).
An insgesamt sieben Standorten in Salzhausen und Umgebung hat Wilma Merkel die orangefarbenen und mit dem Aktionsplakat beklebten Sammelbehälter aufgestellt: in Salzhausen im Gymnasium, im Rathaus, im Gemeindehaus der St. Johannis-Kirchengemeinde und im Waldbad sowie in den Salzhäuser und Reppenstedter Sky-Märkten. An diesen Stellen wurden bislang insgesamt zwei Tonnen an Deckeln zusammengetragen und zur Finanzierung der etwa 2.400 Polio-Impfungen an das Lüneburger Recycling-Unternehmen Rhenus verkauft. Das hochwertige Deckel-Material wird unter anderem zu Dachrinnen und Mülltonnen verarbeitet.
"Die Rhenus-Geschäftsführung hat mir mitgeteilt, dass seit dem Anstoß der Polio-Kampagne durch den Rotary-Club Herzogtum Lauenburg-Mölln im September 2014 von den Clubs in ganz Norddeutschland über 50 Tonnen an Deckeln gesammelt worden seien. Das mache 60.000 Impfungen. Die Resonanz auf die Kampagne entwickle sich explosionsartig", freut sich Wilma Merkel. "Es ist toll, dass immer mehr Menschen erkennen, wie überlebenswichtig diese Aktion ist."
- Einrichtungen, die sich mit einer Sammeltonne an "500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung" beteiligen wollen, können sich unter Tel. 04172 - 7586 bei Wilma Merkel melden. Infos auch unter http://www.deckel-gegen-polio.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.