Für Kaderturn-Cup qualifiziert

Die erfolgreichen Nachwuchsturnerinnen (v.l.): Maja Thom, die Zwillingsschwestern Nele und Jule Schelde, sowie Zoe Hiller
2Bilder
  • Die erfolgreichen Nachwuchsturnerinnen (v.l.): Maja Thom, die Zwillingsschwestern Nele und Jule Schelde, sowie Zoe Hiller
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Roman Cebulok

TURNEN: Starker Auftritt der Mädchen der Kunst-Turn-Gemeinschaft Lüneburger Heide

(cc). Zweifacher Erfolg für den MTV Borstel-Sangenstedt: Zoe Hiller hat sich für den Kaderturn-Cup qualifiziert, der am 23. Juni in Buchholz ausgetragen wird. Vereinskameradin Nele Schelde wurde Landes-Vizemeisterin. "Der Kaderturn-Cup ist wie eine deutsche Meisterschaft für die Elfjährigen", erklärt KTG-Trainerin Birgit Kruse mit berechtigtem Stolz.
Beide Nachwuchsturnerinnen der Kunst-Turn-Gemeinschaft (KTG) Lüneburger Heide waren beim Turnfest in Hamburg am Start. In der Altersklasse (AK) 11 hatte Zoe Hiller sich viel vorgenommen, und wollte unbedingt die Qualfikation für das Cupfinale schaffen. Denn bei diesem Wettkampf vergleichen sich besten Nachwuchsturnerinnen aus ganz Deutschland, und versuchen sich auch für den Deutschen Bundeskader zu empfehlen. Zoe Hiller begann ihren Wettkampf am Schwebebalken mit einem Menicelli Spreizsalto in Verbindung und freiem Schrittüberschlag vorwärts. Dazu zeigte sie zwei Bonuselemente und konnte sich zurecht über die Höchstwertung an diesem Gerät freuen. Ihre Bodenübung präsentierte die MTV-Trunerin mit viel Ausdruckskraft. "Sowohl akrobatische Anforderungen wie Schraube oder zwei Salti-vorwärts in Verbindung, als auch die gymnastischen Verbindungen beherrschte sie auf hohem Niveau", lobte ihre Trainerin. Über den Sprungtisch zeigte sie sichere Sprünge, hatte aber noch etwas Schwierigkeiten bei der anspruchsvollen Barrenübung - vor allem bei der freien Felge in den Handstand. Mit dem Bückstecher in den Handsand turnte sie allerdings ein Bonuselement. Am Ende holte sie den Hamburger Vizetitel und überschritt mit insgesamt 61,50 Punkten sogar die geforderten Qualifikationspunkte von 58,00 für den Kaderturn-Cup.
In der Altersklasse (AK 8) wollten die Schwillingsschwestern Jule und Nele Schelde vom MTV gemeinsam zeigen, dass sie schon die hohen Anforderungen in der AK 8 beherrschen. Dieses gelang beiden am Sprung mit schönen Überschlägen auf einen Mattenberg, und auch am Stufenbarren mit Übungen am unteren und oberen Holm. Am Schwebebalken wurde aber Jule Schelde plötzlich nervös und strauchelte etwas beim Abgang. Ihre Schwester Nele schaffte alle geforderten Elemente und turnte eine der besten Übungen des Tages in ihrer Altersklasse. Mit nochmals voller Konzentration beendeten die Beiden ihren Wettkampf am Boden. Dabei gelang ihnen sogar ein schöner Flick-Flack. Am Ende holte Nele Schelde den Vizetitel in der ihrer Altersklasse, und Jule belegte im starken Teilnehmerfeld Platz fünf.
Maja Thom vom MTV Pattensen (KTG) startete in der AK 10 an drei Geräten, und turnte vor allem am Schwebebalken sehr konzentriert und fehlerfrei. Auch am Boden turnte sie eine saubere Übung mit schönem Flick-Flack-Salto und gymnastischen Verbindungen, und wurde am Ende mit Platz drei belohnt. Betreut wurden die Mädchen bei diesem Wettkampf von Trainerin Annika Rücker. Als Kampfrichterinnen waren die jungen Landeskampfrichterinnen Annika Kruse und Alexandra Hinkel im Einsatz. 
Die Trainerinnen Birgit und Christina Kruse waren zeitgleich mit Nachwuchstalent Laura Brakmann (MTV Borstel-Sangenstedt/KTG) in Bretten bei Karlsruhe bei der für Laura ersten Deutschen Jugendmeisterschaft am Start. Bei der DM-Teilnahme präsentierte sich die 11-Jährige schon sehr stark. Am Sprung zeigte sie sogar einen sicher gestandenen Tsukahara gehockt. Am Barren musste sie aber beim Bückstecher das Gerät verlassen, und verspielte damit ihre Chance auf eine gute Platzierung. Obwohl sie anschließend an ihrem Paradegerät, dem Schwebebalken, den Menicelli Spreizsalto in Verbindung, Freies Rad, Hocksalto, und den Durchschlag (D-Element) zeigte, musste Laura Brakmann Abzüge hinnehmen. Obwohl die Übung dann am Boden fehlerfrei war, musste sie Ende in einem starken Teilnehmerfeld mit dem 30- Platz zufrieden sein.

Die erfolgreichen Nachwuchsturnerinnen (v.l.): Maja Thom, die Zwillingsschwestern Nele und Jule Schelde, sowie Zoe Hiller
Zoe Hiller auf dem "Zitterbalken"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen