Kunstturnerinnen trainieren wieder in der Sporthalle

Zoe Hiller (li.) und Laura Brakmann (re.) können sich mit Emilia Lic (Mitte) wieder in der Turnhalle auf ihren Start bei den deutschen Jugendmeisterschaften vorbereiten
2Bilder
  • Zoe Hiller (li.) und Laura Brakmann (re.) können sich mit Emilia Lic (Mitte) wieder in der Turnhalle auf ihren Start bei den deutschen Jugendmeisterschaften vorbereiten
  • Foto: KTG
  • hochgeladen von Roman Cebulok

TURNEN: Die Mädchen trainieren unter besonderer Berücksichtigung des Infektionsschutzes

(cc). Die beiden 12-jährigen Nachwuchsturnerinnen Zoe Hiller und Laura Brakmann der KTG Lüneburger Heide hatten sich schon Anfang des Jahres mit herausragenden Leistungen für die deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert. Die Titelkämpfe, die eigentlich am 28. und 29. März in Esslingen stattfinden sollten, wurden aufgrund der Corona-Krise abgesagt. Jetzt prüft der Deutsche Turnerbund (DTB), die nationalen Titelkämpfe im Oktober/November 2020 zu ermöglichen.
„Schon jetzt müssen wir die Mädchen für das Event vorbereiten“, betont KTG-Trainerin Birgit Kruse: „Aber unsere Turnerinnen hielten sich in der langen Pause im Hometraining fit. Die Mädchen organisierten WhatsApp-Videokonferenzen und trainierten im Wohnzimmer und im Garten. Da es aber bekanntlich gemeinsam einfacher geht, wurde ein Training in kleinen Gruppen im Freien angeboten.“
Obwohl dabei die Turngeräte aus der Halle fehlten, wurde über Wochen unter erschwerten Bedingungen wie der Abstandsregelung in Gruppen mit maximal fünf Turnerinnen unter freiem Himmel an der Kondition, Kraft und den Grundlagen gearbeitet. „Alle machten das Beste daraus, obwohl viel improvisiert werden musste“, lobt Birgit Kruse: „Das meist gute Wetter gab neue Kraft und ein ganz anderes Gefühl des Trainings.“
Jetzt sind die Mädchen zum Trainieren in die Sporthalle zurückgekehrt. Denn dem Kreis-Sportbund (KSB) ist es in einer großen Kraftanstrengung gelungen, dass ein großer Teil der Hallen im Landkreis Harburg unter Einhaltung von Auflagen wieder zur Nutzung durch die Sportvereine freigegeben wurde.
Damit sind auch die Kunstturnerinnen der KTG Lüneburger Heide in Richtung Normalität beim Sport zurückgekehrt, und hatten bereits Anfang dieser Woche ihre erste Trainingseinheit mit Übungsleiterin Christina Kruse in der WinArena in Winsen, an der Laura Brakmann, Zoe Hiller, Lena Miltz, Paula Trigo Alves und Alexandra Hinkel teilgenommen haben.

Zoe Hiller (li.) und Laura Brakmann (re.) können sich mit Emilia Lic (Mitte) wieder in der Turnhalle auf ihren Start bei den deutschen Jugendmeisterschaften vorbereiten
Vor einer Woche noch übte Lena Miltz ihre Spagat noch im Freien
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen